Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Das neue Wald-, Feld- und Wiesen-Forum. Für Häcksler, Schneeschieber ...
#562233
Hallo liebe community,

zunächst mal, möchte ich mich entschuldigen, dass dieses Thema hier richtung off-topic geht, leider habe ich allerdings keine bessere Kategorie gefunden. Es geht in Richtung Kaufberatung; ein wie für vllt. alle hier recht leidiges Thema.

Zu meinem Hintergrund: Mitte dreißig, BE-Führerschein, etwas KFZ Instandsetzungs Erfahrung (übliche Service Sachen Öl/ Filter, Instandsetzung Bremsen etc.pp.), etwas Wald im Besitz um den man sich mal kümmern müsste. Auch gibt es Pläne auf dem Land zu bauen wo ich entsprechend auch selbst mit Hand anlegen werden, gerade z.b. Grünanlagen. Grundstück mit einem Wäldchen ist vorhanden, wo entsprechend auch wiederkehrend Arbeiten anfallen. Die Einfahrt zum Grundstück ist aktuell leider entsprechend Steil, hier habe ich keine Chance einen großen Hänger mit nem Passat (Allrad) hoch zu schieben. Touareq mit untersetzung und sperren klappt wiederum, ist halt nur nicht meiner und man will ja sich nicht immer alles leihen müssen. Die Einfahrt wird angepasst / verändert wenn bebaut.

Daher die Frage, ist der 407er mit Agrar Ausstattung (auf 3,5t abgelastet; H-Zulassung) das passende Fahrzeug für folgende Aufgaben:
- Grünflächen Mulchen
- Holz Spalten via Zapfwelle
- Vllt. SägeSpaltautomat
- Kleiner Hacker an der Zapfwelle bis 15cm
- Zugfahrzeug für PKW Hänger 3,5 to

Meine Fragen sind auch konkret:
- Ist das Fahrzeug wenn gut erhalten zu "schade" für solche Aufgaben? Ist hier eine Wertsteigerung zu erwarten? (Nachm motto: Arbeite nix mit dem Ding, das wird ein Sammlerstück?!?)
- Sind Ersatzteile für den 407er noch gut zu bekommen? Ich habe auch gelesen, dass dieser sehr selten gebaut wurde und daher die Ersatzteile, welche sich vom Vorgänger unterscheiden, wesentlich teurer sind
- Die Preise die aktuell aufgerufen werden sind ja schon .... naja ... exorbitant; Was haltet ihr realistisch für nen 407er Agrar Heck- + Frontkraftheber; "Nur" Heckzapfwelle und 150.000km. Allerdings gut erhalten mit frischem TÜV.

Ich entschuldige mich im Voraus schon für den Roman und bin äußerst Dankbar für jeglichen Input.

Für Vorschläge alternativer Fahrzeuge die vllt. ein besseres P/L bieten, bin ich offen, allerdings find ich den 407er schon sehr knuffig.

VG, Johannes
#562235
Hallo Johannes,
zunächst einmal herzlich willkommen hier im Forum.
Gegen Deinen "Roman" ist aus meiner Sicht überhaupt nichts ein zu wenden. Du hast gut beschrieben was Dich umtreibt und das hilft allen anderen bei der Beratung. Lieber mal ein paar Worte mehr geschrieben als nur "Suche Unimog, was soll ich tun"
Der 407 ist sicherlich nicht zu schade für solche Anwendungen, er gilt ja wie alle Unimogs als Arbeitsgerät. Als Geldanlage jedoch halte ich einen Unimog, egal welchen, eher für die falschen Weg. Es mag Ausnahmen geben, aber in der Regel eher nicht. Wie Du selbst schreibst, braucht jeder Mog etwas Pflege und die Ersatzteile sind natürlich etwas teurer als bei einem millionenfach gebauten PKW.
Ablastbar wird der 407 sein aber schau Dir mal diesen alten Beitrag an:
kann-man-einen-407-auch-auf-3500-kg-abl ... 33894.html
Die Nutzlast eines so abgelasteten Mogs ist gering und bei den Anbaugeräten muss auch bereits auf das Gewicht geachtet werden. Das Überschreiten der 3,5to Grenze kann mit Deinem Führerschein schon richtig unangenehm werden: Mit der angebrachten Sorgfalt bei der Auswahl und Nutzung der Geräte und Beladung ist es aber möglich.
Einen direkten Preis für einen solchen Mog kann ich Dir leider nicht nennen, nicht meine Fahrzeugklasse.
Haltet Abstand, lasst Euch impfen und bleibt gesund
Bis dene
Gruß
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Termine
#562236
Hallo,

der 407 ist aufgrund der geringen Stückzahl im Vergleich zu anderen Unimog ein eher seltener Vertreter. Daher sind die Preise für gute Exemplare auch bei 30k Euro aufwärts. Das Fahrerhaus ist zwar komfortabler als beim 421 aber auch nicht viel besser im Korrosionsschutz. Innen wurden viel Teile der LN2 LKW verbaut.

Ich habe einen Freund bei der Suche nach einem 407 begleitet. Mit HKH und großem Getriebe war das schon eine Herausforderung. Und das zum fairen Preis in gutem Zustand nur mit Glück lösbar.

Da muss man schon abseits der großen Internetplattformen suchen. Und mit der Ablastung nimmt man sich viele Möglichkeiten der Nutzung. Dafür ist der 407 einfach nicht gemacht.

Gruß
Markus
Gruß
Markus
Luftfiltergehäuse für Nutzfahrzeuge

Hallo Joe das Motörchen war doch auch im DX85[…]

Hallo Rainer, Vielen Dank für deine Nachricht[…]

Unfälle mit dem Unimog

Hallo zusammen, zwar kein Unfall, aber ein Fahrze[…]

Hallo Klaus, freut mich, dass du so zufrieden mit[…]