Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Die meistgestellten Fragen rund um Unimog/MBtrac werden von Experten beantwortet.

Moderator: Helmut-Schmitz

#194423
Guten Abend zusammen,

der unschöne Reinigungsaufwand mit dem verbundenen Auswaschen des Filters hat mich dazu bewegt, den Umbau auf einen Trockenfilter anzugehen.

Typ: U421.140

Nachfolgend meine Lösung.


Gruß

Jürgen
Dateianhänge:
IMG_8402.jpg
IMG_8402.jpg (46.98 KiB) 3203 mal betrachtet
IMG_8411.jpg
IMG_8411.jpg (54.29 KiB) 3203 mal betrachtet
#194508
Hallo Bernhard,

den Filtertyp muss ich heraussuchen. Info folgt in den nächsten Tagen. Bei den Blechringen handelt es sich um Laserteile die nach meinen Angabe hergestellt wurden. Anschließend habe ich die beiden Stege eingeschweißt.
Ausgeräumt habe ich nur den oberen Teil. Den unteren Filtereinsatz habe ich in einer Ultraschallauswaschanlage gründlich gereinigt und wieder eingesetzt.

Hintergrund ist, dass über die Kubelgehäuseentlüftung im Luftstrom auch immer ein feiner Ölnebel vorhanden ist. Dieser kann sich dann an der Stahlgewebeeinlage absetzen, bevor die Ansaugluft an den Trockenfilter gelangt. Ob es in der Praxis auch funktioniert, wie ich es mir theoretisch wünsche, wird sich weisen.

Solltest noch weitere Infos benötigen, einfach melden. Gerne auch telefonisch.


Gruß
Jürgen
Dateianhänge:
IMG_8407.jpg
IMG_8407.jpg (48.64 KiB) 3055 mal betrachtet
IMG_8367.jpg
IMG_8367.jpg (33.64 KiB) 3055 mal betrachtet

Hallo Roland, guter Tipp. Nein, ganz herausnehmen[…]

Verehrte Kollegen, biete hier einen Hydrauliktank […]

Werte Kollegen, biete hier eine Hydraulikpumpe P 5[…]

Hallo Kollegen, biete hier ein Schaeff-Aufsteck-Ge[…]