Tausch Unimog gegen Puch Haflinger

Unsere Unimog-Freunde aus Österreich haben nun auch eine Anlaufstation.

Moderator: Unitrac

Tausch Unimog gegen Puch Haflinger

Beitragvon Franzjosef » 18.02.2015, 16:25

Grüss Euch!

Ich besitze seit über 20 Jahren unter anderem 2 Puch Haflinger - einer befindet sich in neuwertigem Originalzustand und ist unverkäuflich, der andere wurde vor 10 Jahren aufwändig restauriert und wird in schonendem Hobby-Betrieb über die Sommermonate eingesetzt.
Unter normalen Umständen würde ich mich niemals von diesen Fahrzeugen trennen, da ich seit frühester Jugend ein Haflinger-Fan bin und sehr viel investiert habe. Durch konsequente Pflege/Wartung wurde trotz des Alters von über 40 Jahren eine stabile Alltagstauglichkeit erreicht, so weit das für ein so altes Fahzeug überhaupt realistisch ist.
Allerdings wäre es einige Mal im Jahr sehr vorteilhaft, für Transporte (Brennholz, Äpfel usw.) mehr Nutzlast zur Verfügung zu haben und vielleicht auch Anbau-Geräte betreiben zu können.
Auf Tausch-Basis (Liebhaberstück gegen Liebhaberstück) würde ich mich leichter trennen als über Verkauf und Ankauf (obwohl ich eine zweistellige Anzahl an Vormerkungen für den Fall des Verkaufes und Gebote weit über EUR 10000 vorliegen habe).
Vielleicht gibt es hier im Forum Unimog-Besitzer, die zwei oder mehrere Unimog besitzen oder jemand kennen, der zwei oder mehrere Unimog besitzt oder......und vielleicht schon immer einen guten Haflinger haben wollten - vielleicht mit ähnlichen Überlegungen.
Ich suche einen Unimog 411/421/403/406 mit Faltverdeck (Cabrio) und mindestens Hydraulik-Grundausstattung (Pumpe, Steuergerät am Lenkhebel) - Agrar mit Heckkydraulik wäre natürlich das Optimum. Es sollte sich ausdrücklich um kein "Bastlerfahrzeug", sondern ein regelmäßig gewartetes und gepflegtes Liebhaber-Fahrzeug ohne Reparaturstau handeln (optische Patina ohne allzu viel Rost kein Problem), das vom Zustand mit meinem Haflinger vergleichbar ist.
Zum Haflinger: Seltenes Zivilmodell der letzten Serie, Bj. 1971, schnellste Übersetzung (5-Gang, 75 Km/h), kurzer Radstand (1500 mm), Faltverdeck, alle Extras ab Werk (Eberspächer Standheizung, Anhängekupplung, Gewehrhalterung), vor 10 Jahren aufwändig restauriert (Blech gesandstahlt, neues Verdeck, neue Sitzpolster, neu verkabelt, Verschleißteile neu), durchrepariert (alle Reparaturen der letzten 10 Jahre dokumentiert). Bei Bedarf ist auch ein Wertausgleich nach Absprache und/oder durch Zugabe eines kompletten, passenden Reserve-Fahrgestells möglich.
Bei Interesse bitte PN.
Viele Grüße,
Franz
Benutzeravatar
Franzjosef
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 19
Registriert: 25.11.2013, 00:36
Wohnort: Südsteiermark
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 411




Re: Tausch Unimog gegen Puch Haflinger

Beitragvon u411grube » 18.02.2015, 20:58

Hallo Franz,

sende mir doch bitte ein paar Bilder per email. (Schicke ich dir per PN)

VG Werner
Benutzeravatar
u411grube
Member
Member
 
Beiträge: 100
Registriert: 03.03.2009, 11:16
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:


Zurück zu Unimog-Freunde Österreich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste