Ausbau Sanitaetskoffer

Hier geht es um Umbauten & Reisen mit dem Unimog.

Moderator: -Martin.Glaeser-

Ausbau Sanitaetskoffer

Beitragvon wuestenfuchs » 23.05.2011, 16:06

Ich hatte ja schon gesagt ich bin neu :?

Da ich mich nun intensiv mit der Ausbauplanung meines alten Sanitaetskoffers von einem 1300L aus Armee Bestand der Emirate befasse, stolpere ich die ganze Zeit ueber ein und die selbe Frage....

Ich bin gedanklich soweit das ich alle existierende Einrichtung aus dem Koffer habe. Die Gleitschienen der Tragen werde ich fuer eine Hebevorrichtung fuer Reserverad und Motorrad am Heck benutzen.
Soweit alles klar.

Gedanklich ist der Koffer leer und ich wuerde die Waende gerne mit Styrofoam und MDF verkleiden. Prinzipiell kein Problem.

Die Frage die ich mir aber nun stelle ist wie befestige ich die MDF Platten am Koffer. Kann ja schlecht durch den Koffer bohren und das ganze von innen verschrauben. Da waeren dann

1. Loecher in der Kofferwand
2. potentielle Moeglichkeiten fuer Wassereintritt und die Folgen
3. saehe es von aussen ziemlich merkwuerdig aus denke ich .... :-)

Da ich davon ausgehe das das fuer Euch eine total simple Frage ist , waere es super wenn Ihr mir hier helfen koenntet. Wahrscheinlich stehe ich einfach nur auf der Leitung.

:lol:


Danke fuer Eure Hilfe.

Bjoern
wuestenfuchs
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 3
Registriert: 22.05.2011, 08:18
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:




Ausbau San-Koffer

Beitragvon 435martin » 05.06.2011, 09:18

Moin Björn,

habe auch gerade mein San-Koffer volkommen entkernt, ist von sehr guter Sustanz, da der Mog Langzeiteingelagert war und sehr gut konserviert wurde 8). nun überlege ich auch, wie ich es am besten mache vieleicht könnten wir mal die Ideen austauschen. Paralel dazu überlege ich, einen Zeppelin ALU-Shelter aufzusetzen, da ich einen unbenutzten aus dem Depot habe, dann hat sich die Isolierung erledigt. Allerdings habe ich hierfür noch nicht die richtige Art der Befestigung gefunden. Evtl. hau ich den San-Koffer auseinander um den Hilfsrahmen nutzen zu können. Irgendwie habe ich hier im Forum noch nichts (oder das Richtige) :cry: gefunden. Wenn jemand mal eine Kabine 1 auf einen Hilfsrahmen montiert hat, wären Bilder oder eine Zeichnung klasse.

Mein Standort ist in Niedersachsen zwischen Oldenburg und Cloppenburg.

Viele Grüße an alle Unimogschrauber von Martin
435martin
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 62
Registriert: 12.01.2011, 21:27
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon fauler-lurch » 05.06.2011, 13:28

Hallo Martin,

solltest Du deine San.-Kabine abgeben wollen, ich hätte verstärktes Interesse. Könnte Dir auch eine Pritsche bieten, falls Du einen Unterbau für einen anderen Koffer brauchst.

Viele Grüße
Oliver
fauler-lurch
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 11
Registriert: 16.04.2009, 20:02
Wohnort: Maintal
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon 435martin » 05.06.2011, 14:25

Moin Oliver,

kannst Du gerne haben, wenn ich die Pritsche haben kann. Ich denke, ich werde den Shelter nutzen. Zu erreichen bin ich unter schulz@mse-technik.de. Der Koffer ist wie beschrieben bis auf die Isolierung entkernt, der Boden ist raus - nicht die Tragkonstruktion bzw. der Hilfsrahmen.

Alles in einem super Zustand. Koffer ist noch auf dem Mog. Bilder kannst Du aktuell bekommen.

Gruß Martin
435martin
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 62
Registriert: 12.01.2011, 21:27
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon AT » 11.06.2011, 22:51

Hallo Björn, Hallo Markus!

Schaut mal ein paar Threats weiter unten, das mit dem alten Möbelkoffer,
das ist mein momentanes Projekt. Könnt Ihr Euch bei Interesse beim UVC-Sommertreffen in Risum-Lindholm oder vielleicht beim UCG-Treffen in Wilbertoort gerne mal ansehen.
Zwei Tipps von mir, die ich beide auch bekommen und wahrgenommen habe.
Im nachhinein kann ich Euch die nur wärmstens empfehlen, denn was ich ersten gelernt und zweitens an Geld gespart habe ist nicht zu verachten.

www.womobox.de zum Lernen und www.womoserv.de zum Einkaufen.

