BW Sani-Koffer

Hier geht es um Umbauten & Reisen mit dem Unimog.

Moderator: -Martin.Glaeser-

BW Sani-Koffer

Beitragvon saimaa » 12.05.2010, 10:28

Hallo,
ich bin neu hier im Forum, sonst leider aber alles andere als "neu".
Nach reiflichen Überlegungen und entsprechendem "Anschauungsunterricht" habe ich mich an sich entschieden einen U 1300 L mit BW-Sani-Koffer zu erstehen und auszubauen. Vergeblich habe ich im Internet (und auch hier im Forum) gestöbert, ob der Koffer in Sandwich- oder bspw. in Gitterrahmenbauweise erstellt ist. Bevor ich gravierende Veränderungen am Koffer vornehme, möchte ich dies gerne wissen. Irgendwo hier im Forum las ich, daß er von DB selbst produziert wurde. Vor einiger Zeit aber besichtigte ich einen MOG und fertigte im Sani-Koffer ein Foto an, auf dem zu lesen war, daß der Aufbauhersteller Ringfeder in Krefeld sei. Meine Anfrage nach dort blieb unbeantwortet, die Firma Ringfeder ist nun wohl auch endgültig aus Deutschland verschwunden und zur "Mama" nach Vändersborg/ Schweden verzogen ... Danke für eure Insider-Tipps!
- saimaa -
Benutzeravatar
saimaa
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 1
Registriert: 06.05.2010, 15:47
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:




Beitragvon Hardy404 » 12.05.2010, 12:37

Hallo Saimaa,

willkommen hier im Forum.

Meines Wissens nach hat die Firma Ringfeder nur AHK's gebaut und keine Kofferaufbauten.

Hier noch eine Infoseite über den 1300er KrKw:

http://www.panzerbaer.de/helper/bw_lkw_ ... krkw-a.htm

Ciao,
Hardy
.
.
UCG 7092
.
Mein langjähriges Herzblutprojekt: HOBOS
Benutzeravatar
Hardy404
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1253
Registriert: 25.11.2005, 02:43
Wohnort: Aura an der Saale
Has thanked: 2 times
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 7092
Unimog: 404.114

Beitragvon fauler-lurch » 12.05.2010, 20:45

Hallo Saimaa,

die Koffer sind tatsächlich von der Fa. Ringfeder, leider bekommt man im Netz kaum Infos. Auch Ersatzteile sind nicht so leicht zu finden.
Der Koffer besteht nicht aus Sandwichplatten. Es handelt sich um ein Gerüst aus Stahlprofilen die außen mit Blech beplankt sind. Die Dämmung besteht aus 20-30mm Mineralwolle. Unten ist zumeist eine Reihe Styropor verbaut. Innen besteht die Verkleidung aus Folienbeschichteten Weichfaserplatten.
Bei längerer Nutzung als Wohnmobil wird sich hier aufgrund der schlechten Bauphysikalischen Eigenschaften schnell eine Kondensatbildung in der Dämmung einstellen.
Am besten Dämmung raus und gegen eine andere Dämmung ergänzt bzw. eine neue Innenverkleidung (dampfdicht) einbauen.
Wegen Familienzuwachs muss ich meinen San.-Koffer leider verkaufen. Ist hier im Forum inseriert, musst aber einige Tage "zurückblättern". Wir müssen jetzt aus ein etwas größeres Fahrzeug umsteigen.

Viele Grüße
Olvier
fauler-lurch
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 11
Registriert: 16.04.2009, 20:02
Wohnort: Maintal
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:


Zurück zu Unimog Wohnmobil & Expedition

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste