Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderator: stephan

#554487
Hallo ich habe eine technische Frage.
Mein Kippzlinder hat sich von seiner Funktion verabschiedet, er ist nicht mehr zu retten.
Das Problem: der Zylinder ist 3 stufig und ist ganz anders als alle für Unimog angebotene Teleskopzylinder die ich gefunden habe, auch die Aufhängung ist anders
Die Firma Nencki, der Hersteller selbst, hat keine Zylinder mehr. Ein Zylinder mit gleichen Maßen habe ich bisher nirgends gefunden.
Teleskopzylinder Nencki Artikelnummer 398.10238
Der Mog kam ursprünglich aus der Schweitz. Könnte es ein Umbau der schweitzer Armee sein ?
Wo werden noch Ersatzteile gehandelt ? kennt jemand die Bezeichnung der Pritsche oder den Hersteller ?
Technische Zeichnung, Zylinder Fotos stelle ich in meine Galerie
Ich hoffe auf Eure Hilfe

8091

8090

8089
#554490
Hallo und herzlich willkommen
Für dich als Newbie einen kleinen Hinweis, jeder Beitrag beginnt mit einem Gruß und endet mit der Unterschrift des Realnamen.
Das ist ein Bestandteil unserer Nettiquette, die du sicherlich bei der Anmeldung gelesen hast und auf die wir hier Wert legen.
Ein paar Zeilen zur Vorstellung oder des Projektes und zu wissen, mit wem man es zu tun hat erhöht erfahrungsgemäß auch die Hilfsbereitschaft.

zu deinem Problem, diese Pritschen wurden in der Schweiz als eigene Konstruktion gebaut unterscheiden sich stark von den MB-Pritschen, da wird nix passen. Da wird es nur, wenn überhaupt noch dort etwas geben. Vielleicht kann Romi da weiter helfen
#554509
Hallo und vielen Dank für Euer Interesse.
Ich konnte ein paar Tage nicht ins Forum, deshalb jetzt erst die Antwort.
Bilder hatte ich auf meine Galerie gestellt, da die Bilder Funktionen, glaube ich, noch nicht ganz da sind versuche ich es mal mit dem Verweis auf einen Beitrag eines anderen Forums. Ich hoffe das ist nicht verboten
Dort sind Bilder eines anderen Unimogs mit ziemlich genau meiner Pritsche:
https://www.offroad-forum.de/viewtopic. ... 71eed7dbed
Der Zylinder ist jetzt in der Werkstatt. Er ist so beschädigt das es nicht mehr zu retten ist.
Die Mitarbeiter der Hydraulik Werkstatt hier waren begeistert von der Qualität des Zylinders, aber ratlos wie sie den Zylinder nachbauen könnten.
Der Zylinder wurde von der schweizer Firma Nencki gebaut und vielleicht ist also die ganze Pritsche von der Firma Nencki Langenthal ?
Ich forsche seit vielen Nächten nach einer Lösung, vielleicht kennt noch jemand eine Firma, einen Händler die anzuschreiben sich lohnen könnte ? Es ist eine Pritsche die in der Schweiz auf verschiedenen Unimogs verbaut wurde um 1980. Oder hatte schon einmal jemand ein ähnliches Problem und kennt eine gefundene Lösung ?

Zum Projekt: ein Umbau eine Umfunktionierung des Unimogs habe ich nicht geplant Er ist genau richtig wie er ist.
Wenn ich reich werde an Geld und Zeit wäre eine neue Lackierung gut und vielleicht würden eine Seilwinde und ein kleiner Kran den Unimog für uns noch perfekter machen. Im Moment reicht es das der Unimog so funktioniert wie er gebaut wurde und in Betrieb gehen kann sobald sich der Schlüssel dreht.

mit freundlichem Gruß Marcel
#554765
Hallo Technik Forum Leser
2.JPG
2.JPG (34.02 KiB) 258 mal betrachtet
So jetzt einmal Pritsche auf Bild

Den Zylinder habe ich jetzt nachbauen lassen und heute eingebaut
Immer noch treibt mich aber die Frage um wer der Hersteller meiner Pritsche ist.
Ich glaube die Pritsche wurde, wie von Ingo angenommen, von der Firma AEBI montiert
Weiß jemand ob ich irgendwo noch Ersatzteile finden kann. Ich würde gerne ein par Bolzen auswechseln

Ich würde mich sehr freuen wenn jemand bereit wäre seine Erfahrungen zu teilen
#554766
HalloMarce
lIch glaube die Pritsche wurde, wie von Ingo angenommen, von der Firma AEBI montiert
Weiß jemand ob ich irgendwo noch Ersatzteile finden kann. Ich würde gerne ein par Bolzen auswechseln
ich tippe da eher auf LARAG . MW haben die auch die Fahrgestelle der 421er verlängert und mit Kipperaufbauten versehen.
Restauration 411

Hallo zusammen, danke für eure Antworten! M[…]

Hallo Georg, ich fahre schon lange Unimog 411 und[…]

Hallo Julia, ich könnte einen guten Rumpfmot[…]

Kraftstoffzusatz Desolit

Ich habe das jetzt auf meinem U1200 BM 424 mit OM […]