Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Die meistgestellten Fragen rund um Unimog/MBtrac werden von Experten beantwortet.

Moderator: Helmut-Schmitz

#393801
Hallo Mogler!

Der Unimog (hier im speziellen mein 406...) hat folgende Möglichkeiten zur Allrad-/Sperren-Schaltung:

- Hinterachsantrieb
- Allradantrieb
- Allradantrieb + Sperre Hinterachse/Vorderachse

Das heißt, das gerade bei Rangierarbeiten auf schmierigem Untergrund gleich mit Kanonen auf Spatzen geschossen werden muß.

Dreht ein Rad durch, kann von Hinterachsantrieb nur direkt auf Allradantrieb geschaltet werden. Dies ist insofern problematisch wenn rangiert oder engere Kurven gefahren werden sollen. Nun neigt der Unimog dazu geradeaus zu schieben.

In mir reifte die Idee, die Hinterachse unabhängig vom Allrad sperren zu können, wie es bei einem normalen Traktor möglich ist. Dies genügt oft schon zum Anfahren und erleichtert das Rangieren. Die Neigung geradeaus zu schieben ist geringer...

WICHTIG!
Weder mit klassischer Sperre, noch mit ausschließlich Sperre der Hinterachse dürfen Kurven auf griffigem befestigtem Untergrund (Asphalt) gefahren werden!



Meine Zielsetzung:

- Die Hinterachse unabhängig vom Allrad sperren zu können

- Keine Beeinflussung auf die gewohnte Allrad-Sperren-Betätigung

- Rote Kontrolleuchte zeigt jegliche Sperrenbetätigung an


Erforderliches Material:

1 Schalter mit Einschaltkontrolle und Betätigungssperre, HELLA 6EH 007 832-041
1 Symbol "Differantialsperre Hinten", HELLA 9XT 734 713-221
1 3/2 Wege-Magnetventil, 12V DC, federrückgestellt
2 T-Stück-Schlauchverbinder, 6/6/6 mm
1 Schlauchverbinder, 6/6/6 mm
2 m Druckluftschlauch 6mm

ACHTUNG!
Diese Arbeiten dürfen nur durch Personen durchgeführt werden, die über die notwendigen Sachkenntnisse in Kfz-Elektrik & Technik verfügen und mit den allgemeinen Regeln der Technik vertraut sind!
Aus diesem Grund gebe ich auch keine Schritt-für-Schritt-Anleitung, sondern setze elementare Grundkenntnisse und das Verständnis der Schaltung voraus!

Vor allen Arbeiten an der Fahrzeugelektrik ist die Fahrzeugbatterie abzuklemmen!!!




Einbau Schalter "Differentialsperre Hinten":
Anmerkung: Es wurde bewußt ein Schalter mit Einschaltsperre (zusätzliche Sperrklinke auf der Wippe) benutzt um ein unbeabsichtigtes Einschalten der Differentialsperre zu verhindern

Bild

Bild

Bild



Verschlauchung vor Umbau (original):
- Bitte nicht an der Spannungsangabe "24V" stören... Das verwendete Simulationsprogramm bietet leider kein "12V" an :wink:
- Die Komponentenbezeichnung erfolgte in Anlehnung an den originalen Pneumatikplan (BA / WHB)

Bild



Verschlauchung nach Umbau (neue Teile sind rot gekennzeichnet):
Anmerkung: Der hier gezeigte Unimog verfügt über pneumatische Betätigung des Allradantriebes (Bj. 1978)...

Bild



Die erforderlichen Pneumatikkomponenten:

Bild


Und so sieht das ganze eingebaut aus:

Bild


Ich habe das ganze ausgiebig getestet und es funktioniert wie beabsichtigt! Bild



Für die ganz Technikverückten habe ich noch die komplette Simulation der möglichen Schaltzustände als Bilderfolge zusammen gestellt...


Allrad: Aus
Sperren: Aus
Sperre HINTEN: Aus

Bild



Allrad: EIN
Sperren: Aus
Sperre HINTEN: Aus

Bild



Allrad: EIN
Sperren: EIN
Sperre HINTEN: Aus

Bild



Allrad: Aus
Sperren: Aus
Sperre HINTEN: EIN

Bild



Allrad: EIN
Sperren: Aus
Sperre HINTEN: EIN

Bild



Allrad: EIN
Sperren: EIN
Sperre HINTEN: EIN

Bild



Nun viel Spaß beim Nachbauen!!! :D :D :D

Gruß Michael

Hallo Roland, guter Tipp. Nein, ganz herausnehmen[…]

Verehrte Kollegen, biete hier einen Hydrauliktank […]

Werte Kollegen, biete hier eine Hydraulikpumpe P 5[…]

Hallo Kollegen, biete hier ein Schaeff-Aufsteck-Ge[…]