Bedarfsermittlung 411 Westfalia Blechteile

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Bedarfsermittlung 411 Westfalia Blechteile

Beitragvon ralfmirko » 02.10.2018, 19:17

Hallo Unimogbesitzer,
ich möchte hier die Besitzer und Restauratoren ansprechen von Westfaliafahrerhäusern DvF, also 411.117 und 411.120.

Es geht speziell um Bodenbleche Fahrer- Beifahrerseite, Fußraum, Werkzeugkastendeckel und Kotflügel ( Reparaturblech)vorn links bzw. rechts. Bei genügend Interessenten werden diese nahe dem Original gefertigt mit allen Sicken und dgl..

Sollten noch an anderen Teilen Interesse bestehen, außer der Frontmaske, kann dies hier auch mitgeteilt werden.

Ralf-Mirko
ralfmirko
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 751
Bilder: 0
Registriert: 10.11.2005, 21:39
Wohnort: Sprockhövel
Has thanked: 0 time
Been thanked: 6 times
UVC-Mitglied: 993
Unimog: 406.121




Re: Bedarfsermittlung 411 Westfalia Blechteile

Beitragvon manuel5 » 03.10.2018, 11:22

Hallo
würde mich interessieren

gruß Erich
Gruß Erich
Benutzeravatar
manuel5
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 40
Registriert: 15.08.2013, 18:30
Wohnort: Schwarzwald
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: unimog 411.120

Re: Bedarfsermittlung 411 Westfalia Blechteile

Beitragvon Leutzinger » 03.10.2018, 20:31

Würde mich auch interessieren, besonders die Frontteile in denen die Lampentöpfe integriert sind. Links und rechts.

Gruß Hans
Benutzeravatar
Leutzinger
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 60
Bilder: 0
Registriert: 01.05.2005, 13:33
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Bedarfsermittlung 411 Westfalia Blechteile

Beitragvon stephan » 04.10.2018, 07:13

interessant wären die Trittstufen.
Stephan Kaufmann
-----------------------------
Benutzeravatar
stephan
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2252
Registriert: 21.07.2002, 13:52
Has thanked: 5 times
Been thanked: 5 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Bedarfsermittlung 411 Westfalia Blechteile

Beitragvon tommya8 » 05.10.2018, 10:35

Hallo,
vorne links und rechts wäre interessant...

Grüße
Thomas
Benutzeravatar
tommya8
Member
Member
 
Beiträge: 277
Registriert: 22.09.2011, 22:37
Has thanked: 2 times
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Bedarfsermittlung 411 Westfalia Blechteile

Beitragvon Jochen.Schäfer » 05.10.2018, 12:25

Die Frontmaske ist sehr teuer in der Nachfertigung.
Eine Kostenschätzung! von etwa €4000.- lag vor
Wenn sich genug Abnehmer finden ;-))



Gruß
Jochen
alte Weisheit: Nimm dir Zeit für deine Freunde, sonst nimmt dir die Zeit die Freunde!
BildBildBild
Blaues Osterei
Geschichte 411114
Restauration 411114
Benutzeravatar
Jochen.Schäfer
Moderator & Förderer 2018
Moderator & Förderer 2018
 
Beiträge: 3226
Bilder: 470
Registriert: 23.10.2002, 13:07
Wohnort: Wuppertal
Has thanked: 114 times
Been thanked: 88 times
UVC-Mitglied: 204
UCG-Mitglied: 6179
Unimog: 411112

Re: Bedarfsermittlung 411 Westfalia Blechteile

Beitragvon ralfmirko » 08.10.2018, 07:06

Danke Jochen,

mir lag eine etwas höhere Kostenschätzung vor. Der Nachbau der Frontmaske ist deswegen so teuer, das ca. 11 verschiedene Tiefziehvorgänge ausgeführt werden müssen und im Bereich Ecken links und rechts das Material sehr stark beansprucht wird durch Strecken und Stauchen. Die Trittstufen habe ich selber nachgebaut ist etwas aufwendiger geht aber, dies werde ich mir noch einmal überdenken. Hier ging es mir vorerst um die angeführten Teile, da die Absprache für eine Kleinserie steht wenn genügend Interessenten zusammenkommen. Lampentöpfe geschweißte Version war ein Projekt von Jochen Schäfer und bleibt auch so, darum Anfragen an Jochen stellen!
Ein Satz Bodenbleche, Fahrerfußraum habe ich angefertigt/anfertigen lassen und dann für unser Projekt angepasst.

Ralf-Mirko
ralfmirko
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 751
Bilder: 0
Registriert: 10.11.2005, 21:39
Wohnort: Sprockhövel
Has thanked: 0 time
Been thanked: 6 times
UVC-Mitglied: 993
Unimog: 406.121

Re: Bedarfsermittlung 411 Westfalia Blechteile

Beitragvon mhame » 08.10.2018, 08:37

Hallo Ralf-Mirko,

nein, ich habe keinen Westfalia. Ich möchte mit dir aber gerne meine Erfahrungen in Sachen Nachfertigung teilen. Konzentriert euch auf Weniges und schließt möglichst viele Optionen aus. Ansonsten plätschert so ein Projekt dahin, ohne zu Stückzahlen und zu Ergebnissen zu kommen. Es kommen immer nur mehr Ideen hinzu.

Fixiert die Zusagen, damit anschließend nicht zu viel liegen bleibt. Nur so gelingt ein straffes und erfolgreiches Projekt für alle Beteiligten.

Ob jemals die Zeit für Frontmasken in der Peisklasse kommt, wage ich zu bezweifeln. Meist braucht es beim DvF mehr als nur eine Frontmaske.

Gruß
Markus
Benutzeravatar
mhame
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 5417
Registriert: 27.03.2007, 14:52
Has thanked: 12 times
Been thanked: 253 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: Unimog 411c, einen der letzten 411er


Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste