Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderator: stephan

#575166
Guten Tag.
Mein Name ist Andreas und ich bräuchte Hilfe bei meinem Motor.
Wir restaurieren ein altes Stahlboot, wo ein überholter OM 352 verbaut ist. Ich möchte natürlich beim fahren die Wärme des Motors nutzen. Gekühlt wird über eine Kielkühlung, die anstatt des Lüfters und Luftkühler verbaut ist. An welchen Anschlüssen entnehme ich den Heizungsvorlauf und führe ihn wieder zurück. Geplant ist ein Plattenwärmetauscher, also ein kühlwasserseitig getrenntes System.
Bis auf einen Abgaswärmetauscher ist der Motor original.
Wenn noch Daten, oder Fotos benötigt werden, dann stelle ich sie ein.
Ich möchte mich schon jetzt herzlich für Hilfe bedanken. :danke

Lieber Gruß aus der Flughafenschnellbaustadt.

Andreas Leppuhner
#575167
Hallo Andreas
der Vorlauf wird am Sammelrohr vor dem Thermostat abgegriffen, dafür gibt es eine entsprechnder Platte. Der Rücklauf geht über ein T-Stück in die Leitung Kühler zurück zur Wasserpumpe
OM352 Heizung Anschluss.png
OM352 Heizung Anschluss.png (958.21 KiB) 931 mal betrachtet
#575174
Hallo Helmut. Was soll ich sagen, außer vielen herzlichen Dank. Muss gucken ob ein T-Stück eingebaut ist. Die Adapterplatte am Thermostat ist dran. Allerdings ist dort der Ausgleichsbehälter angeschlossen. Da an dem Motor nach der Marinisierung noch keine Heizung angeschlossen war, nehme ich an, dass das provisorisch gelöst war. Wenn dort der Heizungsverlauf angeschlossen wird, was mache ich den mit der Leitung vom Ausgleichsbehälter? Ansonsten :respekt Gruß Andreas
#575175
Hallo Andreas
wie auf dem Bild zu ersehen, kann man dort Heizung und Ausgleisbehälter anschließen. Beim Rücklauf kannst du ein Schlauch-T-Stück einbauen oder eine Rohrabzweigung.
Wichig ist, dass der Heizungskreis auch entlüftet werden kann. Da der Heizungsabgriff vor dem Thermostat erfolgt, muss darauf geachtet werden, dass der Temperaturhaushalt stabil bleibt. An den Sieben Jungfrauen wird das reichen, aber beim Befahren von Kanälen ist ja oft nur Kleine Fahrt möglich, da gibt der Motor nicht wirklich viel ab. Bei eine großen Kajüte sollte da schon mal ein Auge drauf geworfen werden.
#575178
Hallo Helmut. Verstehe. Da wird der kleine Kühlkreis dann genutzt. Hab irgendwo gelesen, dass Max 15°C ∆T zulässig sind. Ja, große Kabinen. Wärmetauscher kommt in den Rücklauf der Standheizung. Hast du ne Ahnung, wieviel Wärme max genutzt werden kann??? Und natürlich kommen weitere Fragen auf. Wenn ich den Wärmetauscher nicht nutze, er aber Motorseitig, also auf der warmen Seite nur durchströmt wird und keine Wärme abgibt, dann strömt das warme Wasser zur Wasserpumpe. Sollte ich evtl. Eine Klappe (Ventil) vorsehen, damit das nicht passiert. Denke an euren Mogs ist dort der Innenwärmetauscher vorgesehen. Wie ist es dort gelöst. Regler im Wasserstrom? Wie gesagt, bin sehr dankbar über Hilfe. Der Erbauer des Schiffs und Monteur des Motors ist während der Restaurierung verstorben und wir müssen unsere Kenntnisse anderwärtig erweitern.

Gruß Andreas
#575189
Hallo Andreas
Wenn die Heizug nicht gebraucht wird, wird der Anschluss einfach mit einem Ventil geschlossen, das ist bei allen Anwendungen, ob PKW, LKW, Bagger... so. . Der muss aber verschlossen sein, damit der Wasserstrom über den Kühlwasserthermostat läuft.
Für die nutzbare Heizleistung gilt beim Verbrenner eine grobe Fastformel, 1/3 Antriebsleistung, 1/3 Abgaswärme und 1/3 Kühlwasser. Wärmeanteil ist beim Diesel etwas geringer wie beim Benziner, als Faustformel aber brauchbar. D.H. wenn du 5KW an der Schraube brauchst, gibt es auch ~5KW im Kühlwasser. Ist der Heizkreis abgeschiebert, nimmt alles seinen vorgesehenen Weg über den Thermostat.
#575244
Hallo Helmut. Damit kann ich etwas anfangen. Auf jeden Fall überschlägig kalkulieren. Denke nur, dass dort wenig Kühlwasser strömt, da die 1/2" Leitungen keine größere Menge zulassen. Muss mal gucken ob es reicht. Im Winter brauchen wir keine Heizung. Da ist Eis auf dem Wasser. Bin Mechatroniker und Kraftwerksgeschädigt. Bekomme ich hin. Baue nen motorischen Kugelhahn ein. Wenn's noch ne Pumpe braucht, dann ist es so. Mit dem Vorteil, dass ich die Standheizung unseren OM schön vorwärmen kann. Danke dir für die kompetenten Infos. Gruß Andreas

Vielen Dank für die Antwort aus den Wuppertal[…]

HKH Spannkette

Noch ein Bild: 411 rear .jpg Gruß Jochen

Hallo und gruß vom Westerwald, Betreff Model[…]

Zündschloss 404 ersetzen wechseln tauschen

Hallo Pascal, Das der 404 unterschiedliche Zü[…]