Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderator: stephan

#543622
Hallo

Ich habe etwas Probleme mit dem Entlüften der Bremse. Vorne links war der RBZ Defekt und wurde durch einen neuen ersetzt (Maße die gleichen wie beim alten) , nun bin ich wie im Werkstatthandbuch beschrieben vorgegangen ( Bremskreis 1 / HBZ , Hydropneumatisches Steuerventil ist bei mir nicht vorhanden , ALB Regler , RBZ hinten rechts , hinten links, vorne rechts , vorne links ) nun ( Bremskreis 2 / HBZ , RBZ vorne rechts , vorne links ) .

Ich benutze ein Entlüftungsgerät was mit Überdruck arbeitet .

Nun die ersten Probleme Hydropneumatisches Steuerventil , ich nehme an das habe ich nur bei 1 oder 2 Kreis Bremsanlag Anhänger ? .
Bei Bremskreis 1 soll ich den ALB Regler entlüfent , dort kommt aber keine Bremsflüssigkeit raus erst wenn ich Bremskreis 2 entlüfte kann ich auch den ALB Regler entlüften.

Die Feder die am ALB Regler ist kann ich auch hin und her bewegen ( sie hängt lose dran ) soll das so sein ? wenn ich den Hebel abbaue kann ich den kleinen Kolben am ALB Regler bewegen , sobald ich den Hebel wieder anbaue ist der Kolben schon rein gedrückt , die Feder am Schubrohr ist somit nur zu Deko da ? !

Ich habe heute alle Bremstrommeln runter gehabt , alle Bremsbacken und RBZ bewegen sich ( nichts festgegammelt ) .

Wenn ich auf Asphalt aus 50 Kmh eine Vollbremsung mache kann ich das Bremspedal mit Kraftaufwand bis Anschlag treten, meiner meinung nach ist das nicht normal.
Wenn ich auf einen Sandweg auch 50 Kmh eine Vollbremsung machen kann man sehen das die Räder nur etwas am Blockieren sind .
Der Spürbare Bremsdruck am Bremspedal kommt auch erst ab ca. dem halben Pedalweg .

Wo ist hier nun das Problem ?, Bremsflüssigkeit kommt überall ohne Luftblasen, habe nun schon 3 mal entlüftet und 3 L Bremsflüssigkeit durchgepumpt es sind auch alle Leitungen dicht kein Leck !.


Gruß Christian
#543646
Hallo

Ob die Kupplung mit Entlüftet werden muss weiß ich nicht , der Bremsflüssigkeitsbehälter ist beim RBZ austausch auch nicht leer gelaufen , ich hatte auf den Leitungen kleine Stöpsel gesteckt. Die Kupplung macht auch das was sie soll , zeigt auch nicht die Symptome wie wenn Luft in der leitung ist !.

Was mich wundert ist das beim Etlüften von Kreis 1 keine Bremsflüssigkeit am ALB Regler ( Entlüftungsschraube ) raus kommt , nur wenn ich Kreis 2 Entlüfte wird dort Flüssigkeit gefördert !.



Gruß Christian
#543651
Hallo Christian,

ich kenn nun Deinen Mog nicht so wirklich im Detail, aber sind denn an allen Rädern die Bremsbacken auf minimales Spiel eingestellt. Wenn der Arbeitsweg der Bremskolben zu weit ist würde dies für die Symptome sprechen.

Hatt Dein Mog einen Bremskraftverstärker?

Zum ALB, gehen den beide Kreise zum ALB?

Und ein bißchen Oberlehrer muss ich auch noch spielen, bitte nicht erst mit 50km/h durch die Gegend heißen, wenn die Bremse nicht wirklich funktioniert. Den Pedaldruck kannst Du genauso bereits im Stand prüfen.
#543655
Hallo

Die RBZ sind selbstnachstellend , ein Bremskraftverstärker ist verbaut . Beide Bremskreise gehen zum ALB Regler .

Im Buch steht : Vom HBZ , Kreis 1 pflanzt sich der Druck zum automatischen Bremskraftregler fort . Im automatischen Bremskraftregler wird dieser Druck je nach Belastungszustand geregelt . Der geregelte Druck gelangt zu den RBZ der Hinterachse und zu den Twin RBZ der Vorderachse .

Der Druck von Kreis 2 , gelangt zu den Twin RBZ an der Vorderachse und als Steuerdruck zum automatischen Bremskraftregler und zum hydropneumatischen Anhängersteuerventil .

Mein Unimog hat keine 1 oder Zweikreisbremsanlage für Anhänger !.

Zur Probefahrt ich habe natürlich zuvor bei mir auf dem Hof die Bremse getestet , die Probefahrt mit 50 Kmh ist 300 m weiter ein Wirtschaftsweg ( wohne auf dem Land ) .


Gruß Christian
#543669
Hallo

Ich habe heute nochmal alles durchgesehen , alle Bremsbacken haben ein Lüftspiel von ca 0,20 mm . Am Bremspedal ist mir aufgefallen das der Kolben der vom Pedal zum BKV geht ( gemessen am Pedal ) ca 20 mm Leerweg hat bevor er anliegt ( laut Handbuch soll 1 mm haben ) , die Exzenterschraube reicht dort zum Einstellen nicht mehr aus , kann ich die Gabel die an das Bremspedal geht auch noch verstellen ( rein und raus drehen ) ? .


Gruß Christian
#543712
Hallo

Ich habe heute noch mal einen LKW Mechaniker dabei gehabt um auszuschließen das ich einen Fehler mache, wir haben nochmal Entlüftet HBZ dann ALB Regler und dort kam wieder nichts, diesmal habe ich zusätzlich noch mal die Bremse getreten und er hat den Nippel geöffnet und es kam Bremsflüssigkeit , dann den ganzen Rest in Reihenfolge wie im Werkstatthandbuch . Das Ergebnis ist genau das gleiche wie vorher, ich kann das Bremspedal mit Kraft bis zu einem Punkt drücken wo es nicht weiter geht. Nun haben wier es mit Pedal drücken - Nippel öffnen - Nippel wieder zu- Pedal loslassen , beim Entlüften kann ich das Pedal aber weiter durchdrücken wie zu den beschriebenen Punkt wenn alles geschlossen und entlüftet ist . Kann es sein das die Bremse funktioniert und nur meine Bremsbacken verglast sind ? . Ich hatte auch schon in einer Unimog Werkstatt angerufen und mit dem Werkstattmeister gesprochen , er wusste auch nicht weiter und meinte Bremsprüfstand.

Ich habe hier im Forum ein Thema gefunden von Heino Hechenbichler von 2002 , genau das gleiche Problem bei seinem 407 es gab dort aber nie Rückmeldung an was es gelegen hat, vielleicht liest er mit und kann seine Lösung schildern .

Gruß Christian
#543721
Hallo Georg

Die 20 mm sind am Pedal gemessen , ich habe nun mal direkt am Stößel gemessen dort sind es ca 3 mm.

Nochmal zum HBZ vielleicht habe ich mich unverständlich ausgedrückt . Wenn alles entlüftet ist kann ich das Pedal mit voller Kraft auf einen Wiederstand drücken wo es kein mm weiter geht auch nicht wenn ich das Pedal so 1 Minute lang halte , trete ich das Pedal nun wieder mit voller Kraft auf den Wiederstand und jemand macht am HBZ den Entlüftungsnippel auf, kann ich von dem Wiederstand ab noch ca 3 - 5 cm weiter durchtreten !. Komisch ist auch das wenn ich ca 15 kmh fahre , Kupplung trete und die Handbremse ziehe die Hinterreifen nicht blockieren , die Handbremse ist auf ein minimum eingestellt ich kann den Helbel auch nicht doller ziehen ( er ist nicht am Anschlag )

Ich nehme also mal an das die Luft komplett raus ist, deswegen die Frage ob meine Bremsbacken vielleicht verglast sind oder alt ? , ich habe vorhin nochmal die Trommeln abgenommen und mit einem Schraubendreher mit Druck auf die Backe ( ich muss schon etwas mehr Druck ausüben ) drüber gezogen und nur einen kleinen leichten Kratzer rein bekommen .

Was mir noch einfällt ist das man ab und zu ein leichtes Quietschen beim bremsen hören kann aber nicht immer , was aus der Trommel kommt .


Gruß Christian


Gruß Christian
#543725
Hallo Christian,
wir haben auch einen U 407von Bekannten gekauft. Rechnungen von über 16000€ hatten sich im Ordner angehäuft . Die letzten Arbeiten hatte eine Landmaschinen - Reparaturwerkstatt ausgeführt, und zwar beide vorderen Radbrems - Tandemzylinder
erneuert. Die Bremswirkung war im kalten Zustand stark ungleich. Der Tüv machte immer mehr Probleme mit Warmbremsen. Ich nahm an, das Bremsbeläge bei der Reparatur nur mit Bremsenreiniger gereinigt wurden und nicht getauscht wurden, obwohl sie in Kontakt mit Bremsflüssigkeit gekommen sind.
Wir haben die vorderen Beläge erneuert und die Bremse zieht kalt nahezu gleich.
MFG:
Hans-Ulrich
#544543
Hallo

Ich melde mich nochmal , ich habe nun vorne und hinten neue Beläge aufgenietet alle Schläuche neu und einen neuen ALB Regler eingebaut . Nach dem Entlüften habe ich festgestellt das sich das Pedal genau so weit durchtreten lässt bis der Wiederstand kommt wie vorher , nach langem hin und her habe ich dann festgestellt das der Alte ALB Regler überhaupt nicht eingestellt war , die Schraube war bis anschlag rein gedreht so wie beim neuen auch . Nun habe ich die Schraube soweit heraus gedreht das der Hebel vom Regler ca 4-5 mm Weg hat , nun fühlt sich das Pedal gleich ganz anders an . Nach erneuten Entlüften und kleiner Probefahrt dann aus ca 15 -20 kmh eine Vollbremsung gemacht ( voll reingetreten ) , nun zieht die Bremse so stark das die Hinterreifen ca 20 cm abheben . Kann mir jemand der auch einen 407 hat sagen wieviel mm die Schraube vom Schraubenkopf bis an den Bügel wo die Kontermutter dran ist raus steht ( ist eine M6 Schraube mit Kontermutter ) ?.

Gruß Christian

Hallo nEdmund das ist ein allgemeines Community-Th[…]

Hallo Mit einem starken Staubsauber absaugen und […]

411 Einspritzpumpe Oelfüllung

Hallo Helmut, danke für Deine Hilfe. Sorry, […]

Hallo Andreas, bisschen zu weit um mal schnell...[…]