Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Die meistgestellten Fragen rund um Unimog/MBtrac werden von Experten beantwortet.

Moderator: Helmut-Schmitz

#280757
Moins,

serienmäßig verfügt der 404 über symetrisches Abblend- und Fernlicht. Die Zweifadenglühlampen haben eine Stromaufnahme von 45/40W.
Abgesehen davon, dass die Leuchtstärke solcher Scheinwerfer nicht mehr zeitgemäß ist, gibt es zunehmend Probleme bei der Beschaffung der Glühlampen, da diese von den bekannten Herstellern nicht mehr produziert werden.

Alternativ werden im Zubehör H4-Lampen mit sogen. P45T-Sockel (Bilux) angeboten. Dabei handelt es sich um den Sockel für asymetrisches Abblendlicht. Diese Glühlampen sind nicht verdrehsicher in die originalen Reflektoren einbaubar, da am Sockel die Zunge für die korrekte Arretierung im Reflektor fehlt.
Die rechtliche Zulässigkeit will ich hier nicht bewerten.

Eine legale und auch der H-Zulassung nicht entgegenstehenden Möglichkeit ist der komplette Umbau auf H4-Licht.

Im 404 sind sogen. 7-Zoll-Scheinwerfer verbaut. Diese Scheinwerfer wurden in allen BW-Kfz der ersten Generation verbaut (Munga, MAN 630, Mercedes LG 315, Magirus Jupiter, Nato-Ziege ...). Daneben findet man diese Scheinwerfer in vielen PKW der 70er/80er Jahre des letzten Jahrhunderts, z.B. Golf I, Volvo 142, 144, Ford und GM USA mit Doppelscheinwerfer-System, div. Mitsubishi, Daihatsu, Mazda, Toyota...

Hierfür gibt es von Hella H4-Umbausätze (Reflektor mit Streuscheibe).

Hella-Nr
1A6 002 395-031 (ohne Standlicht)
1A6 002 395-071 (mit Standlicht)

die Preise liegen je nach Anbieter zwischen 25 und 35¤ je Scheinwerfer.

Für den Umbau sind im Scheinwerferring die 3 Schrauben zu lösen, die mittels Blechlaschen den Reflektor im Ring fixieren, alten Reflektor raus, neuen rein, die 3 Schrauben wieder anziehen, fertig.

Nun sind noch die Kabel zu kappen und mit den Steckern für H4-Lampen zu verbinden (z.B. mittels Lüsterklemmen oder anderen Kabelverbindern) und der 404 verfügt über ordentliches Licht - die (legalen) H4-Lampen haben in der 24V-Version 70/75W.

Aufwand pro Scheinwerfer ca. 15 Minuten.


Hinweise auf Fehler, Erweiterungen etc. bitte HIER vermerken.

Hallo Roland, guter Tipp. Nein, ganz herausnehmen[…]

Verehrte Kollegen, biete hier einen Hydrauliktank […]

Werte Kollegen, biete hier eine Hydraulikpumpe P 5[…]

Hallo Kollegen, biete hier ein Schaeff-Aufsteck-Ge[…]