Schaut da mal rein und macht Euch selbst ein Bild!
Grüße,AT
Munter bleiben!!! Andreas
mit Unimog 406 U900 Cabrio Bj 74
Benutzeravatar
AT
Member
Member
 
Beiträge: 310
Registriert: 22.10.2005, 20:27
Wohnort: Ascheberg
Has thanked: 4 times
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon Markus » 14.06.2011, 01:06

Ich würde..

den Sankoffer nehmen, ihn wie du schon getan hast entkernen und dann die Isolierung vollflächig einkleben- Styrodur ist keine schlechte Wahl. Kleber den Körapur 666 soviel ich auswendig noch weiß.An Stellen der möglichen Möbelbefestigungen ein Hartholz direkt statt der Isolierung kleben- einfachste spätere Montage. Das Hauptproblem ist meiner Meinung nach die Tür.... eine thermische Trennung ist da kaum möglich- also entweder raus und einmal neu oder das ganze nicht soo eng sehen- hängt davon ab wo man später reisen möchte. Ich würde die Tür immer belassen, denn damit kann man wirklich abschließen....mit dem ganzen Kunststoffgedöns nur optisch;)
Als Innenverkleidung würde ich ein Multiplex 3mm vollflächig verkleben. An Stellen, die man nicht 100% mit dem Styrodur dicht bekommt würde ich eine Dampfsperre überkleben, damit keine Luftfeuchte an das Traggerüst kommen kann.
Die hinteren Türen durch eine Alu/ Styrodur/Multiplex Sandwichplatte ersetzen. Der Türrahmen selbst bietet einen optimalen Ausgangspunkt für sämtliche Tragkonstuktionen wie Erad oder Moped.
Auch ich wollte meinen Sankoffer verkaufen, doch nun behalte ich ihn, denn mein "neuer" Koffer ist einfach zu groß ( nicht unbedingt zu schwer) fürs richtige Gelände. Natürlich habe ich das Gewicht möglichst unten, doch ich traue mich damit nicht mehr in die Dünen...
Was ich empfehlen kann, sind die Batt mittig im Rahmen- spart Platz im Koffer und bringt den Schwerpunkt nach unten.
Grüße
Markus
Markus
Member
Member
 
Beiträge: 251
Registriert: 24.08.2002, 23:39
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon 435martin » 17.06.2011, 17:52

Moin Markus,

vielen dank für die Ideen, ich beabsichtige mich mehr im Winter damit auf Reisen zu begeben. Nun bin ich am überlegen, ob ich Hallenbau-Sandichplatten als Boden einpzuassen (80mm stark) und die beiden Dachlucken aus zu bauen um mittig den Koffer zu erhöhen, damit ich (fast) auch mal stehen kann. Hintere Tür wird durch vorgenannte Platten ersetzt und dichtgemacht.

Viele Grüße vom Martin
435martin
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 62
Registriert: 12.01.2011, 21:27
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon Markus » 18.06.2011, 00:58

Hallo Martin,

Die Platten sind natürlich sehr stabil, doch 80mm braucht es nicht wirklich am Boden- so verlierst du wichtige Höhencm.
Versuche von den Sandwichplatten die Flex weg zu lassen- einen "warme" Bearbeitung mag kein so ein Blech.
Im Eigenbaukoffer habe ich auch eine Sankofferspinne genommen, um cm nach unten zu gewinnen, da habe ich den Bden auch als Sandwich ausgeführt, indem ich unten Alublech eingeklebt habe und darauf Styrodur in unterschiedlichen Stärken Achte auf die Kofferecken, dass du dort alles gegen Rost schützt. Oben auf dann 12mm Multiplex.
Viel Spa0
Markus
Markus
Member
Member
 
Beiträge: 251
Registriert: 24.08.2002, 23:39
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon 435martin » 18.06.2011, 19:55

Moin Markus,

Dein Vorschlag wird umgesetzt - so werde ich es machen.

Schau mal wieder rein - Gruß Martin
435martin
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 62
Registriert: 12.01.2011, 21:27
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:


Zurück zu Unimog Wohnmobil & Expedition

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste