Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderator: stephan

#557218
Moin,

der Leerweg meines Kupplungspedals ist (schon immer seit ich ihn habe, jetzt nicht neu aufgetreten) sehr groß bis die Kupplung trennt. Ich vermute, dass mal das Spiel nachgestellt werden muss, vielleicht hat sich auch während einiger Operationen am HBZ mal Luft in's System geschlichen, so dass ich hier mal entlüften müsste.
Der Nehmerzylinder befindet sich ja nach erster Inaugenscheinnahme ganz links an der Kante innen unter dieser Gummiabdeckung für die Hebelagen neben dem Hebel für die Zapfwellenbetätigung. Von da aus müsste man also einigermaßen gut drankommen. Nur wie kriege ich diese Gummiabdeckung nach oben heraus?
Oder muss man womöglich ganz anders vorgehen?
Viele Grüße, Wolfgang
U416.114 (U1100), 1976, Cabrio, 2 x 4 Gang, 110 PS
#557235
Hallo Wolfgang
da musst du von unten ran. beim 406/416 geht das "ganz gut", etwas schwieriger beim 417 mit dem gro0en Getriebe.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
#557265
Danke Helmut!


Ach Du heilige Schei...! Das ist ja jetzt bei der feuchten Kälte vermutlich eine ganz besondere Freude. Wie ich da an den Entlüftungsnippel etc. herankommen soll, seh ich noch nicht so wirklich. Entlüften kann man ja hoffentlich einfach per Entlüftungsgerät.

Ich fahr lieber am WE erstmal nach Südtirol. Vielleicht danach...
Viele Grüße, Wolfgang
U416.114 (U1100), 1976, Cabrio, 2 x 4 Gang, 110 PS
#557268
Hallo Wolfgang

Da gibt es am 406 einige engere Stellen :x

Der Ansatz zum Halten der Stösselstange vom Nehmerzylinder sieht man manchmal sehr schlecht. Die Stange hat zwei Anfräsungen zum Halten mit einem Gabelschlüssel. Je nach Einstellung der Länge sind diese verdeckt. Am besten hängst du sowieso die Rückzugfeder aus.

Gruss Norbert
#557272
Hallo Wolfgang

Diese Gummiabdeckung ist mit einem umlaufenden Metallrahmen versehen, das kannst du nicht nach oben ausbauen. Aber es wäre sowieso zu nah am Fahrersitz, da käme man auch von oben nicht gut hin. Wie Helmut schon geschrieben hat, ist das gar nicht so schlimm wie es aussieht.
Am Pedal habe ich die Feder noch nie ausgehängt - aber unten am Nehmerzylinder. Wenn die Feder unter Zug ist, kannst du das Spiel nicht fühlen und einstellen. Da wird im WHB von 3mm gesprochen. Wenn du aber Doppelkupplung hast ist das viel zu viel und die Zapfwellenkupplung wird nicht richtig trennen. Es ist einfach zuwenig Weg dazu vorhanden, deshalb musst du knapp einstellen und öfter kontrollieren. Die Zapfwellenkupplung selbst musst du aber an den 3 Armen von unten her durch das Inspektionsloch einstellen.
Nach deinem Aufenthalt in Südtirol kannst du richtig entspannt an die Arbeit :party :party

Gruss Norbert
#557276
Moin Norbert,

ja, ich weiß, dass da ein Metallrahmen ist - das IST es ja leider... Aber wenn Du meinst, dass es an der Stelle ohnehin zu eng ist, ist es wohl so.
Dass das Sollspiel je nach verbauter Kupplkung unterschiedlich ist, habe ich gesehen. Der 416 hat nur vorne eine Zapfwelle, die ich aber mangels Anbaugerät dort noch nie benutzt habe (hinten wäre sie für mich sinnvoller, aber zu aufwendig nachzurüsten...). Wie finde ich heraus, ob eine Einfach- oder Zweifachkupplung verbaut ist? Eigentlich nur mit belasteter Zapfwelle im Betrieb zu testen, oder?
Viele Grüße, Wolfgang
U416.114 (U1100), 1976, Cabrio, 2 x 4 Gang, 110 PS
#557278
Hallo Wolfgang
Werinhari hat geschrieben: Wie finde ich heraus, ob eine Einfach- oder Zweifachkupplung verbaut ist?
das kannst du an der Position des Nehmerzylinders erkennen. Wenn der Nehmer in der Position für kurzen Hebelarm montiert ist, hast du eine Doppelkupplung, bei der Position am Ende des Hebels ist eine Einfachkupplung verbaut.
Außerdem ist am Kupplungsgehäuse der untere Deckel zur Kontrolle abnehmbar. Zum Einstellen der Doppelkupplung muss der sowieso geöffnet werden. Wenn die Zapfwelle nie benutzt wurde, ist die aber auch nicht verschlissen, dann kannst du dir den Part sparen, sofern sie überhaupt richtig eingestellt ist.
Werinhari liked this
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
#557296
Hallo Wolfgang,
als "alter Hase" bzw. Unimogler hast Du ja bestimmt die BA zum Fahrzeug. Da sind beide Varianten abgebildet. Übrigens habe ich meinen Rahmen der Schalthebelabdeckiung am 421 umgebaut, dass er nach oben herausnehmbar ist. Es hat mich auch schon immer gestört.
Christoph
Werinhari liked this
#557358
Hallo Wolfgang,
vielleicht solltest Du auch das Pedal selber kontrollieren. Es könnte sein, dass die Exzenterschraube zum Einstellen des Pedalleerweges verschlissen ist. Mit der Hand prüfen wie lang der Leerweg ist, bis der Stössel den Kolben des Geberzylinders berührt.
Ich schaffe mir mehr Platz beim Kupplung entlüften, indem ich das linke Fahrerhauslager löse und das Führerhaus ein paar Zentimeter anhebe.
Werinhari liked this
Viele Grüsse aus Wien
Herbert
#558251
Hallo zusammen,

danke für die Tips bisher - ich muss mich entschuldigen, hatte lange keine Zeit (und Lust) mich mit der Angelegenheit zu beschäftigen...

Gerade habe ich mal die Leerwege am Pedalgummi ermittelt (gemessen an Oberkante Pedal zum Armaturenbrett hin): die ersten 15 mm sind Leerweg bis der Stößel den Kolben des Geberzylinders berührt. Dann folgen nochmal ca. 70 mm Leerweg bis kräftiger Widerstand spürbar wird (Kupplung beginnt zu trennen).
Wenn ich recht erinnere, ist der Bolzen im Pedalhebel exzentrisch - mit ihm kann man durch Verdrehen den Leerweg einstellen. Welches Maß soll hier sein?
Die 70 mm sind vermutlich auch deutlich zuviel, oder? Ich habe das Gefühl, 3/4 des Pedalwegs sind Leerweg.
Viele Grüße, Wolfgang
U416.114 (U1100), 1976, Cabrio, 2 x 4 Gang, 110 PS
#558254
Hallo Wolfgang
Werinhari hat geschrieben: die ersten 15 mm sind Leerweg bis der Stößel den Kolben des Geberzylinders berührt.
dann sind in der Regel die Kunststoffbuchsen um und die Exenterschraube auch, wenn du Pesch hast das Pedalauge auch schon. Das Stößel sollte max 1 mm Luft im Kolben haben., eigentlich reicht schon so 2/10-tel Millimeter
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
#558257
Hallo Helmut, hallo Wolfgang,
Mit dem Auto kenne ich mich nicht aus, weis also nicht was richtig ist. Ihr redet aber von zwei verschiedenen Maßen die gleiche Sache betreffend. Helmut schreibt von dem echten Spiel des eigentlichen Stößels während Wolfgang von dem Pedalweg auf der langen Seite des Pedalhebels schreibt um dieses Stößelspiel zu überwinden.
Haltet Abstand, lasst Euch impfen und bleibt gesund
Bis dene
Gruß
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Termine
#558260
Ja, da hast Du recht, Jürgen. Aber jetzt weiß ich ja das Sollspiel. Das werde ich mir nachher mal in Webparts hinsichtlich der beteiligten Bauteile und morgen mal in natura genauer ansehen, ist jetzt schon wieder zu dunkel draußen leider.
Viele Grüße, Wolfgang
U416.114 (U1100), 1976, Cabrio, 2 x 4 Gang, 110 PS
#558274
Ich hab das Zeug mal zerlegt. Manschette ist defekt (Pos. 116), gibt's nicht mehr. Dafür gibt's Pos. 119, von der ich nur die Manschette brauche. Lohnt das? Gibt es die sonst anderswo allein?
Die Plastikhülse (44) ist ebenso verschlissen wie die Exzenterschraube. Ist das die Pos. 77 (steht da wie immer bei solchen fraglichen Teilen nicht erklärt.)?
Das Auge im Pedal ist mMn OK.
(584.26 KiB) 28-mal heruntergeladen
Viele Grüße, Wolfgang
U416.114 (U1100), 1976, Cabrio, 2 x 4 Gang, 110 PS

Hallo, ich habe noch gebrauchte. Könnte Dir […]

... das weiß ich ehrlich gesagt nicht.... VG[…]

Hallo zusammen ! Ich suche für meinen U416[…]

Vielen Dank für die Antwort und die interessa[…]