Hubspindeln 406 reparieren

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Hubspindeln 406 reparieren

Beitragvon Markus_L. » 18.03.2019, 23:01

Hallo!

Bei meinem 406 sind die Gewinde der Hubspindeln verschlissen. Meine Reparaturidee ist es, die Innengwinde abzutrennen und normale Muttern anzuschweißen. Hat das schon jemand mal versucht? Ist das mittlere Stück der Hubspindel ein schweißbarer Stahlguss?

Gruss, Markus
Benutzeravatar
Markus_L.
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 73
Registriert: 23.10.2002, 00:07
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:




Re: Hubspindeln 406 reparieren

Beitragvon amuell » 19.03.2019, 14:18

Hallo Markus,

wenn Du mit irgendwelchen Muttern und Schweißen und überhaupt an der Hubspindel herumbastelst, solltest Du nichts mehr damit Anheben, was arbeiten bzw. keine Geräte mehr anbauen. Warum? Du trägt die volle Verantwortung wenn was passiert. Du veränderst ein Originalteil, welches bis zu 1,5to zugelassen ist (3to insgesamt die Hubkraft des Heckkrafthebers).
Kauf eine neue Spindel, dann bist Du auf der sicheren Seite. Da sparst Du am falschen Eck. Ach ja und schau Dir bei dieser Gelegenheit auch die Bolzen an, evtl. gleich mit wechseln.

Viele Grüße
Axel
Benutzeravatar
amuell
UCOM-Förderer 2017
UCOM-Förderer 2017
 
Beiträge: 462
Bilder: 62
Registriert: 27.03.2013, 22:08
Wohnort: 91275 Auerbach/Opf.
Has thanked: 12 times
Been thanked: 16 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406

Re: Hubspindeln 406 reparieren

Beitragvon Markus_L. » 19.03.2019, 22:20

Hi!

Ich hatte es befürchtet, als ich dieses Thema eröffnet habe, dass ich eine Antwort auf eine Frage bekomme, die ich gar nicht gestellt habe.

Die Frage war: ob das Gussteil schweißbar ist und ob das schon mal jemand probiert hat bzw. es ihm gelungen ist.

Gruss, Markus
Benutzeravatar
Markus_L.
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 73
Registriert: 23.10.2002, 00:07
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Hubspindeln 406 reparieren

Beitragvon Maxe » 19.03.2019, 23:12

Hallo Markus,

Ich glaub auf dem Gussteil steht GGG40 also Grauguss und deshalb schlecht/nicht zuverlässig schweissbar. Kann man nicht das gewinde rausbohren und dann eine Gewindebuchse mit dem selben Innengewinde wie das Original machen und ein Aussengewinde z.B. 36x1 auf die Buchse und innen in das Gussteil schneiden. Das ganze dann mit Grünem Loctite montieren. Wäre glaub besser als eine Mutter aufzuschweissen.
Gruss Max
Benutzeravatar
Maxe
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 18
Registriert: 23.11.2016, 23:10
Has thanked: 1 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: U1100

Re: Hubspindeln 406 reparieren

Beitragvon mini.mog » 20.03.2019, 13:06

Hallo Markus,

das Material ist zumindest bei unserem 406 kein Grauguss, sondern sehr gut schweißbar.
Bei uns halten angeschweißte Muttern schon mehr als 15 Jahre lang, auch bei Überlastung des HKH. Dass du sowas auf eigene Gefahr machst und du auch vernünftig mit einem Schweißgerät umgehen können solltest, versteht sich von selbst.

Gruß,
Daniel
Benutzeravatar
mini.mog
Member
Member
 
Beiträge: 272
Registriert: 28.02.2004, 14:00
Has thanked: 4 times
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Hubspindeln 406 reparieren

Beitragvon Markus_L. » 19.10.2019, 11:53

Hallo Zusammen!
Hier mal meine Lösung für mein Hubspindelproblem: ich habe mit für 125 Euro ein neues Gussteil gekauft (http://www.maschinen-niedermeier.de/), da der Verschleiß im Wesentlichen im Gussteil stattfindet und das eingeschraubte Gewinde noch weitestgehend in Ordnung ist. War mir dann letztendlich auch sicherer, als einen unbekannten Guss zu schweißen.
Der Vorschlag mir der Gewindehülse gefiel mit auch nicht so gut, da es Ensat's nur bis M30 gibt und vor allen Dingen die Restwandstärke des Gussteiles beim Einsetzen einer Gewindehülse zu gering wird. Außerdem habe ich nicht so den Zugang zur Drehbänken.
Ach ja. zu Guter letzt habe ich dann unter beide Gewindehülsen noch eine M33 Kontermutter gesetzt. Dann ist in dem Gewinde kein Spiel mehr und es verschleißt auch nicht mehr.
Gruss, Markus
Benutzeravatar
Markus_L.
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 73
Registriert: 23.10.2002, 00:07
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Hubspindeln 406 reparieren

Beitragvon Wurzelzieher » 20.10.2019, 09:06

Hallo Markus, ich habe mir die Arbeit gemacht und die Gewindehülse aus Rundmaterial angefertigt um zumindest optisch original zu wirken. Das ganze von einem Schweisser schweissen lassen. Auch eine halbe Kontermutter ist bei mir verbaut. So oft wird da nix verstellt. Hält seit 10 Jahren. Gruß Herbert
Benutzeravatar
Wurzelzieher
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1447
Registriert: 20.08.2007, 20:49
Has thanked: 2 times
Been thanked: 14 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:


Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast