Einbau von Fenstern / Dachluke in Dornier Shelter I

Hier geht es um Umbauten & Reisen mit dem Unimog.

Einbau von Fenstern / Dachluke in Dornier Shelter I

Beitragvon earlybird » 23.04.2006, 23:33

Hallo zusammen!

Bin seit Mittwoch stolzer Besitzer eines 435.115 mit einem Dornier-Shelter I. Was ich bisher nicht zuverlässig im Forum finden konnte: kann ich Fenster und / oder eine Dachluke überall einbauen oder hat das Ding eine Gitterkonstruktion / Streben, die ich lieber heile lassen sollte?? Was für Fenster nehmt ihr so (amr-outdoorwelt.de ??) ?

Danke für Antworten / Tips

Christoph
earlybird
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 8
Registriert: 21.02.2006, 21:47
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:




Beitragvon Dirk/Marl » 24.04.2006, 12:57

Hallo Christoph,
erstmal herzlichen Glückwunsch zum Auto.
Ich habe einen U 1300 mit Shelter von Piaggio, der ist im Aufbau etwas anders, weil er aus Sandwichplatten besteht. Die Anforderungen an die Stabilität sind aber die gleichen.
Ich habe eine Dachluke von Seitz, das Heki 2 für Wonwagen eingebaut, mit einem Ausschnittmaß von 1mX0,6m. Dafür mußte ich eine der Dachstreben durchtrennen und habe keine Stabilitäts beeinträchtigungen feststellen können.
Das Fenster habe ich bei Reimo, www.reimo.net, gekauft. Haben Filialien überall in Deutschland.
Dirk
Dirk/Marl
Member
Member
 
Beiträge: 183
Registriert: 12.09.2002, 14:58
Wohnort: Marl
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon Sztoy » 19.05.2006, 22:15

Hallo zu dem Thema, auch ich habe mir eine Dachluke eingebaut.
Bei Reisen achte darauf das Sie so klein ist, das niemand einsteigen
kann. Dann haste Du da Sicherheit. Ich empfehle Dir wegen Staub
und Schmutz welche aus dem Bootsbau. Wegen der Streben nun ja
ich habe auch eine zersägt. Aber ich habe auch keine Einschränkung
der stabilität feststellen können.
Benutzeravatar
Sztoy
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 92
Registriert: 10.09.2005, 09:28
Wohnort: 3
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon earlybird » 29.08.2006, 18:11

So, die Dachluke ist drinnen, hier ein kleiner Erfahrungsbericht:

1. Sägen mit der Stichsäge ist wegen des Schaumstoffs nicht möglich, gleiches gilt für Bohren(zumindest durch die komplette Wand.
Aufbau der Wand: Bild1

2. So kam dann also in Ermangelung einer Tauchkreissäge eine Flex mit dünner Trennscheibe zum Einsatz, macht etwas mehr Dreck, geht aber recht gut. Also: Anzeichnen aussen und innen, dann Flexen außen und innen und hoffen, dass es passt! - war ganz ordentlich.
Dann die Luke einpassen, feststellen, dass diese an den Ecken ja rund ist - fluchen, dass man vorher nicht so genau geguckt hat- und eine runde Aluplatte nachsägen, mit der dann wieder gedichtet wird....

3. Da der Koffer mit 7cm Wanddicke jeden Fensterrahmen übersteigt, habe ich aus Alublech einen Rahmen aus L-Profilen gebogen und entsprechend eingepasst, mit MS Polymer eingeklebt und von unten mit Blechschrauben 4,2mm festgeschraubt. Von oben wurde der Rahmen auch verschraubt und der erste Regen zeigte: es ist dicht!

Die kleinen schwarzen Ecken rühren von meiner großzügigen Sägearbeit her, werden aber nach dem Lackieren nicht mehr sichtbar sein!

Es ist eine Luke aus dem Yachtbau von amr-outdoorwelt.de, zur Diebstahlsicherung werde ich wohl von innen an die C-Profile, ein Alu-Riffelblech gegenschrauben.

Ähnlich habe ich den Durchgang nach vorne eingebaut, mit etwas Alublech und ein paar Nieten ist das tatsächlich ganz gut machbar.

Gruß soweit


Christoph
Dateianhänge
dachluke03.jpg
dachluke03.jpg (42.01 KiB) 1940-mal betrachtet
dachluke02.jpg
dachluke02.jpg (47.8 KiB) 1940-mal betrachtet
dachluke01.jpg
dachluke01.jpg (35.35 KiB) 1940-mal betrachtet
earlybird
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 8
Registriert: 21.02.2006, 21:47
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:


Zurück zu Unimog Wohnmobil & Expedition

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste