Zylinderkopf wechseln

Spezial-Forum zur Unimog-Baureihe U 404 S.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Zylinderkopf wechseln

Beitragvon hador » 13.06.2019, 13:23

Hallo,

ich habe einen Zylinderkopf liegen mit neuer Ventilsteuerung (E9.0) den ich vor Jahren schon mal überholt habe.
Verbaut ist ein ZK mit alter Ventilsteuerung ( E6.8 ).

Da ich die Lichtmaschine neu lagern muss und der Vergaser auch getauscht wird, überlege ich die Arbeit mitzumachen.

Wie verhält sich das mit der Steuerkette? Ist die nicht 2 glieder länger als bei der alten Ventilsteuerung?


Da es ein ziviler ZK ist muss den Kettenspanner tauschen da hier eine Einfachkette lief.


Bin für ein paar Anregungen dankbar um Fehler zu vermeiden.
MfG
Marcus
Benutzeravatar
hador
Member
Member
 
Beiträge: 153
Registriert: 02.04.2010, 20:05
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:




Re: Zylinderkopf wechseln

Beitragvon tomzc1 » 13.06.2019, 18:32

Hallo

entscheidend ob neue oder alte Ventilsteuerung , liegt auch am Motorblock.
Wenn du den alten Block mit dem großen Blechdeckel auf der Seite hast , dann alte Ventilsteuerung.
Wenn neuer Block mit den kleinen Deckeln , dann neue Ventilsteuerung.
Hab mal nen Motor mit neuem Block und altem Kopf zum schlachten bekommen und auseinandergeschraubt (Ex Bundeswehr).
Der hat im Bereich Wasserführungen , Zylinderkopfdichtung nicht richtig gepasst , lief aber irgendwie trotzdem ne zeitlang.
Zur Steuerung selber kann ich nichts beitragen .

Grüssle , Thomas H.
Benutzeravatar
tomzc1
Member
Member
 
Beiträge: 157
Registriert: 30.04.2012, 01:23
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Zylinderkopf wechseln

Beitragvon hador » 13.06.2019, 19:11

Hi,

hab schon mit jemanden telefoniert der sich damit auskennt und
ich werde mal morgen mit einer neuen ZK-Dichtung vom meinem M180 Motor den neuen Kopf checken ob alle Kanäle passen. Der Kopf hat 230/250A auf der Seite stehen. Kann sein das der gar nicht passt. Jedenfalls ist der verbaute ein antikes Exemplar.
MfG
Marcus
Benutzeravatar
hador
Member
Member
 
Beiträge: 153
Registriert: 02.04.2010, 20:05
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Zylinderkopf wechseln

Beitragvon hador » 14.06.2019, 09:43

Hallo,

ich war gerade mit der ZK-Dichtung mal nachsehen. Natürlich Handy zu Hause vergessen.
Dichtung ist
812.081
M180
83,5mm
es sind alle Löcher der Dichtung auch im Kopf aber der Kopf hat scheinbar pro Zylinderbar 2 zusätzliche Öffnungen.
Ich würde sagen für Kühlkanäle. Diese Kanäle würden in meinem Block auch fehlen vorausgesetzt ich habe die richtige Dichtung am Start.
Bild

Die Löcher im ZK befinden sich rechts und links der beiden größeren Öffnungen.

Damit müsste dies den Ausschluss bedeuten oder?
MfG
Marcus
Benutzeravatar
hador
Member
Member
 
Beiträge: 153
Registriert: 02.04.2010, 20:05
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Zylinderkopf wechseln

Beitragvon tomzc1 » 14.06.2019, 19:11

Hallo Markus

es sind auch die Formen der Wasserkanäle , ich hab das dortmals mit ein par Bilder dokumentiert.

Grüssle , Thomas
Dateianhänge
K640_IMG_0248.JPG
K640_IMG_0250.JPG
Benutzeravatar
tomzc1
Member
Member
 
Beiträge: 157
Registriert: 30.04.2012, 01:23
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Zylinderkopf wechseln

Beitragvon hador » 14.06.2019, 21:37

Ich hab wieder den Tipp bekommen mir die ZK Dichtung vom Kopf zu besorgen.
Da im M180 Block die zusätzlichen Kanäle von dem Kopf vorhanden sind.
Die Gussnummer ist: 180 016 3101
Der Spendermotor war glaube ein 180.954


Aber wenn ich das auf deinen Bildern richtig sehe, sind die zusätzlichen Kanäle des Kopfes nicht in deinem M180 Block vorhanden. Ich mache morgen mal Fotos.
MfG
Marcus
Benutzeravatar
hador
Member
Member
 
Beiträge: 153
Registriert: 02.04.2010, 20:05
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:


Zurück zu Unimog 404 S-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste