NDIX32 Vergaserbedüsung

Spezial-Forum zur Unimog-Baureihe U 404 S.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

NDIX32 Vergaserbedüsung

Beitragvon caracal » 22.05.2011, 16:46

Hallo

Kann mir jemand sagen welche Düsen der orginale NDIX32 Vergaser
vom 404 hat?

Hauptdüsen
Leerlaufdüsen
Leerlaufluftdüsen
Luftkorrekturdüsen
Schwimmernadelventil
Starterkraftstoffdüse

Gruß Thomas.
caracal
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 731
Registriert: 11.05.2009, 23:17
Wohnort: Bad Hersfeld
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:




Beitragvon reissdorf » 23.05.2011, 00:09

Hallo!

Wenn du dich noch ein wenig gedulden kannst, gucke ich morgen in der Bedienungsanleitung nach. Ich meine die Düsengrößen wären dort aufgelistet.

Gruß
Timo
Benutzeravatar
reissdorf
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 34
Registriert: 07.02.2011, 16:02
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon Lauser » 23.05.2011, 06:18

Lufttrichter 26 ----------- 3.27985.26
Luftkorrekturdüse 210 ---------- 3.31359.210
Hauptdüse 140 ----------3.29111.140
Mischrohr 4N
Leerlaufdüse 55 ------------ 5.27972.11 55
Leerlauf-Luftdüse 140 ----------- 3.27974. 140
Pumpendüse 55 ------------ 5.29227. 55
Einspritzrohr 3
Schwimmer - Nadelventil 200

......soweit die Bestückung im 32NDIX .....


Michael
Benutzeravatar
Lauser
Member
Member
 
Beiträge: 319
Registriert: 16.03.2008, 12:32
Wohnort: Mantel
Has thanked: 0 time
Been thanked: 4 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon caracal » 23.05.2011, 16:03

Vielen dank , das hilft mir weiter
:wink:
caracal
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 731
Registriert: 11.05.2009, 23:17
Wohnort: Bad Hersfeld
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon Lauser » 23.05.2011, 16:12

...keine Ursache....
jederzeit wieder

...konnte aber in den "normalen Unterlagen" nix darüber finden.....

Michael
Benutzeravatar
Lauser
Member
Member
 
Beiträge: 319
Registriert: 16.03.2008, 12:32
Wohnort: Mantel
Has thanked: 0 time
Been thanked: 4 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon caracal » 29.01.2012, 10:55

Mir ist gerade mal etwas aufgefallen.es gibt zwei Düsen die man vertauschen kann!
Es handelt sich um die unter der beschleunigerpumpe und die Andere sitzt bei
Diesem steigrohr mit den kleinen Bohrungen.
Eine hat eine Kugel als rückschlagventil und die ander die Bezeichnung 100 .
Wo kommen die richtig hin ? Passen tun sie beide.
caracal
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 731
Registriert: 11.05.2009, 23:17
Wohnort: Bad Hersfeld
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon YoEddy2 » 29.01.2012, 11:47

Moin Thomas,

Event. Hilft Dir das weiter ....ich kann die von Dir Beschriebene Düse nicht Finden Leider ....brauch langsam ma ne Neue Brille glaub ich :shock:

Bild

Und hier die Düsen Bestückung ect.

Bild


Ralf
Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele:
Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s: Reise, reise!
Wilhelm Busch (1832-1908)
Benutzeravatar
YoEddy2
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3082
Registriert: 08.07.2003, 17:54
Has thanked: 199 times
Been thanked: 11 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon Helmut-Schmitz » 29.01.2012, 15:27

Hallo Thomas

ich gehe mal davon aus, du meinst

Nr 68: Leerlaufdüse 55; A 000 071 29 36 - 5.27972.11 55
Nr 77: Pumpendüse 55; A 000 071 05 86 - 5.29227. 55
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2020
Moderator & Förderer 2020
 
Beiträge: 11215
Bilder: 194
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 40 times
Been thanked: 274 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:

Beitragvon caracal » 29.01.2012, 21:00

Nee , Nr.75 und Nr.101 haben das gleiche Gewinde aber ich hab schon
gesehen (Dank neuer Brille :wink: )
Besten dank Ralf für die Ex zeichnung.
caracal
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 731
Registriert: 11.05.2009, 23:17
Wohnort: Bad Hersfeld
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon YoEddy2 » 30.01.2012, 10:10

Hallo Thomas,

Bitte Bitte Gern ...hast Du kein WHB :?: :!: Das ist dann aber wie man in diesem Fall sieht eigentlich unverzichtbar.....

Hier die Bestückungs Bezeichnungen nach Nummerierung f. Dich :

Nr.75 : Starterkraftstoffdüse
Nr.101: Pumpensaugventil


Bild

Bild

Ralf
Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele:
Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s: Reise, reise!
Wilhelm Busch (1832-1908)
Benutzeravatar
YoEddy2
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3082
Registriert: 08.07.2003, 17:54
Has thanked: 199 times
Been thanked: 11 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Vergaser Verbrauch VS Vergaser Verbrauch

Beitragvon mogmexico » 24.02.2012, 16:56

Hallo Zusammen!

Ich hatte bei meinem Mog einen erhöhten Benzinverbrauch festgestellt und habe den Vergaser gegen einen Übeholten (aus der Bucht) ersetzt.

Der Verbrauch ging signifikant zurück und ich war zufrieden.

Nach etwa ein paar hundert Km fing der Mog an zu stottern wenn ich gas gab. Nur Kickdown ließ das Stottern "überbrücken"

Ich habe letztes Wochenende die Zündung komplett nachgesehen gehabt, und als letzte wahscheinlichkeit den überholten Vergaser als Ursache im Verdacht gehabt. Ich baute den alten Spritvernichter wieder ein und das Stottern war weg. Nun habe ich wieder den hohen Spritverbrauch.

Ich habe bei beiden Vergaserdüsen gereinigt. Die Beschleunigerpumpenkolben, Schwimmer usw. als i.O. gesehen und wieder zusammengebaut. Sie sind identisch mit Düsengröße belegt, die beiden Vergaser.

Wie kann es sein dass dann beide derart unterschiedliche Verbrauchswerte haben? Ich weiss nicht weiter...und einen 3. Vergaser bekomme ich in MX nicht herbei. :(

VG

Karsten
Benutzeravatar
mogmexico
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 60
Registriert: 02.09.2011, 20:52
Wohnort: Mexico
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 404.1 S

Beitragvon caracal » 24.02.2012, 17:10

Moin

Ich kann nur aus eigener Erfahrung sagen das ich auch tausend mal das Ding zerlegt habe und es nachher der Zündverteiler war.
:lol:

Fördert den die Kraftstoffpumpe auch noch korrekt ?
Versuch mal die Leitungen zu spülen und benutze Voralpen einem guten kraftstofffilter.

Gruß Thomas
caracal
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 731
Registriert: 11.05.2009, 23:17
Wohnort: Bad Hersfeld
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon ulli » 24.02.2012, 17:29

Moin Karsten,

die Verbrauchsunterschiede der beiden vergaser führe ich auf die jeweilige Gemischregulierung zurück, im überholten Vergaser zu mager, im anderen zu fett eingestellt.

Sollte am Kerzenbild zu erkennen sein. Zu mager: heller, fast weisser Belag. zu fett: dunkler, schwärzlicher Belag.
Optimal ist eine sogen. rehbraune Färbung. Fahre mal den Motor mit beiden Vergasern gut betriebswarm, schraube dann die Kerzen raus und schau dir das Kerzenbild an.
Verstellung in Richtung fett durch Herausdrehen der Gemischregulierschrauben, in Richtung mager durch Hereindrehen.

Wenn der "Spritschlucker" gerade aktiv ist, dreh die Gemischregulierschrauben jeweils 1/4 Umdrehung (90°) rein, Probefahrt, Kerzenbild anschauen, ggf. nachregulieren.

Beim sparsamen Überholten die Gemischregulierschrauben 1/4 Umdrehung rausdrehen und das gleiche Procedere wie oben beschrieben.

Gruß Ulli
Gruß aus der Lüneburger Heide
Ulli

Tel. 0177 310 62 10
bitte keine PMs, nur Email: username@handorf.net
zur Erinnerung an meinen Sohn Oliver
Benutzeravatar
ulli
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4839
Registriert: 28.10.2003, 14:23
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon medrowunimog » 24.02.2012, 18:37

Hallo leider muß ich Ulli wiedersprechen.
Die beiden Einstellschraube Nr. 26 Si O. sind nicht Gemischregulierschrauben sondern Leerlaufgemischschrauben.
Die sind nur für den Leerlauf zuständig und nicht für den übrigen Drehzahlbereich.
Für den Bereich Verbrauch im Fahrbereich ist die Hauptdüse und die Luftkorrekturdüse zuständig.

Hauptdüse kleiner : Verbrauch geringer
Leistung geringer
Hauptdüse größer :Verbrauch größer
Leistung größer

Wie oben erwähnt stellt man mit den beiden Einstellschrauben(26) nur das Standgas ein
Hineindrehen der Schrauben :mageres Gemisch
Herrausdrehen : Fetteres Gemisch
für den Leerlauf
Benutzeravatar
medrowunimog
Member
Member
 
Beiträge: 260
Registriert: 20.01.2010, 12:09
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon mogmexico » 24.02.2012, 19:30

:roll: So, und jetzt wird es interessant: Weshalb verschluckt dann ein Vergaser mehr als der andere bei gleicher Festdüsenbelegung?
Benutzeravatar
mogmexico
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 60
Registriert: 02.09.2011, 20:52
Wohnort: Mexico
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 404.1 S

Nächste

Zurück zu Unimog 404 S-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste