Tunesien im Herbst 2006

Hier geht es um Umbauten & Reisen mit dem Unimog.

Tunesien im Herbst 2006

Beitragvon Dirk/Marl » 08.12.2005, 18:58

Ich habe begonnen meine erste Nordafrika-Reise zu planen. Beim Studieren der möglichen Reiseziele hat sich Tunesien herauskristallisiert.
Reisezeit: ca 4 bis 6 Wochen im Zeitraum zwischen Mitte September und Anfang Dezember.
Meine grobe Planung sieht vor ca 3 Tage für die Anreise zur Fähre,einen Tag für die Überfahrt mit der Fähre, dann je eine Woche Sand und Dünen, eine Woche Land und Leute,eine Woche Küste (Strand und Meer) und eine Woche vakant. Dann eine halbe Woche Rückreise.Alle Zeitangaben sind relativ zu sehen, ich bin im Urlaub und nicht auf der Flucht. Alle paar Tage möchte ich dann mal einen Campingplatz oder ein Hotel ansteuern zum Duschen usw. (ich kann auch ohne, aber wenn es sich anbietet, weiß ich Komfort auch zu schätzen).
Was ich noch suche sind Reisebegleiter. Die Leute aus meinem Bekanntenkreis, die ich für diese Idee begeistern kann, fahren im Frühling, das geht aber nicht mit dem Urlaubsplan bei uns auf der Arbeit Konform.
Also, bevor ich mich einem Profi an den Hals werfe, nehmt mich an die Hand und bringt mich in die Wüste.
Dirk/Marl
Member
Member
 
Beiträge: 183
Registriert: 12.09.2002, 14:58
Wohnort: Marl
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:




Beitragvon AndreasU1300 » 09.12.2005, 10:32

Hallo Dirk

Was hast Du denn für ein Fahrzeug?
Wir haben für die 37-38-39 KW 2006 evtl. Tunesien mit U1300 vor. Es wird unsere 9. Reise nach Afrika. Wir sind erst im Okt. aus Tunesien zurückgekommen.
Das Ziel ist der Sand.
Land und Leute lernt man auf der Reise trotzdem kennen, bis zum Sand sind es ein paar Hundert Km durch´s Land. Es gibt schöne Städte und Stätten unterwegs zu sehen : Kairouan, Monastir, Gabes, Douz, Sbeitla, Dougga usw.
Das mit den Hotels ist so ne Sache, mit dem Komfort ist es außer in den Tourihotels nicht so dolle. Ist Geschmacksache. Es gibt eben kein besseres Hotel als das "eine Million Sterne Hotel" in der Wüste. Ich kenne viele Leute die in der Sahara im freien schlafen, nur um den Sternenhimmel vorm einschlafen zu genießen.
Das Duschen geht mit ner Solardusche in der Pampa tausendmal besser und macht Spaß. Wir haben immer, wenn wir einen Brunnen gefunden haben und es war nötig, geduscht. Das Wasser ist in null komma nix warm.


Gruß Andreas
Benutzeravatar
AndreasU1300
Member
Member
 
Beiträge: 469
Registriert: 29.09.2002, 20:55
Wohnort: Fürstenberg
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon Dirk/Marl » 09.12.2005, 23:11

Hallo Andreas,
ich fahre einen U 1300,ex BW mit Shelter.
Du kommst ja aus Holzminden, das ist ja garnicht soweit enfernt.
Ich schreibe dann noch mal, wenn ich etwas mehr Zeit habe.
Dirk
Dirk/Marl
Member
Member
 
Beiträge: 183
Registriert: 12.09.2002, 14:58
Wohnort: Marl
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon Jans_HZJ78 » 22.02.2006, 20:14

Hallo Dirk,
ich war im Herbst 2004 in Tunesien. Tunesien ist wie ein grosser Sandkasten und macht sehr viel Spaß zu fahren. Zum Baden bis du ab Mitte Oktober zu spät daran, weil die Temperaturen am Strand in der Regelschon zu kalt werden (durch Bewölkung). Im Landesinneren ist es noch angenehm warm (20-30 Grad). Für Tunesien reichen normalerweise 2 Wochen aus und du hast alles bequem gemacht. Bei deinen Zeitrahmen von 4 Wochen würde ich an deiner Stelle nach Marokko fahren.(oder Lybien)Landschaftlich sehr viel abwechselungsreicher und interessanter. Ich war in Marokko in 2003 für 3 Wochen und es war wirklich super.
komme übrigens aus Dorsten und fahre allerdings keinen Unimog, nur einen kleinen Toyota.
Falls Du interesse hast kann man sich ja mal treffen.

ansonsten viel spass in Nordafrika

Johannes
Jans_HZJ78
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 6
Registriert: 22.02.2006, 19:40
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon Monsieur_Moustache » 23.02.2006, 11:52

Hallo Dirk/ Marl,

kann mich den Vorrednern nur anschließen.
Waren jetzt 2x in Tunesien. Land und Leute trifft man auf der Fahrt in den Sandkasten zur genüge. Hotels sind wirklich ein eigenes Thema.
Wir haben beim ersten mal eine Übernachtung im Hotel Mabruk(?) in Tataouine gemacht. Die sind sehr freundlich und erledigen einem auch das Gedöhns für die Einreise ins Sperrgebiet (Faxen den Antrag zu Ali Berchir). Meist ist der Antrag dann am nächsten Morgen fertig.

Andere Erfahrungen haben wir ebenfalls in Tataouine im Hotel Gazelle gemacht. Es ist zwar wohl mit eines der billigsten am Ort, aber ... naja. Wir waren während eines Sturmes dort. Es war ziemlich kalt, wir durchgefrohren, aber im Hotel gabs erst nach 18°°, und auch nur nach Durchlauf von ca 10.000 Litern, warmes Wasser.

Auf Campsides ist es manchmal nicht viel anders, auch was die Sauberkeit angeht.

Was auf jeden Fall immer geil ist, an einer der arthesischen Quellen ein Bad einzulegen. Eine der Muß-Adressen ist mit sicherheit Ksar Ghilane.

Ich sage immer, erwarte nichts, dann kannst du auch nicht so dolle enttäuscht werden.

Was vielleicht auch noch achtenswert ist, dass man sich als Rookie in der Wüste nicht zu viel zumutet. Lieber nicht zu weit ab von der Piste, bzw. wenn das beim ersten Wüstenritt dennoch sein muß dann in netter Gesellschaft eines oder eines weiteren netten Mitfahrers (selbe Fahrzeugklasse!), der einem im Falle eines Falles Hilfe leisten kann.

So long mal

Beslama

Holger
~~ Mog fah'n is, wie wenn se fliechs' !!! ~~
Benutzeravatar
Monsieur_Moustache
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 8
Registriert: 12.06.2005, 14:15
Wohnort: Tübingen
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon Dirk/Marl » 24.02.2006, 22:20

Danke für eure Antworten,
Markus hier aus dem Beitrag hat sich bereit erklärt, dass ich/ wir uns Ihm anschließen können. Damit habe ich das Problem Roukie im Sand zumindest vermindert. Fahrfehler kann man trotzdem natürlich nicht ausschließen.
Ob zwei Wochen ausreichen hängt auch davon ab, wie man Reist. Tunesien hat ja wohl einiges an Antiken Ruinen etc zu bieten.Als ich den Beitrag geschrieben habe war ich mit der Planung noch nach allen Seiten offen. Die Einschränkungen kamen erst nach und nach.
Johannes: über ein Treffen würde ich mich sehr freuen! Rainer aus Lipramsdorf fährt in den nächsten Wochen mit ein paar Kumpels nach Tunesien, vielleicht hat er ja auch Lust und Zeit. Tel sende ich per PN.
Dirk
Dirk/Marl
Member
Member
 
Beiträge: 183
Registriert: 12.09.2002, 14:58
Wohnort: Marl
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:


Zurück zu Unimog Wohnmobil & Expedition

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste