Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Das neue Wald-, Feld- und Wiesen-Forum. Für Häcksler, Schneeschieber ...
#392177
Hallo,
Am vergangenen Wochenende hab ich mir einen Pickup Ladekran montiert. Es gibt grösseres und besseres :D ich weiss aber für kleine Verladearbeiten reicht es. Irgentwann kommt dann auch ein "richtiger" Kran drauf.
Momentan sind aber eine neue Fassade und neue Fenster fürs Haus wichtiger.

liebe Grüsse aus Luxemburg

Georges
Dateianhänge:
erster Test
erster Test
kran.JPG (33.68 KiB) 5534 mal betrachtet
Unimog U1000 424 Bj. 1983
#392191
ich hab den Kran mit der Konsole an die Anbaubeschläge geschraubt. Dadurch kann ich ihn dann auch wieder abbauen. Die Gewindestangen werden noch durch Schrauben ersetzt, hatte leider keine auf Lager :-)
Der Kran hebt voll ausgefahren 300kg, klein hebt er 900kg. Der Behälter war leer. Wie gesagt er ersetzt keinen richtigen Kran aber um die Rüttelplatte oder den Betonmischer hoch zu heben reicht es. Ich war es leid immer irgendwie mit Brettern alles hoch zu wuchten oder eben mir den Rücken kaputt zu machen.
Dateianhänge:
kran1.JPG
kran1.JPG (35.19 KiB) 5394 mal betrachtet
kran2.JPG
kran2.JPG (40.94 KiB) 5394 mal betrachtet
kran3.JPG
kran3.JPG (16.53 KiB) 5394 mal betrachtet
Unimog U1000 424 Bj. 1983
#392195
Hallo Georges,
wow das ging ja schnell mit den Bildern.
Vielen Dank dafür!

Bei mir soll der Kran die Brennholzsäge und Gitterboxen mit (trockenem) Brennholz auf die Ladefläche bringen.

Anhand der Bilder sieht man richtig gut den Schwenkradius des Kranes.

Ich werde mir eine Aufnahme für den HKH konstruieren und bauen.
Dann gehts mit dem An und abbauen leichter und schneller.

Für wie viel KG ist die Seilwinde an dem Kran ausgelegt?
Bei den meisten kann der Kran zwar 900kg, die Seilwinde ist aber nur für 300 ausgelegt :roll:

Wo hast du den Kran gekauft? (Info per PN, dass es keine Schleichwerbung wird :) )

Danke und Gruß

Thomas
#392247
ja für Holz und Säge ist er bei mir auch gedacht.
Der HKH wäre auch ne gute Lösung gewesen aber sowas habe ich leider NOCH nicht.

Das mit der Seilwinde kann ich dir eigentlich nicht genau sagen, ist aber eine gute Frage. Schau heute Abend mal nach ob ich irgendwo eine Aufschrift finde. Ich überleg mir aber momentan ob ich sie nicht durch so ne kleine Elektrowinde tauschen soll.

Georges
Unimog U1000 424 Bj. 1983
#392986
Moin moin,

na der Kran kommt mir aber auch bekannt vor ;-)))

Ist der Drehzapfen unten bei Euch auch mit 2-3mm Spiel in dem Rohstück unten? Der Drehteller sitzt sauber untem im Lager. Aber der Zapfen eiert in dem Rohrstück rum. Meine Empfindung ist das dort einfach zu viel Spiel ist.

Bei mir wird der Spalter, Gitterboxen und Gartengeräte damit auf den Hänger gehoben. Ob er den Kleintraktor (500Kg) wirklich hebt werden wir noch sehen. Kann sein dass ich dann den Ladearm nicht weit genug ausziehen kann.

Die Handseilwinde wurde erst gar nicht montiert. Dafür kommt eine 0,9t Elektrowinde drauf. Der Hydraulikzylinder wird dann noch umgebaut und durch die Hydraulikpumpe für den Kipperzylinder (der auch noch fehlt ;-) angetrieben. So der Plan.....

Gruss,
Woody
Dateianhänge:
2012-09-05_08-33-11_70_1.jpg
2012-09-05_08-33-11_70_1.jpg (78.04 KiB) 4385 mal betrachtet
2012-09-05_08-46-50_172_1.jpg
2012-09-05_08-46-50_172_1.jpg (76.34 KiB) 4388 mal betrachtet
2012-09-05_08-31-01_663_1.jpg
2012-09-05_08-31-01_663_1.jpg (37.09 KiB) 4388 mal betrachtet
Sometimes the fastest way to get there is to go slow.... (Tina Dickow)
#393000
Hallo,
ja bei mir gibs auch das Spiel. Wenn ich die Feststellschraube bei drehe ist es ok aber dannwackelt immer noch der Ausleger oben.
Naja für den Preis kann man sich auch nicht viel mehr erwarten.
Die Idee mit der Elektrowinde hatte ich auch schon. Stelle bitte Fotos ein wenn du so eine Winde angebaut hast.
Ich habe aber auch schon gemerkt, dass man viel Kraft zum drehen aufwenden muss wenn eine Last am Haken hängt. Hat keiner von euch eine Idee wie man das Drehen hydraulisch machen könnte?

Georges
Unimog U1000 424 Bj. 1983
#393380
Hi Klaus

unten ist ja ein ordentliches Kegelrollenlager drin. Nur oben ist zu viel Spiel.
Ich werde mir wohl ein Messingblech besorgen welches ich als "Ring" in die Hülse legen werde. Dann ist das Speil weg und ein Verkanten gibts nicht mehr. Dann ordentlich Fett rein - dann wird das was....

Hi Georges,

Bilder von der Winde stelle ich rein sobad sie dran ist. Ich hab mir so eine klein 0,9t Winde aus eeBaeeeehhh besorgt. Das recht für meine Sachen immer aus.....


Drehen....
Hydraulisch wird das wohl 'ne Stange kosten.....
Ich hatte mal überlegt ob man das nicht mit einem Scneckengetriebe und einem 12V Motor regeln könnte (so was wie ein Stellmotor für Borgwarner Verteilergetriebe). Ich denk mal drüber nach.....

Gruss,
Mario
Sometimes the fastest way to get there is to go slow.... (Tina Dickow)

Hallo Zusammen, bei meinem Unimog 404 ist ein Haa[…]

Hallo, nach dem ich den BKV im 411er jetzt ein Ja[…]

Tandem Hauptbremszylinder U406

@ mhame Vielen Dank für den Link zum Beitrag[…]

Unimog 411

Verkaufe Unimog 411 Baujahr 1957, viele neu Teile,[…]