Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderator: stephan

:sunglasses: 100 %
#573934
Hallo Thomas

warum passt es nicht?
Vermutung 1: Das Manometer ist, da nach vorne montiert, zu hoch und stößt an die Motorhaube, Lösung: 90° Winkel und Montage hinten.
Vermutung 2: Die Strecke rechts vom Filter in Richtung Hydraulikölbehälter ist zu kurz, das sollte man individuell mit einem passend abgesägten Stück Hydraulikrohr lösen.

Auf den folgenden Bildern inspiriert von Falko meine Umsetzung des Themas.

Gruß

Karsten
Dateianhänge:
IMG_20230928_134946789.jpg
IMG_20230928_134946789.jpg (1.62 MiB) 2159 mal betrachtet
IMG_20230928_134934841.jpg
IMG_20230928_134934841.jpg (1.6 MiB) 2159 mal betrachtet
#574178
Hallo,

wie ich meine in dem Thema schonmal vorher angemerkt habe ich einen Filter in den Tank gesetzt.
Damals zwar die Filtergröße zu groß gewählt. Aber zumindest laut Nenndaten sollte der auch mit dem kleineren Filter genug Durchfluss haben.
Testen könnte ich es allerdings nie, weik sich schnell rausstellte, dass der Mog zerlegt werden musste.


Aber evtl. könnte das noch in das Cabrio passen und man musste mal ein Auge auf die Filterleistung legen.



Grüße
Sebastian
Dateianhänge:
IMG_20220304_094312627.jpg
IMG_20220304_094312627.jpg (1.85 MiB) 1713 mal betrachtet
IMG_20230823_132535948_HDR.jpg
IMG_20230823_132535948_HDR.jpg (231.15 KiB) 1713 mal betrachtet
#574185
Hallo Jürgen,
aber eiskalt, da mir nichts besseres eingefallen ist.
Optimal ist es sicher nicht.

Ich gehe davon aus, dass die Abdeckplatte auf dem Tank angesichts ihrer Materialstärke und der zahlreichen Befestigungsschrauben, hier keine Schwäche zeigen wird.

Das Problem ist einfach der fehlende Platz.
Eventuell könnte man eine Stütze/Halterung anfertigen, die hinten an der Befestigung des Öltanks mit befestigt wird. Ob das am Schluss so viel Entlastung bringen würde?

Grüße Karsten
#574887
Guten Abend miteinander,

ich bin begeistert, wie lange und intensiv dieses Thema schon behandelt wird.
Da mein Unimog seinen Weg ohne Hydraulikanlage zu mir fand, habe ich mich mit der Materie auchein wenig auseinander gesetzt.
Inspiriert durch die Beiträge im Forum hier meine Lösung:
Zwei aneinandergebaute Filtereinsätze mit einer Filterfeinheit von 10µm und einer Literleistung von 20l/min pro Filtereinsatz. Eine Verschmutzungsanzeige wurde auch mit installiert.
Das Gehäuse ist aus Kunststoff, zum Teil 3d gedruckt und mit Glasfaser umwickelt.

Ich bin gespannt, was der Filter so alles herausziehen wird.
Schöne Grüße
Niklas
Dateianhänge:
20240330_094401.jpg
20240330_094401.jpg (892.44 KiB) 1049 mal betrachtet
20240330_141048.jpg
20240330_141048.jpg (1.33 MiB) 1049 mal betrachtet
20240330_094350.jpg
20240330_094350.jpg (1.29 MiB) 1049 mal betrachtet
#576265
Hallo zusammen,
Ich filtere mein Hydrauliköl im 411 cabrio nun auch mit moderner Technik.
Dazu habe ich einen Rücklauffilter wie er z.B. auch von Karsten verwendet wird faherseitig neben den Hydrauliksteuerblock gehängt. Als Halterung habe ich aus Flachstahl geschweißt und an den Befestigungsstellen des Hydraulikblocks befestigt.
Der Rücklauf wird direkt am Steuerblock abgeholt auf die andere Seite des Hydrauliksteuerblocks. Dort Sitzt die Filterpatrone und der Bisherige Rücklaufschlauch reicht locker bis zum Auslass des Filters.
Der bestellte Schlauch ist deutlich zu lang . Hatte zuerst an eine andere Poition des Filters gedacht und hatte Reserve eingeplan falls der alte Schlauch komplett ersetzt werden müsste...

Der Filter lässt sich nun einfach von unten wechseln allerding lässt sich das Manometer an dieser Stelle nicht sinnvoll montieren. Evtl baue ich da noch eine Verlängerung dran um es gut ablesen zu können.
Im Anhang sind die Verwendeten Teile zu sehen... ein Bild von der Einbausituation kommt demnächst auch noch :party
PS: Habe bei Hytec Hydraulik bestellt...
Viele Grüße aus der Pfalz, Nils
Dateianhänge:
20240704_152009.jpg
20240704_152009.jpg (1.66 MiB) 406 mal betrachtet
Hydraulikfilter 411 cabrio.png
Hydraulikfilter 411 cabrio.png (129.14 KiB) 500 mal betrachtet
Zuletzt geändert von 411hambach am 04.07.2024, 20:04, insgesamt 1-mal geändert.
#576351
Servus Daniel und alle anderen interessierten,

Hier mal ein Bild von oben.
Wie gesagt der Rücklauf aus dem Steuerblock wird einmal per 90° Bogen nach oben über den Block zum Filter geführt und anschließend kommt der original Rücklaufschlauch auf die andere Seite vom Filter :party

Der Halter aus Flachstahl der ist sicher nicht hübsch aber er funktioniert und war recht schnell zusammen gestellt... habe den Flachstahl übrigens mit 2 großen Wasserpumpenzangen sehr gut kalt verformen können. Dann beide teile grob ausgerichtet und mit einer krimpzange im unimog fixiert damit nix verrutscht. Dann außerhalb das Paket mit 2 schweispunkten geheftet und ohne Zangen dafür mit angebautem Filter im mog so ausgerichtet dass der Halter gut anliegt und der Filter frei hängt ohne anzustoßen.
Abschließend wurde durchgeschweißt und lackiert...

Viele Grüße aus der Pfalz, Nils
Dateianhänge:
20240613_115818.jpg
20240613_115818.jpg (1.47 MiB) 199 mal betrachtet
20240708_212555.jpg
20240708_212555.jpg (1.36 MiB) 199 mal betrachtet
20240708_212613.jpg
20240708_212613.jpg (1.27 MiB) 199 mal betrachtet
  • 1
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

Hallo Florian, Normalerweise kann man die Keilri[…]

:arrow: Wochensonderangebot 2024 KW 29: 13% Rab[…]

Bin der Neue, mit Fragen..

Hallo Frank Herzlich willkomen, Die Pritsche l&au[…]

Hallo liebe Unimog-Freundinnnen und Unimog-Freunde[…]