Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Spezial-Forum zur Unimog-Baureihe U 404 S.

Moderatoren: stephan, krahola

#558813
Hallo zusammen,

Mein 404 bekommt als Willkommensgeschenk eine komplett neue Zündung inkl. Spule, Kabel, Kerzen und eben den Zündverteiler von 123ignition.

Nachdem ich die Anleitung studiert habe, bin ich mir in 2 Dingen nicht sicher (wobei das eine sicher beim Einbau selbsterklärend ist):

- Wie wähle ich die verschiedenen Zündkurven - GEFUNDEN! :sorry
- Welche ist die korrekte Kurve für den 404?

Ich hatte irgendwo im Netz gelesen dass der Motor bei 4500 U/min eine Zündung von 38°-41° und im Standgas 7°-10° vor OT haben soll.
Eine Kurve die dem entspricht gibt es bei der Auswahl aber nicht:

Bild

Am ehesten würde Kurve 1 zu den Daten passen die ich gefunden habe.

Hat irgendwer diesen Zündverteiler verbaut und kann mir sagen mit welcher Kurve der Motor gut läuft ODER kann mir die Zündzeitpunkteinstelldaten bestätigen oder berichtigen?
Mir würde unter Umständen auch die Teilenummer des zivilen Verteilers helfen.

Ich freue mich auf eure Unterstützung und hoffe dass ich die Suche im Forum korrekt benutzt habe und diese Frage noch nicht aufgekommen ist.
>IN MOG WE TRUST<

Beste Grüße aus dem schönen Altdorf bei Nürnberg

Daniel
#558817
Hallo Daniel,
Du investierst ja schon richtig ordentlich in den neuen Mog. Da kann ich Dir als nächste Sofortinvestition nur die Dokumentation Werkstatthandbuch, Betriebsanleitung und Ersatzteilliste ans Hrz legen. Gibt es alles bei www.buchundbild.de . dort gibt es dann die richtige Antwort auf Deine Frage zum nachschlagen :D
Jeweils Grad vor OT: 12V 24V
Leerlauf 850-950 /min 8-15 4-12
1500 /min 22-27 18-23
3000 /min 27-31 23-27
4500 /min 38-41 >35
Ich bin etwas erstaunt über Deine Frage, denn 123ignition bietet doch direkt eine 12V Version für den Unimog 404 mit M180 an. Die müssten doch dann die Daten haben. Auf Deinem Bild kann ich leider nichts wirklich lesen, irgendetwas stimmt mit meinen Augen nicht :D
Gixxertreiber liked this
Haltet Abstand, lasst Euch impfen und bleibt gesund
Bis dene
Gruß
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Termine
#558818
Du wirst jetzt lachen:

Ich habe vorhin das Werkstatthandbuch bestellt! :lol:

Japp, 123Ignition bietet die an, aber eben nur mit der Tabelle oben. Ich hab mal nen besseren Screenshot hochgeladen, vielleicht klappts jetzt besser.

Vielen Dank für die Werte! :danke
>IN MOG WE TRUST<

Beste Grüße aus dem schönen Altdorf bei Nürnberg

Daniel
#558819
Hallo Daniel,

Du bist insgesamt auf einem guten Weg :spitze

Der 404.1 von BW hat keine Unterdruckverstellung sondern nur eine Fliehkraftverstellung. Von daher passen die Angaben in der Tabelle nur bedingt. Am Besten wäre hier wirklich wohl die Kennlini "0". Mit der würde ich bei Deinem 404 beginnen.
Wenn ich es richtig verstanden habe, bekommst du ja einen komplett neuen Zündverteiler, der anstelle des Originales eingebaut wird. Benötigt dieser dann eine physische Unterdruckverstellung oder wird diese nur in der Kennlinie simuliert.
Haltet Abstand, lasst Euch impfen und bleibt gesund
Bis dene
Gruß
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Termine
#558826
Naja, man lernt aus Fehlern.

Bei meinen anderen Autos habe ich anders angefangen: "Wird schon gehen".. Das hat oftmals viel Gesuche bedeutet um festzustellen dass dann doch so ne einfache Sache wie die Fliehkraftverstellung das Problem war.

Was heisst da "bekommst":

Bild

Der braucht nix mehr mechanisches ausser den Antrieb natürlich. Der Verteiler hat aber die Möglichkeit per Unterdruck zu verstellen, theoretisch könnte ich da nen Adapter basteln. Aber ob es das braucht!?

Ich bin ein "Macher"... Weil machen ist fast wie wollen, nur irgendwie cooler. :lol:
>IN MOG WE TRUST<

Beste Grüße aus dem schönen Altdorf bei Nürnberg

Daniel
#558835
Was ich noch nicht ganz verstehe ist, was meinst du mit den Unterschiedlichen Zeitpunkten bei 24V bzw. 12V.

Ob die 40KV (fiktiver Wert) aus 12 oder 24V generiert werden ist doch egal. Oder meinst du vielleicht den Motor aus dem 220b. Der läuft ja mit 12V und hat wahrscheinlich eine andere Motorsteuerrrung (Ein- und Auslass) und demnach auch andere Zündzeitpunkte.

Was ich auch nicht ganz verstehe ist die Sache mit dem Unterdruck. Wie der Verteiler auf den Zündzeitpunkt kommt ist doch eigentlich egal, wichtig ist doch, dass er bei Umdrehung X nen Zündzeitpunkt von Y generiert und das ist ja Motor- bzw. "Hardware"abhängig.
Ob er da mit Unterdruck-, Fliehkraft- oder elektronsicher Verstellung hinkommt, macht doch keinen Unterschied.

Helf mir mal bitte auf die Sprünge wie du das meinst.
>IN MOG WE TRUST<

Beste Grüße aus dem schönen Altdorf bei Nürnberg

Daniel
#558841
Hallo Daniel,
die Angaben habe ich so dem erwähnten Werkstatthandbuch entnommen.
Die Unterschiede werden sich aus den unterschiedlichen verwendeten Komponenten ergeben. Die Daten für die Zündspule sind jeweils gleich. Dies würde bedeutet, dass sich bei höherer Spannung der Funke schneller stärker ausbildet und das Gemisch besser und schneller zündet. Somit reicht ein etwas späterer Zündzeitpunkt.
Es gibt in dem Buch eine weitere Tabelle für Zündverteiler mit zusätzlicher Unterdruckverstellung. Ja richtig, zusätzlich zur Fliehkraftverstellung, nicht stattdessen. Der wesentliche Unterschied zwischen Fliehkraft und Unterdruckverstellung ist, dass die Unterdruckverstellung weniger Drehzahlabhängig ist aber sofort auf eine Veränderung der Drosselklappe (Gasfuß) reagiert. Also bereits beim Beschleunigen.
Haltet Abstand, lasst Euch impfen und bleibt gesund
Bis dene
Gruß
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Termine
#558842
Dann gab es den 404 auch mit zusätzlicher Unterdruckverstellung? :|

Die Frage ist halt, wie verbaue ich den neuen Verteiler...

- Kurve 1 oder 0?
- Mit Unterdruckanschluss oder ohne?

123Ignition ist nicht sonderlich kooperativ, die verweisen halt auf die Herstellerangaben... Ich meine wenn ich dass so verbaue als wäre da noch der originale Militär-Verteiler drin, würde ich Kurve 1 wählen, Unterdruckanschluß Blindlegen und per Strobo auf 41° bei 4500U/min stellen.
Das würde sich auch mit deinen Daten decken, weil ich den Spannungswandler ja vor die Zündspule setze und die somit mit 12V läuft. :trink
>IN MOG WE TRUST<

Beste Grüße aus dem schönen Altdorf bei Nürnberg

Daniel
#558849
Hallo Daniel,
die MIL-Pritschen und Koffer der BW hatten immer nur den Zündverteiler ohne Unterdruckverstellung. Es ist aber möglich dass bei den zivielen Feuerwehren 404.0 es anders aussah.
Was original verbaut war gab die Motorvariante an M180.9xx. Hinter den xx sind die jeweiligen Feinheiten des Motors inklusive der Anbauteile wie eben der Zündverteiler verborgen.
So wie ich 123Ignition verstehe, kannst Du dort eine Kurve aus 16 Möglichkeiten wählen. Ich gehe davon aus, dass dies nicht ein einmal für immer Auswählen ist, sondern dass Du zu einem späteren Zeitpunkt auch wechseln kannst. Somit kannst Du ausprobieren, was besser passt. Da Dein 404 derzeit ohne Unterdruckverstellung ausgerüstet sein sollte, würde ich dies auch zunächst so belassen und mit der entsprechenden Kurve beginnen.
Ganz neben bei, auch im 404 mit 24V Bordspannung läuft die Zündung im Fahrbetrieb mit einer geringeren Spannung an der Zündspule. Hierfür sorgt der in Reihe geschaltete Vorwiderstand. Nur beim Starten wird die Zündspule wirklich mit 24V betrieben um hier im Startvorgang einen stärkeren Zündfunken zu erzeugen.
Haltet Abstand, lasst Euch impfen und bleibt gesund
Bis dene
Gruß
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Termine
#558852
Ah okay.. der originale Motor ist nicht mehr verbaut, es ist schon der neuere mit den langen Kerzengewinden.

Genau, man kann theoretisch jederzeit die Kurve ändern. Ich weiss nur nicht ob dass das geht ohne den Verteiler auszubauen... :technik :lol:

Bild

Hier hast du die Möglichkeit per Microschalter die Kurve zu wählen.

Das mit dem Vorwiderstand ist ja auch interessant! Wieviel Volt liegen dann im normalen Fahrbetrieb an der Zündspule an? Ich hoffe jetzt einfach mal min. 18V weil ich sonst umdisponieren muss. :mauer

Ich werde jedenfalls erstmal schauen ob ich die aktuell verbaute Zündung eingestelllt bekomme um das Auto erstmal bewegbar zu machen.
Die 123Ignition werd ich dann wohl nach Weihnachten verbauen, dann ist der Plantagenstreß (Schwiegereltern haben ne Chrtistbaumplantage) auch wieder weg und man kann sowas in Ruhe machen.
Sollte natürlich der aktuelle Verteiler defekte aufweisen, bleibt mir nix anderes übrig.
>IN MOG WE TRUST<

Beste Grüße aus dem schönen Altdorf bei Nürnberg

Daniel
#558855
Hallo Daniel,
die länge des Kerzengewindes ist nicht unbedingt ein Zeichen ob der Motor original oder nachgerüstet ist. Das ist meines Wissens vom Baujahr abhängig.
Ob der Microschalter im eingebauten Zustand verstellbar ist müsstest Du ja selbst in der Hand haben. Der Zündverteiler kann ja im Prinzip in 60° Schritten beliebig gedreht verbaut werden.
Wieso musst Du umdisponieren, wenn mit Vorwiderstand weniger als 18V an der Zündspule ankommen sollte? In Deiner geplanten Konfiguration musst Du den Vorwiderstand ja ausbauen. Die mittlere Spannung an der Zündspule beim Original ist abhängig von der Drehzahl und liegt in der Regel unter 18V .
Die aktuelle Zündung, wenn es noch die Originale ist läßt sich mit der statischen Grundeinstellung nach Werkstatthandbuch bereits so einstellen, dass der Mog zumindest fahrbar ist.
Haltet Abstand, lasst Euch impfen und bleibt gesund
Bis dene
Gruß
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Termine
#558863
Naja, jedenfalls habe ich den neueren Ventildeckel. Das lässt ja drauf "hoffen" dass die richtigen Kerzen da sind. :D

Klar, die Frage ist, ob an den so verbauen kann dass man den winzigen Schalter noch betätigen/ablesen kann.

Wo sitzt denn dieser Vorwiderstand? Ist das nur einer den man einfach entfernen kann?
>IN MOG WE TRUST<

Beste Grüße aus dem schönen Altdorf bei Nürnberg

Daniel
#558870
Hallo Daniel,
der Vorwiderstand ist in einer runden Dose neben der Zündspule, die Du ja auch tauschen willst. Weiter gibt es dort bei einigen 404 einen zigarrenförmigen Endstörkondensator, der in Deiner Konfiguration ebenfalls entfallen sollte.
Gixxertreiber liked this
Haltet Abstand, lasst Euch impfen und bleibt gesund
Bis dene
Gruß
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Termine
#558871
kinzigsegler hat geschrieben: 17.12.2021, 09:14 Hallo Daniel,
der Vorwiderstand ist in einer runden Dose neben der Zündspule, die Du ja auch tauschen willst. Weiter gibt es dort bei einigen 404 einen zigarrenförmigen Endstörkondensator, der in Deiner Konfiguration ebenfalls entfallen sollte.
Perfekt! Das hilft weiter. Ich danke dir ganz herzlich.

Leider kommt das Werkstatthandbuch erst am Montag an, also wenn ich n och was brauchen sollte an Werten würde ich mich frecherweise einfach melden.

Ich denke jetzt bin ich gut vorbereitet auf die Ankunft von meinem Mog. : trink2
>IN MOG WE TRUST<

Beste Grüße aus dem schönen Altdorf bei Nürnberg

Daniel

Entschuldigung für die späte Rückme[…]

Liebe Unimog-Freunde, neue Fragestellung und Bean[…]

Das Einfügen des Fotos klappt nicht so aber d[…]

Hallo Jürgen, ich glaube eine Wasserdurchfah[…]