Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderator: stephan

#570136
Hallo Leute, bin dieser Tage mit meinem 411 endlich in die Sonne gestartet,
war aber nicht weit......
Dann fiel das Kupplungspedal aufs Bodenblech und Ende wars mit Schalten.
Dachte erst, wir nicht viel sein. Einen Splint verloren o.s.
Nein, das wars nicht. Das Kupplungsgestänge lässt sich bis zur Kupplungsglocke verfolgen.
Der Fehler wird wohl in Selbiger liegen.
Gabel von Ausrücklager, oder Lager selbst oder die Kupplung :roll:
Hat jemand mit diesem Schadensbild Erfahrung???
Bin für Hinweise sehr dankbar. Denn das sieht teuer aus.
Wolfgang
#570139
Hallo Wolfgang,

ist das Kupplungspedal ohne zutun auf das Bodenblech gefallen und dort liegen geblieben oder ließ es sich nur praktisch ohne großen Widerstand durch treten kam aber beim loslassen auch wieder zurück?

Der Schaden ist auf jeden Fall innerhalb der Kupplungsglocke und zu 95% Wahrscheinlichkeit muss dazu die Kupplungsglocke vom Motor getrennt, der Motor ausgebaut werden.
Lediglich wenn die Halteklammern des Ausrücklager an der Betätigungsgabel abgerutscht sind wäre eine Reparatur durch das Loch unter dem Blechdeckel eventuell denkbar.
Wenn das Kupplungspedal auf dem Bodenblech liegen bleibt und nicht von selbst zurückkommt gibt es noch einen zweiten Fehler, dann fehlt nämlich auch die Rückstellfeder am Pedalbock. Wenn die fehlt liegt immer das Ausrücklager am Druckring der Kupplung an. Beim 411 ist das Ausrücklager aber kein wirkliches Lager sondern auch nur ein Schleifring, der dieses dauerhafte Anliegen überhaupt nicht mag.

Hallo Jürgen, vielen Dank für deine schn[…]

Hallo Hans, der Fachbegriff ist Drahteinlage.

Einspritzpumpe

Weil im WHB nichts darüber zu finden ist: Mu[…]

Moin Mischel Welchen Sinn hat die Dehnschraube bzw[…]