Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderator: stephan

#575133
Servus miteinander,
ich bin bestimmt nicht der erste der sich mehr Leistung bei seinem Mog wünscht.
Ich habe einen 1300er Bj 80 mit einem OM352A.

Welche Möglichkeiten bestehen mehr Leistung zu erreichen ?
Benötige ich einen LLK Umbau? Turbo Umbau?

Mein Ziel wären zwischen 160-180PS, ist er damit noch langlebig, hält er das aus ? :D

Was würde mich die Leistungssteigerung ungefähr kosten?
Hat schon jemand Erfahrung damit ?
Bestehen große Unterschiede zum Motor aus dem 1500er ?

Ich freue mich über jede Antwort :party :technik
#575135
Hallo Jonas
der U1300 hat ab Werk bereits einen OM352A (Turbo). Du kannst die Leistung noch ein wenig anheben, für 180PS ist eine Kolbenbodenkühlung Pflicht. Dazu ist dann auch die Ölpumpe mit einer größeren Fördermenge notwendig.
Ab 170PS ist ein Umbau des Reglers der Einspritzpumpe auf LDA notwendig, es sei denn der ist als lof zugelassen.
Bei den Kosten kommt es darauf an, was du selber machen kannst.
#575136
Servus, vielen Dank für die schnelle Antwort.

Besitzt mein Motor schon die Kolbenbodenkühlung?
Er ist als lof zugelassen.
Welche Ölpumpe muss ich verbauen ?
Benötige ich für mehr Leistung eine andere Einspritzpumpe oder einen anderen Turbolader?

Wo ist der Unterschied zum 1500er?

Mit freundlichen Grüßen
#575139
Hallo Jonas
welches Motorbaumuster hast du verbaut. Einschränkend muss erwähnt werden, es gab auch auf wunsch eine Sparausführung mit dem 120PS-Motor ohne Turbo. Aber das müsstest du doch schon im Motorraum nachts im Dunlkeln noch erkennen können
Normalerweise ist bei 170 PS die LDA verbaut, bei lof wird das bei der HU nicht geprüft. Eingetragen bekommst du das aber nicht mit allen rechtlichen Folgen.
Kolbenbodenkühlung hat der noch nicht. Die Ölpumpe und Düsen für Kolbenbodenkühlung nimmst du am einfachsten vom OM366A, da ist noch alles lieferbar.
#575150
Hallo Jonas
die Ölpumpe kostet im Aftermarket so ab 150€ und die Düsen ab 15€, die Hohlschraube im Hydrauliksektor (Normteil) 4€.
Umrüstung auf LDA ist teuer, eine gebrauchte Pumpe mit LDA-Regler ist sehr gesucht, weoil alle sowas suchen.
Für dich als Newbie einen kleinen Hinweis, jeder Beitrag beginnt mit einem Gruß und endet mit der Unterschrift des Realnamen.
Das ist ein Bestandteil unserer Nettiquette, die du sicherlich bei der Anmeldung gelesen hast und auf die wir hier Wert legen.
(HMod)
#575156
Hallo Helmut,
Okay das klingt machbar jedoch ist das wahrscheinlich ein größerer Akt.
Ist es schon vorgebohrt oder muss man es selber bohren ? :flex
Was meinst du lassen sich auch 160-170PS ohne Kolbenbodenkühlung machen, oder hält der Motor das auf lange Sicht nicht aus ?

Was ist die günstigste und einfachste Methode für mehr Leistung am Anfang ?
Möchte ungern meinen ganzen Motor zerlegen.

Mit freundlichen Grüßen Jonas :spitze
Zuletzt geändert von Jonas’u1300 am 17.04.2024, 20:43, insgesamt 1-mal geändert.
#575157
Hallo Helmut,

Auf eBay würde es einen Turbolader mit Wastegate Regelung für 1500€ geben.

Der Verkäufer meinte, es wird nichts weiteres benötigt, um 160PS zu erreichen.

Er hatte auch keine Bedenken zwecks der Haltbarkeit.

Hat irgendjemand Erfahrung damit ??

Mit freundlichen Grüßen Jonas :wink:
Zuletzt geändert von Jonas’u1300 am 17.04.2024, 20:42, insgesamt 1-mal geändert.
#575160
Hallo Jonas
Helmut Schmitz hat geschrieben:endet mit der Unterschrift des Realnamen.
ich weiß nicht ob du nicht lesen kannst oder das geschriebene nicht verstehst
z.B. Mit freundlichen Grüßen :wink: Jonas
Jonas’u1300 hat geschrieben:Auf eBay würde es einen Turbolader mit Wastegate Regelung für 1500€ geben.
Der Verkäufer meinte, es wird nichts weiteres benötigt, um 160PS zu erreichen.
fdafür brauchst du nocht nicht mal den teuren Waste Gate-Lader. Aber es gibt Zulassungs- und Abgas-Vorschriften.
Beim Wastre Gate Lader wird ein anderer Anlasser mit senkrecht nach oben stehendem Magnetschalter wie beim 406/417benötigt.
#575161
Hallo Helmut,
Ich entschuldige mich für mein äußerst unhöfliches Verhalten. :sorry

Was kannst du mir jetzt zusammenfassend sagen.

Ich habe vor 160-170PS zu erreichen. :party

Was ist die günstigste und einfachste Variante für den Anfang diese Leistung zu erreichen?
Hast du selber schon Erfahrung damit gemacht ?

Benötige ich wirklich eine KBK, damit es der Motor auf lange Sicht aushält oder ist es auch ohne möglich? (ehrliche Meinung erwünscht)

Dazu nochmal eine Frage, besitzt mein 1300er Mog welcher den OM352A besitzt eine KBK Vorbereitung oder nicht?
Gibt es Motoren sowohl mit und ohne oder war das damals einheitlich?
Lässt es sich irgendwie herausfinden ohne den Motor aufzumachen?

Mit freundlichen Grüßen Jonas :danke
#575165
Hallo Jonas,

Ahnung von den größeren Mog Motoren habe ich nicht, lese aber immer gerne mit und versuche besonders von Helmut zu lernen. So auch hier.
1. Er fragte ziemlich am Anfang gleich nach Deinem Motorbaumuster, dieses gibt Auskunft wie Dein Motor bei Auslieferung ausgerüstet war. Das Motorbaumuster ergibt sich aus den Stellen ersten 6 Stellen der Motornummer.
2. Helmut schrieb bereits mehrfach, dass bei einer Leistungssteigerung auf 170PS oder eine Kolbenbodenkühlung Pflicht ist.
Diese Aussage beruht in der Regel darauf, dass die Motroenentwickler bei MB dies so erkannt undd festgelegt haben. Keiner von uns hier hat einen Motorendauerlaufteststand. Wenn die Entwickler dies so festlegen ist es höchstwahrscheinlich dass bei einem Verzicht auf diese Massnahme die Lebensdauer des Motors leidet. Wie lange er ohne die Massnahme hält wird Dir keiner sagen können zumal niemand ja Dein Leistungsanforderungsprofil kennt. Wo für und wie oft benötigst Du diese Mehrleistung.
Ob nun bei Deinem Motor die Bohrungen für die Kolbenbodenkühlung vorhanden sind kannst derzeit nur Du selbst beantworten, denn nur Du kannst den Motor betrachten. Wenn ich nach OM352 Kolbenbodenkühlung nachrüsten suche finde ich sowohl Aussagen von OM352 Motorbesitzern die an Ihren Motoren schon Blindschrauben haben und andere die eben keine Bohrungen haben. Das könnte Baujahr des Motors abhängig sein.
3. Helmut wies mehrfach auf Probleme bei der Zulassung in Bezug mit der Leistungssteigerung hin. Bis zu welcher Leistung es ohne die LDA fähige Einspritzpumpe geht kann ich nicht sagen. Spätestens an der Grenze wäre aber für Dich Schluß weil Du ja nur nach einer billigen Leistungssteigerung suchst. (Billig ist in dem Zuge nicht mit Preiswert bzw Sinnvoll gleich zu setzten)
#575168
Hallo Jonas
es gibt den Block in verschiedenen "Baustufen". Die Neue Version hat die erforderliche Gusstellen für die Bohrung , ist aber nicht immer schon vorgebohrt. Beim alten Design ist keine entprechne Gusvorbereitung vorhanden. Laut Teileliste wären bei deinem die Verschlussstopfen schon vorhanden.
#575169
Servus Jürgen,
danke dir für deine ausführliche Antwort.

Ich werde mal nach meiner Motornummer suchen und mich melden.

Ich habe auch Verstanden, dass es bei einer Leistung ab 170 PS sinnvoll wäre eine KBK zu verbauen.

Und nun zu guter letzt, ich habe eigentlich gehofft das jemand schon das gleiche vorgehabt und durchgeführt hat und mir da nun von seinen Erfahrungen berichten kann.

Mit freundlichen Grüßen Jonas
#575171
Helmut Schmitz hat geschrieben: 18.04.2024, 11:19 Hallo Jonas
es gibt den Block in verschiedenen "Baustufen". Die Neue Version hat die erforderliche Gusstellen für die Bohrung , ist aber nicht immer schon vorgebohrt. Beim alten Design ist keine entprechne Gusvorbereitung vorhanden. Laut Teileliste wären bei deinem die Verschlussstopfen schon vorhanden.
Servus Helmut,
ich danke dir vielmals.

Wie finde ich es am besten heraus ob mein Motor nicht nur laut Teileliste die Verschlussstopfen hat ?
Hast du da einen Tipp für mich ? (Endoskop?)

Wenn ich den Umbau vornehme, hast du einen Tipp für mich wo ich am besten die Teile kaufe ?
Hast du da eine seriöse Quelle ?

Und was würdest du in diesem Aufwasch dann gleich noch mitmachen ?
Neuer Turbo? Andere Einspritzpumpe oder nur bissel drehen ?

Mit freundlichen Grüßen Jonas :danke
Anbauplatte für U 4111 Westfalia

Hallo Winni, danke für die Hinweise. Aber ic[…]

Unimog 421 Neuanschaffung

Liebe Forengemeinde, lange gab es kein Update. […]

Hallo Bernd und Oskar, schaut Euch doch mal das f[…]

Hallo Suchende ,eigentlich Antworte ich nicht mehr[…]