Batterie / Batteriewasser

Der Schraubertreff für die MBtrac-Freunde unter uns.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Batterie / Batteriewasser

Beitragvon bmc-bike » 04.11.2012, 12:08

Hallo,

an "Was" erkenne ich ob die Flüssigkeit in der Batterie den richtigen Stand hat?
Reicht ess es nur destilliertes Wasser nach zufüllen?

Grüsse: Michael
bmc-bike
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 26
Registriert: 07.12.2005, 22:36
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:




Beitragvon OPTI-MOG » 04.11.2012, 12:28

Hallo Michael,

ja, nur destilliertes Wasser nachfüllen, so weit, dass die Bleiplatten sicher überdeckt sind. Bei manchen Batterien ist eine Füllstandsmarkierung außen am durchscheinenden Gehäuse oder innen als Stufe unterhalb der jeweiligen Öffnung.
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Mit zwei Unimog 411 im Schlagraum https://youtu.be/OnCnQ_sFmOU


optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 11930
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 52 times
Been thanked: 226 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119

Re: Batterie / Batteriewasser

Beitragvon winni406 » 21.01.2013, 11:24

Hallo Michael,

du solltest aber nur dann Wasser nachfüllen wenn die Batterie nicht entladen ist.
Warum?
Bei der Entladung wird volumenmäßig ungefähr dreimal soviel Schwefelsäure gebunden wie Wasser frei wird. Bei der Ladung ist es umgekehrt.
Deshalb sollte man vor dem Ladevorgang Den Ladezustand über die Batteriesäure messen. Denn eine entladene Batterie hat zwar einen geringen "Flüssigkeitspegel" dieser steigt aber beim Laden an, wurde vor dem Aufladen Destilliertes Wasser aufgefüllt wird die Batteriesäure "verwessert" außerdem besteht die Gefahr das der "Flüssigkeitspegel" zu hoch wird und die Batterie überläuft und damit Säure verloren geht.

Mfg Winni
Benutzeravatar
winni406
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 29
Registriert: 04.02.2012, 20:42
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Batterie / Batteriewasser

Beitragvon Helmut-Schmitz » 22.01.2013, 21:36

Hallo
der Säurestand fällt beim Entladen, da die Schwefelsäure in den Platten als Bleisulfat umgewandelt wird. Deshalb vor dem Laden darauf achten, dass die Platten gerade so bedeckt sind, ansonsten nur soviel Wasser nachfüllen, bis Plattenoberkante bedeckt ist
Nach dem Laden wird der Säurespiegel durch Zugabe von dest. Wasser entsprechend aufgefüllt. Danach muss nochmals geladen werden , egal ob durch die Lima oder mit Ladegerät. Die Blasenbildung durchmischt das Wasser mit der Säure. Erst dann kann der Ladungzustand bzw die Säuredichte mit der Spindel gemessen werden.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2019
Moderator & Förderer 2019
 
Beiträge: 10918
Bilder: 172
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 32 times
Been thanked: 246 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:


Zurück zu MBtrac-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste