Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Spezial-Forum zur Unimog-Baureihe U 404 S.

Moderatoren: stephan, krahola

#553905
Hallo Gerhard,

eigentlich beantwortet sich Deine Frage fast von selbst. Der M130.925 ist ja schließlich die "Unimog-Variante" des M130 und war so beim U404 auch serienmäßig verbaut.
Ein Umbau vom M180 zum M130.925 ist beim 404.1 recht problemlos möglich. Es muss nichts am Rahmen oder Querträger geändert werden.
#553999
Hallo zusammen,
um den Motorhalter vom M180 zu nutzen muss der vordere Schwingungsdämpfer von der Kurbelwelle des M130 demontiert werden.
Wenn man das nicht will braucht man den speziellen Motorhalter für den M130 und muss auch am Rahmen etwas schweißen.
Und wenn man die zwei Vergaser nutzen will muss man sich einen Luftsammler dafür basteln.
Es ist nicht viel Platz.
Aber der M130 ist alle Mühe wert!
Hab das mit einem M130 aus einem 404.0 vor vielen Jahren mal gemacht und wie das so ist das meiste wieder vergessen :-)
cu
Peter Neuland
#554001
Hallo Christoph,

der M130 passt auch in das 404.1 Führerhaus ohne dies höher zu setzen. So war es auch bei mir.
(Im übrigen ist mein schöner 2,8l sogar mit der erhöhter Verdichtung noch zu haben :D)
#554058
Hallo Christoph,

vielleicht hast Du mich Missverstanden und/oder ich mich nicht ordentlich ausgedrückt.
Auch mein 404.1 hatte ursprünglich den üblichen M180. Als er dann aber 1999 zum Trialmog umggebaut wurde hat er einen PKW M130 mit Verdichtung 1:9,0 bekommen.
Dieser Motor wurde zu diesem Zweck auf Unimogtauglichkeit umgerüstet: Ölwanne vom M180 modifiziert, Anlasser 24V, Mil-Verteiler, 2xGeländevergaser etc.
Aber am Fahrgestell und auch am Führerhaus wurden hierfür keine Veränderungen vorgenommen.
#554141
Hey,
Auch ich Fahre den M130er aus dem 404.0 in meinem 404.1 habe alle Anbauteile des M180er übernommen und dann Eingebaut.
Luftansaugung für den Doppelversager selbst zu Bauen ist einfach und kein Hexenwerk, bei mir sogar inkl. LPG Einspeisung ect.

Und das mehr an PS macht mal sowas von Ordentlich Spaß im Fahrbetrieb ...das möchte man nicht mehr missen !!

Gruss Ralf
#554622
Abend zusammen,

ich muss mich hier auch mal mit einschalten, weil ich kein neues Thema aufmachen will.

Ich habe den Standart 404 Motor mit 82 PS verbaut. Wenn mich nicht alles täuscht, ist es der M 180.927

So ich bin an und für sich sehr zufrieden mit dem Motor, vor allem weil er vor ca 15000 km überholt wurden und mit den 82 PS und der Laubtech läuft wie die sau.

Jetzt möchte ich aber gerne mehr Leistung und habe mir deswegen einen M180.954 gekauft mit Doppel Vergaser und 120 PS.

Ich habe nun mehrere Fragen....
Sind die Zylinderkopfdichtungen beim m180 alle gleich?

Und was ein wenig umfangreicher ist...

Wie schon erwähnt ist der aktuell verbaute Motor gut in Schuss. Deshalb und um mir die Arbeit zu sparen, überlege ich nicht den kompletten Motor zu tauschen sondern lediglich den Zylinderkopf mit Abgas und Ansaugung. Außerdem würde ich in dem Zug auch noch die größere Ölwanne ins. Ölkühler umbauen die an dem neuen Motor dran ist. Ich habe mir einen zweiten Unimog Vergaser gekauft und würde die zwei PKW durch die zwei Unimog-vergaser tauschen.

Was meint ihr dazu? Kann man das so machen? Macht das Sinn oder ist das Pfusch.

Gruß und schon mal vielen Dank

Marius
#554647
Merll_0408 hat geschrieben: 13.06.2021, 19:05. Außerdem würde ich in dem Zug auch noch die größere Ölwanne ins. Ölkühler umbauen die an dem neuen Motor dran ist. Ich habe mir einen zweiten Unimog Vergaser gekauft und würde die zwei PKW durch die zwei Unimog-vergaser tauschen.
der Ölkühler wird am Ölfiltergehäuse angeschlossen, die Ölwanne bleibt davon unberührt.
Die Aplikation der Vergaser auf die "neue" Ansaugbrücke ist grundsätzlich machbar. Es muss nur die Höhe mit neuem Luftsammelkasten und die Saugrohrvorwärmung entsprechend angepasst werden.
Dichtungstechnik vor 100 Jahren

Hallo Christoph, ein Glück, dass dies meine l[…]

Hallo Konrad, läßt sich der Boden nicht[…]

Ja, wenn ich zu blöd bin, den richtigen Begri[…]

Ich empfehle zum Lösen einen Stahlwille Leitu[…]