Herzlich willkommen in der Unimog-Community

  • Der Bayerische Wald hat jetzt einen Bayerwald-Unimog von Carl Beutlhauser Kommunal- und Fördertechnik

     

    Der Bayerische Wald hat jetzt einen Bayerwald-Unimog. Über den Wolken bei Sonnenschein stellten die Kooperationspartner Carl Beutlhauser Kommunal- und Fördertechnik GmbH & Co. KG, Hagelstadt, und der Tourismusverband Ostbayern die “Bayerwald-Edition” des Unimog auf dem Arber vor.

    Ideengeber Claus Artmayer, Betriebsleiter der Firma Beutlhauser in Hagelstadt, ist Fan des Unimog: “Der Unimog passt zum Bayerischen Wald und mit dem Sondermodell möchte ich all meinen Partnern und Kunden im Bayerischen Wald Dank sagen.” Schließlich seien in dieser Region rund 600 Unimog im Einsatz. Viele davon als kommunales Nutzfahrzeug. Günter Reimann, Destinationsmanager Bayerischer Wald, ist stolz auf den Bayerwald-Unimog: “Der Unimog ist schon ein Hingucker mit dem neuen Bayerwald-Branding. Es ist wieder ein Beispiel dafür, dass sich die Menschen mit dem Bayerischen Wald identifizieren und dies selbstbewusst nach außen tragen.” Reimann erklärt, wie das Logo des Bayerischen Waldes auf den verfügbaren Flächen des Unimog umgesetzt wurde und den Wald, den Himmel und die Aktivitäten wie Wandern und Radfahren symbolisieren. Thomas Liebl, Betriebsleiter der Arber Bergbahn, ist ebenfalls überzeugt von der Idee, die Zusammengehörigkeit des Bayerischen Waldes auf diese besondere Weise zu demonstrieren und freut sich über die Projektvorstellung an einem besonderen Ort: “Ich freue mich sehr, dass die Präsentation hier am Arber stattfindet. Wir sind hier Schnittpunkt von Gemeinden, Landkreisen, Regierungsbezirken, ja sogar Ländern.”

    Der Bayerwald-Unimog kommt als Vorführfahrzeug und bei Messen und Verkaufsveranstaltungen der Firma Beutlhauser zum Einsatz. Die ersten Interessenten für einen Unimog im Bayerwald-Branding meldeten sich bereits auf der Veranstaltung.

    “Wir sind der Ort mit der höchsten Unimog-Dichte in Deutschland, dafür wurden wir schon vom Unimog-Hersteller, der  Daimler AG ausgezeichnet”, erzählt Josef Billig, Vorsitzender der Unimogfreunde Lohberg. Auch ihm gefällt der farbenfrohe Unimog, der schon auf dem Arbergipfel ein beliebtes Fotomotiv war.

    Mehr zum Bayerwald-Unimog gibt es hier.

  • Jahresendausfahrt UCG-Regionalgruppe Mittelbaden und UCG-Regionalgruppe Ortenau-Elsass

    UNIMOGler-Tradition

    Eine lang gepflegte Tradition in UNIMOG’ler-Kreisen ist die Jahresabschluss-Fahrt. Immer am 27. Dezember des Jahres treffen sich UNIMOG’ler und Interessierte und veranstalten eine geführte Jahresabschluss-Fahrt mit anschließender gemeinsamer Einkehr in einem Gasthaus.

    Fahrtrunde

    Dieses Jahr führte der „Erfinder“ der Reise 2019, Herbert Weh, die Regionalgruppe Ortenau-Elsass tatsächlich ins Elsaß: gestartet wurde mit 18 UNIMOG’s in Sasbach bei der Firma LIPCO. Zwei Gäste aus Speyer konnten auch begrüßt werden:
    Petra und Thomas kamen mit Ihrem „UNIMOPS“ – Wohnmobil und nächtigten schon beim Treffpunkt damit sie die Abfahrt nicht verpassen. Nach dem Start ging es auf kleinen Nebenstraßen dann über Gambshurst, Rheinbischoffsheim, Diersheim nach Freistett an den Grenzübergang.

    Einfahrt ins Elsaß

    Dort querte man den Rhein und fuhr Richtung Offendorf, Roeschwoog, Beinheim wieder an den Rhein zurück zum Grenzübergang an der Schleuse. Dort traf man auf dem Parkplatz die Kameraden von der Regionalgruppe Mittelbaden und auch einige Freunde aus dem Karlsruher Raum, die dort auch mit 14 UNIMOG’s eintrafen und den ersten Teil ihrer eigenen Rundfahrt beendeten.

    Gemeinsam fuhren die 32 UNIMOG dann am Rhein entlang bis zum Baden-Airpark. Über Halberstung, Oberweier und Ottersweier ging es dann um 13:30 h zur Einkehr ins Gasthaus „Traube“ in Haft. Dort war auch der Abschluß.

    Abschluß

    Hans-Peter Hegmann für die Regionalgruppe Mittelbaden und Gerhard Große für die Regionalgruppe Ortenau-Elsaß begrüßten alle Mitglieder und Gäste und gaben noch einige Termin-Informationen an die Mitglieder weiter. Der Dank der Anwesenden galt eben auch Herbert Weh der akribisch die Strecke geplant hat und diese auch abgefahren ist damit es keine Verkehrsbehinderungen gibt und man möglichst viel Fahr-Freude auch hatte. Mit großem Applaus bedankte man sich beim Team des Gasthauses „Traube“ für das hervorragende Essen und den wirklich zügigen Ablauf des Mittagstisches. 55 Gäste à la carte zu versorgen und das auch noch in Spitzen-Qualität in kurzer Zeit und ohne Hektik zu verbreiten – das hat was für sich.

    Gegen 15:30 h brachen dann alle Gäste wieder auf zur Rückfahrt nach Hause. Es hat allen sehr gut gefallen.

    Zum ganzen Artikel geht es hier.

    Weitere Links:

    Gasthaus „Traube“ in Haft
    Regionalseite Regionalgruppe Ortenau-Elsaß

    Homepage UNIMOG- und Schlepper-Freunde Biberach e.v. (www.usfb.club)
    Bericht auf USFB.club-Seite

    Regionalseite Regionalgruppe Mittelbaden

  • Introduced 50 years ago: Unimog with truck cab

     

    One day before Christmas Eve 1969 this Unimog 416 with truck cab was presented

    The test with a completely different Unimog look

    50 years ago: Traditional vehicle equipped with classic truck cab

    On 23 December 1969 a very special Unimog was presented. At first sight it looked like a truck from Mercedes-Benz. The type designation 416 was only known from the Unimog. But this project idea never got beyond the test phase.

    As early as 1968, in the preparation of a new Unimog generation, considerations had been made to avoid the unimaginably high costs for development and legalisation, as well as the high tool costs of new cabs, which were unimaginable for laymen. For this reason, those responsible for development wanted to make use of existing cabs from the Daimler-Benz truck range. And so, in the Gaggenau Unimog test, chassis of the Unimog 416 were fitted with the Wörth truck cab 314. The decisive factor in the selection of the 314 truck cab was originally the assessment that this cab would also make a three-seater version possible. Initial considerations were to include this cab as a „comfort cab“ in the existing Unimog series, as expectations of driving comfort had risen constantly at the time. A three-seater version, however, could not be implemented even in the development phase. But at least two comfortable individual seats – also as swinging seats – could be accommodated. Also hardly comprehensible to the layman were the many changes to the cab and chassis that became necessary to enable the vehicle to be presented to the public one day before Christmas Eve 1969, so that the reaction of the market could then be better assessed. In April 1970, it was then determined that investments of more than two million DM would be required for series production and that the additional costs for each Unimog 416 with truck cab would therefore amount to around 1000 DM.

    Only the UNIMOG logo indicates that this is a special vehicle

    Hans Westemeyer from Bad Rotenfels, who was responsible for the cabs in the Unimog sector at the time, recalls: „We didn’t get beyond the test stage. It turned out that this front-wheel drive Unimog could only be driven on the road. For a few years, experiments were still being carried out – the vehicle did not reach series-production readiness! At the start of production of the Unimog in 2002 in Wörth, only two series were assembled after the product range had been streamlined: the 405 implement carrier and the 437 all-terrain vehicle. Due to the continuing demand for a smaller Unimog, the U 20 light implement carrier was offered from 2007 onwards. Due to the further increase in expenditure for the development, legalisation and production of an own cab, the decision was made in favour of the Accelo truck built in Brazil. The Unimog 20 was only in the production programme until 2014.

     

    Michael Wessel

    Badisches Tagblatt, 23. 12. 2019

    Fotos: Daimler AG

    View of the passenger side

     

  • Dort zuhause, wo andere nicht hinkommen: Erster Film zum sensationellen Höhenweltrekord mit dem Unimog online

    Anderthalb Jahre hat die Vorbereitung gedauert – dann startete Mitte November ein zehnköpfiges Expeditions-Team von EXTREM EVENTS – acht Männer und zwei Frauen unter Leitung von Matthias Jeschke und mit Daniel Müller, Werkstattmeister des Unimog-Museum – nach Chile und in die Atacama-Wüste, um dort in der Umgebung des Vulkanbergs Ojos del Salado ein System von vier Notfunkeinheiten in den Höhenlagern des Berges zu installieren – und den Höhenweltrekord mit einem Fahrzeug zu knacken.

     

    Hier geht es zum ganzen Artikel.

  • Unimog-Community Newsletter 1/2020: Sensationeller Unimog-Höhenweltrekord | Unimog-Film knackt 10 Millionen Grenze

    Unimog-Community-Newsletter
    UCOM-Header

    Eine besinnliche Zeit & ein unfallfreies 2020

    Hiermit erhaltet Ihr den letzten UCOM-Newsletter für dieses Jahr – in dieser Zeit kommt man am ehesten mal wieder zum Lesen und macht sich Gedanken & Vorsätze für das neue Jahr. Wir wünschen Euch und Euren Familie eine besinnliche Zeit und – nicht mit Euerem Unimog – einen guten Rutsch ins neue Jahr.
    Vielfältig ist wieder unser Newsletter: Sensationeller Höhenweltrekord in Chile, Unimog mit LKW-Fahrerhaus, News vom UCG – und das erfolgreichste Unimog-Video aller Zeiten bieten spannende Unterhaltung.Diese Themen und viele weitere lesenswerte Artikel haben wir wieder in diesem Newsletter für Euch zusammengestellt.

    Viel Spaß beim Lesen.

    Liska Januar 1957 Kalenderblatt

    Unser Kalendermotiv Januar 2020

    Dem genialen Zeichner Hans Liska (1907 – 1983) verdanken wir dieses Kalenderblatt mit dem Motiv für Januar 1957. Das Motiv ist ein kleines Unimog-Suchspiel. Wer entdeckt ihn?
    Bildschirmfoto 2019-12-25 um 10.48.45

    Sensation: Höhenweltrekord mit Unimog in Chile auf 6.694 m geknackt!

    Anderthalb Jahre hat die Vorbereitung gedauert – dann startete Mitte November ein zehnköpfiges Expeditions-Team von EXTREM EVENTS – acht Männer und zwei Frauen unter Leitung von Matthias Jeschke und mit Daniel Müller, Werkstattmeister des Unimog-Museum – nach Chile und in die Atacama-Wüste, um dort in der Umgebung des Vulkanbergs Ojos del Salado ein System von vier Notfunkeinheiten in den Höhenlagern des Berges zu installieren – und den Höhenweltrekord mit einem Fahrzeug zu knacken.

     

    UCG 2019 Gäste - Wessel

    Neues aus dem Unimog-Club Gaggenau

    Der UCG-Vorstand zieht in seinem aktuellen Newsletter für das erfolgreiche Jahr 2019 Bilanz und wünscht allen frohe Weihnachten und ein alles Gute für 2020. Hier geht es zum aktuellen Newsletter. Wichtige Infos in Kürze: +++ UCG hat 7.365 Mitglieder in 40 Ländern +++ UCG-JAHRESTREFFEN ist vom 21.-23.08.2020 Bahrenfleth +++ Neue Shopartikel – neben dem Unimog-Spezial zum U 404 Löschfahrzeug gib es neue Kinder- und Arbeitskleidung +++ Rückblick zur Mitgliederversammlung & Regionalleiterversammlung +++
    Wichtig: Die UCG-Geschäftsstelle hat bis zum 6.1.2020 geschlossen.
    OCOM Unimog mit Lkw-Fhs 1969 rechts

    Schon gewußt? Vor 50 Jahren wurde Unimog mit Lkw-Fahrerhaus vorgestellt

    Am 23. Dezember 1969 wurde ein ganz besonderer Unimog vorgestellt. Auf den ersten Blick sah er aus wie ein Lastwagen von Mercedes-Benz. Die Typenbezeichnung 416 war nur vom Unimog her bekannt. Über die Versuchsphase kam dieser Zwitter aber nie hinaus.
    In der Vorbereitung einer neuen Unimog-Generation waren bereits 1968 Überlegungen angestellt worden, den für Laien unvorstellbar hohen Aufwand für die Entwicklung und Legalisierung sowie die hohen Werkzeugkosten von neuen Fahrerhäusern zu vermeiden.

    Daher wollten die Verantwortlichen in der Entwicklung auf bereits vorhandene Fahrerhäuser
    aus dem Lastwagenbereich von Daimler-Benz zurückgreifen. Und somit wurden im Gaggenauer Unimog-Versuch Fahrgestelle des Unimog 416 mit dem Wörther Lkw-Fahrerhaus 314 ausgestattet.

    Bub5 Unimog 101 Dinge Vogler

    Lesetipp des Monats: Das Handbuch zum UNIMOG

    von Carl-Heinz Vogler
    Warum setzten die Pioniere der US-Army den deutschen Unimog ein? Wie war es möglich, den Unimog in Argentinien zu bauen? Wem ist bekannt, dass es schon vor 20 Jahren einen Unimog mit Elektro-Antrieb gab?

    Die technische Errungenschaft in der Entwicklung des Unimog, Rekorde, Unbekanntes, Extremes und Kuriositäten werden vorgestellt. Wagen Sie eine Reise durch die Besonderheiten und Geheimnisse aus der Geschichte der Alleskönner. Informativ und unterhaltsam erlebt man 101 Aha-Erlebnisse zum UNIMOG.

    Carl-Heinz Vogler war nach seinem Studium der Fahrzeugtechnik in Ulm ab 1974 bei der Daimler-Benz AG in Gaggenau beschäftigt. Als Konstrukteur beauftragte man ihn mit der Entwicklung des MB-trac-Fahrerhauses sowie mit Detailänderungen an den Baureihen 411, 421 und 406. Von 1993 bis 2011 war Vogler als Chefredakteur des »Unimog-Heft’l« des Unimog-Clubs Gaggenau. Er ist zudem erfolgreicher Buchautor.
    192 Seiten, ca. 120 Abbildungen, Format 12,0 x 18,5 cm, Klappenbroschur mit Fadenheftung
    14,99 €
    Bildschirmfoto 2019-11-28 um 13.23.02
    Vorstellung UCG-Jahrestreffen 2020 in Bahrenfleth

    Attraktive Unimog-Events bis August 2020

    – Angaben ohne Gewähr –
    12.1.: Traditioneller Jahresauftakt der Regionalgruppe Zollernalb des Unimog-Club Gaggenau in der Höhengaststätte Nägelehaus in 72461 Albstadt-Onstmettingen
    27.2. – 1.3.: Oldtimermesse Retro Classics in der Messe Stuttgart mit Gemeinschaftsstand des Unimog-Museums und des Unimog-Club Gaggenau
    25. – 29.3.: Oldtimermesse Techno-Classica in Essen mit Gemeinschaftsstand des Unimog-Museums und des Unimog-Club Gaggenau sowie einem Stand des Unimog Veteranen Club.
    26.4.: Eröffnung der Sonderausstellung im Unimog-Museum Gaggenau: Der Unimog im Gebirge
    8.5.: Mitgliederversammlung des Vereins Unimog-Museum e. V. in Gaggenau
    8. – 10.5.: Oldtimermesse MOTORWORLD Classics Friedrichshafen mit Gemeinschaftsstand des Unimog-Museums und des Unimog-Club Gaggenau
    16.5.: Unimog- und MB-trac-Teilemarkt des Unimog-Club Gaggenau auf dem Gelände des Motoball-Clubs PUMA in Kuppenheim und ab 14 Uhr Mitgliederversammlung des Clubs im Unimog-Museum Gaggenau

     

    17.5.: Sonderausstellung „Unimog und MB-trac“ des Unimog Club Ostalb beim Oldtimertreffen in 73479 Röhlingen
    1. – 2.8.: Old- und Youngtimertreffen mit Teilnahme des Unimog Club Ostalb, 74417 Honkling
    7. – 9.8.: Sommertreffen des Unimog Veteranen Club in 37697 Lauenförde-Meinbrexen
    21. – 24.8.: Jahrestreffen des Unimog-Club Gaggenau in Bahrenfleth/Schleswig Holstein
    Vorankündigung:
    5. + 6.9.: MB-trac- und Unimog-Treffen in 48531 Nordhorn
    Weitere Veranstaltungen des Unimog-Club Gaggenau unter www.unimog-club-gaggenau.de/veranstaltungen/
    Versichern Sie sich vor einer längeren Anreise, dass die Veranstaltung stattfindet.
    Weitere Unimog-Termine auf den Internetseiten der hier bereits genannten Unimog-Clubs.
    Insbesondere bei einer weiten Anreise sollte man sich versichern, dass der Termin auch stattfindet.

    Hier fehlen wichtige Termine? Kein Problem, wir ergänzen gerne. Auch in diesem Fall einfach eine E-Mail an info@unimog-community.de schicken.

    Neuer Buch&Bild Shop online

    Bildschirmfoto 2019-10-06 um 10.47.23
    Buch&Bild bietet Ihnen eine umfangreiche und aktuelle Auswahl an Literatur für Ihren Mercedes-Benz Unimog oder MB-trac. Diese Unterlagen unterstützen Sie darin, Ihr Fahrzeug fachgerecht einzusetzen, zu warten und zu restaurieren sowie Interessantes über dessen Entwicklung und Einsatzfähigkeit zu erfahren.
    Seit Oktober ist der neue Online-Shop unter www.buchundbild.de verfügbar. Das neue responsive Design trägt dem Trend Rechnung, dass Unimogler immer mehr auf ihrem Smartphone oder Tablet recherchieren.
    Nun kann man auch unterwegs und mobil nach Fach- und Allgemein-Literatur zu den Themen Unimog und MB-trac suchen, aber auch Modelle, Filme, Kalender, Pins, ein Armbanduhr mit Unimog-Motiv sowie weitere interessante Accessoires für Unimog- und MB-trac-Fans können gefunden und ganz bequem online bestellt werden.
    Bildschirmfoto 2019-12-25 um 11.16.33

    Youtube-Filme des Monats:

    Unglaublich: Film zu RC-Modell-Unimog knackt die 10 Millionen-Grenze.

    Innerhalb von vier Monaten knackt ein Film zu einem Modellbau-Unimog die 10 Millionen Aufrufe-Grenze auf Youtube und wird somit über Nacht zum erfolgreichsten Unimog-Film aller Zeiten.
    Unser Förderer der Unimog-Community des Monats: Hans-Peter Holster Unimog & Unimog-Ersatzteile
    Bildschirmfoto 2019-12-25 um 10.42.32
    An dieser Stelle werden unsere Partner & Förderer vorgestellt, die die Arbeit der UCOM unterstützen. Eine Übersicht der Händlerprofile finden Sie hier.

     

    Partner von Unimog-Community.de

    Buch&Bild Unimog-Museum GmbH | www.BuchundBild.de
    Unimog-Club Gaggenau | www.unimog-club-gaggenau.de
    Unimog-Museum | www.unimog-museum.de

    Förderer der Unimog-Community

    Univoit e.K. Land – Forst – Kommunaltechnik | www.univoit.de
    Henne Nutzfahrzeuge GmbH | www.henne-unimog.de
    RKF – BLESES GmbH | www.rkf-bleses.de
    Nutzfahrzeuge-Kindermann | www.nutzfahrzeuge-kindermann.de
    Baches JUNG & Fils | www.bachesjung.fr
    Carl Beutlhauser Kommunal- und Fördertechnik GmbH & Co. KG | http://www.beutlhauser.de
    Schüssler Unimog GmbH | www.schuessler-unimog.de
    MEREX Autovertrieb GmbH |www.merex.de
    Unimog Sackmann | www.unimog-sackmann.de
    Metallbau Feulner | www.metallbau-feulner.de
    S&T Forstservice GbR | www.fronthubwerke.de
    Land & Bau Kommunalgeräte GmbH | www.landundbau.de
    Unimog-Huber GbR| www.unimog-huber.de
    HP Holster | www.hp-holster.de
    Schömann Unimog-Versicherung | www.unimogversicherung.de
    MogParts | www.mogparts.de
    Beck Metallbau | www.beck-metallbau.de
    Baldeweg Unimog-Sitze | www.unimogsitze.de
    Dieselkontor | www.dieselkontor.de
    Vamog Restaurationen & Teileservice | www.vamog.de
    Sascha Fritz Mechatronik | www.sfmt.eu
    Schmidt Restauration & Service | www.restauration-service.de
    Maschinen Knappitsch | www.maschinen-knappitsch.at
    BuB7 UCG Sonderheft 404.1

    Brandneu: Unimog Spezial U 404.1 Feuerwehr LF 8-TS

    • Broschüre für 15,00
    • 68 Seiten, DIN A 4
    Highlights:
    • Geschichte + Technik des Unimog-S
    • Entwicklung des LF 8-TS
    • Standorte der Fahrzeuge und Verbleib
    • verwandte Entwicklungen sowie Modelle des LF 8-TS
    Ein Bild von ...

    Eure Anregungen sind gefragt.

    Für den nächsten Newsletter und die folgenden hoffen wir wieder auf viele Anregungen und Tipps. Wir würden uns über Unterstützung freuen. Hierzu bitte einfach eine E-Mail an info@unimog-community.de schicken.
    Unimog-Community
    c/o Thilo Wessel
    Rosenapfelweg 30
    70437 Stuttgart
    info@unimog-community.de
    facebook twitter instagram