Zwillingsreifen

Der Mogler steht im Vordergrund: Unimogtreffen, Ausfahrten, Berichte, TV-Tipps, Unimog-Witze.

Moderator: -Martin.Glaeser-

Zwillingsreifen

Beitragvon gerlchen » 28.12.2018, 01:26

Hallo zusammen,

das Thema Zwillingsreifen wurde schon öfters angeschnitten. In den vielen hier gezeigten Bildern sieht man fast nie Unimogs mit Zwillingsreifen. Daher wollte ich anregen, auch mal ein Bilder-Thema zu erstellen, welches sich fast ausschließlich den Zwillingsreifen widmet. Wenn also jemand hierzu Fotos hat, wäre es interessant, hierzu Bilder einzustellen. Gerne auch mit Beschreibung der Reifen, welches Anschlußsystem oder z.B. welche Schwierigkeiten es bei der Verwirklichung gab, mussten Kotflügel oder Einstiege bearbeitet werden, wie schaut es beim TÜV mit der Zulassung aus, Verträglichkeit mit Achslasten usw.

An meinem 421 mit der Reifengröße 10,5x18 habe ich hinten Zwillingsreifen gleicher Größe und wäre auch vorne an welchen interessiert. Selbst wenn ich vorne noch Zwillingsreifen mit der Größe 7,5x18 anflanschen wollte, ginge dies nicht, weil entweder vorn am Kotflügel oder hinten am Einstieg streifend massive Veränderungen vorgenommen werden müssten. Derzeit versuche ich gerade mit einer Holzschablone zu testen, ob vorne noch Reifen der Größe 5x18 z.B. mit Kockanschlußsystem mit wenig Veränderungen passen könnten.

Anbei noch ein paar Bilder von meinem System:

Zwilling-1.JPG
Zwillingsreifen hinten mit 3-armigen Kockanschlußsystem, geht sogar, wenn zusätzlich Aufstiegsringe montiert sind.


Zwilling-3.JPG
Zwillingsreifen hinten, beladen mit 3 Normgitterkörben und einem Hubwagen


Doppelrad1.JPG
Zwillingsreifen hinten, Zur Montage kann über den umgebauten HKH die Hinterachse angehoben werden.
Doppelrad1.JPG (81.39 KiB) 469-mal betrachtet


Also wenn hierzu weitere Bilder eingestellt werden könnten, fände ich das gut.

Somit wünsche ich noch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Gruß aus dem derzeit verschneiten Oberen Allgäu

Andi
Zuletzt geändert von gerlchen am 28.12.2018, 09:54, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
gerlchen
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 52
Registriert: 15.01.2014, 15:59
Has thanked: 0 time
Been thanked: 5 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 421




Re: Zwillingsreifen

Beitragvon ug427 » 28.12.2018, 09:14

Hallo Andi.
das Thema Zwillingsreifen habe ich vor ein paar Jahren durchgemacht.
Mein Fahrzeug ist allerdings ein U1200 mit 11x20 Südradfelge und 14,5er Bereifung.
Bei den Zwillingsrädern handelt es sich um 405er Reifen mit Kock Verschluß.

Die vorderen Kotflügel müssen demontiert werden und der untere Tritt muß abgeändert werden.
Wenn die Zwillingsbereifung im Durchmesser kleiner ist,ist das für Straßenfahrten von Vorteil,da in Kurvenfahrt hohe Abriebkräfte entstehen können.

Die Einschweißtaschen von Kock müssen dei der Felge(außer Tiefbettfelge)geändert werden!
Beim einschweßen ist darauf zu achten,daß die Taschen nur an drei Seiten verschweißt werden (vorne,rechts und links),Luft raus und kühlen!

Gruß Thomas
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Zuletzt geändert von ug427 am 28.12.2018, 21:33, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
ug427
Member
Member
 
Beiträge: 388
Bilder: 0
Registriert: 27.11.2009, 20:03
Wohnort: Wanna
Has thanked: 0 time
Been thanked: 4 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Zwillingsreifen

Beitragvon Trecker-fahrer » 28.12.2018, 15:17

C3990E36-D2F8-45D5-97BD-4CBF7398760A.jpeg
BAC7D09E-086B-4197-9FF2-BF17ADF5EB65.jpeg

Ich habe auf meinem 421er die 12.5-18 drauf. Auf der Hinterachse kann ich nochmal 12.5-18 als Zwillinge fahren. Zum Anbau verwende ich das System von Kock mit drei Armen, es funktioniert gut. Ich habe aber sehr lange nach den passenden Zwillingsfelgen gesucht. In der 18“ Größe ist gebraucht so gut wie nichts zu bekommen.
Ich bleibe mit der Breite noch knapp unter 2,5m, muß aber immer mit Bedacht fahren. Der Mog wird ganz schön breit damit!
Benutzeravatar
Trecker-fahrer
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 48
Registriert: 30.12.2008, 21:43
Wohnort: Niedersachsen
Has thanked: 1 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Zwillingsreifen

Beitragvon krahola » 28.12.2018, 19:37

Hallo,
dieses Thema finde ich sehr gut.
Ich möchte auf unserem 411, wenn er instandgesetzt ist, auch Zwiligsbreifung aufziehen.
Diese Halter habe ich.
Zwillings-Adapter.jpg

Von welchem Hersteller sind diese?
Wie schaut das beschriebene KOX - System im ausgebauten Zustand aus?
gruss
Torsten
Benutzeravatar
krahola
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1294
Registriert: 23.02.2010, 21:51
Has thanked: 2 times
Been thanked: 29 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Zwillingsreifen

Beitragvon Trecker-fahrer » 28.12.2018, 23:17

Mit den Haltern auf deinem Foto kannst du Zwillingsreifen anbauen. Aber nur bis zu einer bestimmten Reifenbreite, weil der Abstand fest durch die Abstandshalter vorgegeben ist. Der Vorteil ist das du an der Felge nichts anschweißen brauchst wie bei dem Alpas System von Kock. Link anbei.

https://www.kock-sohn.de/pages/de/alpas.php
Benutzeravatar
Trecker-fahrer
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 48
Registriert: 30.12.2008, 21:43
Wohnort: Niedersachsen
Has thanked: 1 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Zwillingsreifen

Beitragvon gerlchen » 28.12.2018, 23:57

Hallo zusammen,

zunächst allen vielen Dank für die Bilder. :danke

@Thomas, danke für die Wiedergabe Deiner fundierten Kenntnisse. Aussen breitere Zwillingsreifen als die Innenreifen habe ich so noch nie gesehen, scheint offensichtlich jedoch zu funktionieren. Wie schaut es eigentlich im Straßenbetrieb aus mit demontierten Kotflügeln, so weit ich einmal gehört habe, müssen bei Geschwindigkeiten über 25 km/h auch über die Zwillingsreifen Kotflügel bzw. Schutzhauben angebracht sein. Müssen diese Reifen dann eingetragen werden oder braucht man hierzu eine ABE-Nummer? Oder können diese wie HKH oder FKH mit diversen Anbaugeräten ohne weitere Abnahme und Eintragungen gefahren werden?

@Heiko, 12,5x18 Reifen sind natürllich schwer zu bekommen. Vielleicht würden vorne ja auch ein paar Schmälere gehen. So habe ich ja bei meinem 421 vorne mit der Größe 7,5x18 geliebäugelt, was für mich aber auch nicht zielführend sein kann, wenn dann dauerhaft die Einstiege geändert bleiben müssten und die Kotflügel bei jedem Reifen anflanschen zuerst demontiert werden müssten. Auch eine Begrenzung des Lenkeinschlags macht bei unseren engen Bergwegen wenig Sinn. Vielleicht finden sich ja noch einmal Reifen der Größe 5x18 und diese dann mit weniger Aufwand an Kotflügeln etc, aufgezogen werden könnten, wobei ich nicht weiß, ob es so eine Größe überhaupt gibt. Derzeit werden bei Ebay-Kleinanzeigen und auf der Seite Landwirt.com Zwillingsreifen mit Kock 3-Armverschluß der Größe 7,5x18 angeboten.

@Torsten, bei den von Dir gezeigten Adaptern scheint es sich um die Originalflansche für Zwillingsbereifung für die Größen 6,50x20 oder 7,50x18 von Mercedes Benz zu handeln. Ein schnelles An- und Abflanschen wie z.B. mit dem Kocksystem denke ich, ist nicht möglich sondern diese Lösung eher für einen Dauerbetrieb geeignet. Meine Zwillingsreifen der Größe 10,5x18 mit Kocksystem sind bei dem Privatverkäufer auch vorher auf einem 411 gelaufen.

Nachfolgend sind noch zwei Bilder für die Kockvariante mit 3-Armverschluß zu sehen, wie schon teilweise von Thomas gezeigt.

Zwilling-Kock-3.JPG
Kock Zwillingsreifen mit Ansicht von hinten mit Sicht auf die 3 Arme


Zwilling-Kock-2.JPG
Kock Zwillingsreifen mit Ansicht von vorn mit Drehknebel


Wie vielleicht bekannt, wurden die 3-Arm Anschlüsse bei den neueren Versionen auf 5-Arm-Verschluß umgestellt. Ich habe jedoch von einem Vertriebsmitarbeiter der Fa. Kock in Erfahrung gebracht, dass für solche Reifengrößen, also 18 Zoll und größer die 5-Armverschlüsse nicht mehr hergestellt werden und auf ein ganz anderes System mit einer Art Gewindestangen-Befestigung umgestellt worden ist, die alten daher nur noch auf dem Gebrauchtwarenmarkt zu finden sind.

Zwilling4.jpg
Im Internet gefunden. Vielleicht ist ja der Besitzer auch im Forum und kann dieses Bild kommentieren.


Weitere Bilder fände ich gut.

Gruß Andi
Benutzeravatar
gerlchen
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 52
Registriert: 15.01.2014, 15:59
Has thanked: 0 time
Been thanked: 5 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 421


Zurück zu Community-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste