Ein 411er kommt nach Tirol

Unsere Unimog-Freunde aus Österreich haben nun auch eine Anlaufstation.

Moderator: Unitrac

Ein 411er kommt nach Tirol

Beitragvon Tirolerherby » 24.11.2013, 11:50

Hallo Forengemeinde,

Vorab herzliche Gratulation an diese Community! Nicht nur die kompetenten Beiträge, sondern vor allem der angenehme Umgangston fallen auf.

Nun zu mir:
Herbert aus Tirol, Mitte 40, Wohnhaft am Waldrand...
Bis jetzt bin ich stolzer Besitzer eines Traktor Holder AG35 mit Frontlader. Nun ist aber die Zeit gekommen, auf einen Unimog umzusteigen. Der Holder sucht gerade einen neuen Besitzer. Die Gründe für den Umstieg könnt ihr weiter unten lesen.

Bald ist es soweit, "Mein" 411er kommt von Bayern nach Tirol. Besichtigt, für gut befunden, zugeschlagen :D
Anzahlung geleistet, jetzt steht nur noch das Datum des Transportes im Raum.

411er.jpg
411er.jpg (36.25 KiB) 608-mal betrachtet


Bj 63, langer Radstand, Schmidt Frontplatte, 4fach Hydraulikanschlüsse vorne. Heckkraftheber, Heckzapfwelle. Schneeketten. Das sind die Eckdaten, die mir als Mog-Neuling zumindest geläufig sind ;)

Der 411er soll mir behilflich sein beim Holzholen und Aufarbeiten (Spalter), Ich brauche ihn zum Schneeräumen, Er soll mich auch im Winter auf unsere 20km entfernte Almhütte bringen. Hier ist ca 1km ungeräumter Feldweg zurückzulegen... und vor allem soll er Spass machen, mein Jugendtraum!

Nun habe ich aber auch gleich eine Frage: ist es möglich, auf diese Schmidt-Anbauplatte einen Frontlader zu montieren? ich habe die tolle Auflistung der FL´s in der Datenbank gefunden. Leider kann ich daraus nicht ableiten, welche Anbauplatten dazu passen. Vermutung: es müsste ein FL2 sein? Wäre toll, wenn mir da jemand helfen könnte.

Schöne Grüße
Herbert
Benutzeravatar
Tirolerherby
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 7
Registriert: 16.11.2013, 11:56
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: u30




Re: Ein 411er kommt nach Tirol

Beitragvon Tirolerherby » 24.12.2013, 17:22

Genau ein Monat steht er jetzt bei mir am Hof, der Kleine..
Ein paar Testfahrten im nahegelegenen Wald hat er bereits absolviert. Ich merke, dass mit jeder Ausfahrt die Fahrleistung etwas besser wird. Naja, er hat doch 4 Jahre fast nur gestanden. inzwischen kann ich sogar den 5. und sechsten Gang benutzen.. )

Der erste Versuch, den MOG in Österreich zu typisieren ist fehlgeschlagen. Der eigentlich sehr entgegenkommende Mitarbeiter hatte 3 Dinge zu bemängeln, welche ich beheben muss. Sonst gibts keinen Typenschein:

1. im Fahrzeugbrief sind die 10,5x18 Reifen nicht eingetragen. Er benötigt einen Nachweis. --> kann ich bringen, steht in der Bed. Anl. Das reicht ihm
2. Ich muss ein Schutzblech/Abdeckung vor die Pflugplatte bauen wegen Verletzungsgefahr. Gibts da was Originales oder muss ich selbst was basteln?
3. Beim MOG ist es möglich, dass die Hauptscheinwerfer und die Zusatzscheinwerfer gleichzeitig eingeschaltet werden. Das darf nicht sein und muss umgebaut werden. --> werde ich mit einem Wechselschalter lösen

Wenn das erledigt ist, gibts die Typisierung. Dann muss ich nur noch zur "Pickerl"-Überprüfung"

Schöne Weihnachten aus Tirol
Herbert
Benutzeravatar
Tirolerherby
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 7
Registriert: 16.11.2013, 11:56
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: u30

Re: Ein 411er kommt nach Tirol

Beitragvon Lothar Ziegler » 24.12.2013, 17:29

Hallo Herbert,
viel Spaß mit Deinem neuen Spielzeug.
Unimog ist einfach der größte Stern.
Schöne Weihnachten
Gruß Lothar
Besser aufrecht sterben, als auf den Knien leben!
Benutzeravatar
Lothar Ziegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1875
Registriert: 17.01.2013, 22:02
Wohnort: 67459 Böhl-Iggelheim
Has thanked: 8 times
Been thanked: 82 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 3956
Unimog:

Re: Ein 411er kommt nach Tirol

Beitragvon ingos406er » 24.12.2013, 17:43

Hallo Herbert

Das nenn ich ein Weihnachtsgeschenk auch wenn er schon einen Monat bei dir ist !
Viel Freude mit deiner Neuanschaffung hatte dies auch vor ca 10 Jahren meiner
war aus dem Tirol und zwar aus Innsbruck und dann mit 4 Stellen bei den Schnapsbrennern
oberhalb von Landeck !
Er soll dir gleich viel Freude bereiten wir mir meiner die letzten Jahre gemacht hat !

Frohes Fest Ingo :mog3
" Woscht I kum vo HARD " döt am See
Benutzeravatar
ingos406er
UCOM-Förderer 2018
UCOM-Förderer 2018
 
Beiträge: 1866
Registriert: 24.09.2006, 19:59
Wohnort: HARD
Has thanked: 3 times
Been thanked: 24 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 7003
Unimog: 417.101

Re: Ein 411er kommt nach Tirol

Beitragvon kohlm » 24.12.2013, 18:51

Hallo Herbert,
Viel Spass mit Deinem Unimog.
Ich habe fast den gleichen Fuhrpark wie Du.
Unimog 411 und Holder AG 3.
Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Viele Grüsse aus der Pfalz
Emil Kohl
Benutzeravatar
kohlm
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 30
Bilder: 1
Registriert: 19.01.2006, 22:47
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: u 411 A Bauj. 1962

Re: Ein 411er kommt nach Tirol

Beitragvon mhame » 06.01.2014, 17:37

Hallo nach Österreich.

Meinen Unimog habe ich in der "Buckligen Welt" unterhalb Wiens gekauft. Habe sogar den österreichischen Pappbrief noch.

Nun zu deinen Fragen:

Für die Anbauplatte gab es eine sehr seltene Abdeckplatte, aber da ist selberbauen schneller und günstiger.

Die Reifen 10x18 gibt es nicht mehr, daher heute 10,5x18, wenn nicht auf ET0 Felgen, dann mit Gummikotflügelverbreiterung hinten und breiten Kotflügeln vorne.

Die originalen Arbeitsscheinerfer waren mit einem 6 poligen Stecker zum umstecken. Es darf immer nur ein Satz Leuchte benutzt werden. Der obere nur in Verbindung mit Anbaugeräten.

Gruß,
Markus
Benutzeravatar
mhame
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 6058
Registriert: 27.03.2007, 14:52
Wohnort: inaktiv
Has thanked: 28 times
Been thanked: 337 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:


Zurück zu Unimog-Freunde Österreich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste