Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Das UCG-Forum für die Regionalgruppen Mittelbaden und Ortenau-Elsaß.
#563691
Gerhard Große berichtet von den letzten Veranstaltungen.

Der 17. Unimog- und Schlepper-Treff in Biberach mit 47 Unimog, 8 MGtrac und 164 Schlepper (…)
https://ortenau-elsass.unimog-club-gagg ... -biberach/

Die 2-tägige Elsass-Rundfahrt
https://ortenau-elsass.unimog-club-gagg ... sstellung/

Das Unimog-Waldabenteuer (Jugendarbeit)
https://ortenau-elsass.unimog-club-gagg ... euer-2022/
Liebe Grüße

Christoph

NEU: https://youtu.be/aDXokacl6Cc Bilder einer Werkstatt
NEU: https://youtu.be/dxRgsTAtpCs - Feinmechanische Arbeiten auf einer alten Drehmaschine
https://youtu.be/NkdJCcsWyds - Kombipresser mit neuer Zahnradpumpe

optimog@gmx.de
#563708
Hallo Thorsten
du hast grundsätzlich recht, aber wenn ich die Anzahl der Rettungsflüge im Straßenverkehr und der Grad der Verletzungen trotzt Fahrschule, und die ist um einiges länger und intensiver, dagegenrechne, ist das Risiko deutlich geringer.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
#563803
Hallo Markus,
hallo Helmut,

es ist von Euch gut gemeint, wenn Ihr den Unimogfreunden aus der Regionalgruppe Ortenau Elsass zur Seite steht. Wie der Waldmonster zu der Äußerung kommt, dass der Wilhelm Schmieder nicht die vorgeschriebene Schutzkleidung getragen hat, ist für mich unverständlich. Der Willi (Wilhelm Schmieder) kennt sich in diesem Umfeld sehr gut aus, kennt die Anforderungen der UVV und hat die Schutzkleidung bei den Motorsägearbeiten angelegt gehabt. Da der Waldmonster bei dieser Veranstaltung nicht dabei war, überrascht mich die Unterstellung um so mehr. Ich habe jedenfalls den Waldmonster bei der genannten Veranstaltung nicht gesehen. Es ist schon bedenklich, solche unrichtigen Unterstellungen öffentlich zu machen.

Mit freundlichem Unimoglergruß
Nikolaus
#563804
Hallo Nikolaus,
Du hast Dir schon die oben verlinkten Bilder angeschaut?
Nur das hat Thorsten bewertet und irgendwie sehe ich es ähnlich an Hand der Fotos.
Haltet Abstand, lasst Euch impfen und bleibt gesund
Bis dene
Gruß
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Termine
#563806
Hallo Nikolaus,

selbst wenn das nackte ungeschützte Bein, dass im Bild zu sehen ist, nicht dem Kettensägenführer gehört, macht es die dargestellte Situation nicht besser. Es geht nicht nur um den eigenen Schutz, sondern auch um den Schutz anderer. Da muss mann dann halt die Zuschauer auf Abstand halten. Es ist letztlich egal, wessen Bein abgesägt wird im Falle eines Unfalls. Ohren und Augen sollte man auch schützen.

Und wenn bei einer Unfallrekonstruktion solche Bilder auftauchen, kannst du dir selber ausmalen, welche Schlüsse gezogen werden.

Niemand hat die theoretische Befähigung des Kettensägenführers in Frage gestellt, aber in der Praxis soll es so nicht aussehen.

Meine Erfahrung im Bereich Sicherheit beim Schweißen lehrt mich, dass es oft geschulte und erfahrene Personen sind, die glauben die Situation einschätzen zu können und gerade mal eben machen...

Fehler passieren, die Hinweise darauf zu ernst zu nehmen und daraus zu lernen, ist ein Baustein der Arbeitssicherheit.

Ich kenne die Personen auf dem Bild nicht. Es geht mir auch nicht darum "wer" hier agiert, sondern "was" und "wie"es gemacht wurde.

Quelle des Bildes ist die oben genannte Verlinkung im Internet.
Dateianhänge:
Bein.jpg
Bein.jpg (64.42 KiB) 641 mal betrachtet
Gruß
Markus
#563820
Hallo Helmut,

nicht mit zweierlei Maß messen. Du möchtest hier nicht, dass Unwissende an Bremsanlagen schrauben oder gefährliche Techniken diskutiert werden, kommst aber in diesem Fall mit einem unpassenden Risiko-Vergleich und einer Gesellschaftanalyse? Wie passt das zusammen?

Akzeptiert doch einfach den Fehler und macht es nächstes Mal besser. Dann ist allen ist geholfen.
Gruß
Markus
#563833
Hallo Markus
ich hatte Thorsten, der den Punkt als erster bemängelt hat, durchaus zugesprochen.
Hier handelt es sich nicht um einen echten Forsteinsatz, da wurde einfach mal ein Baum der den Weg versperrt, weggesägt.
Solche Bilder zu posten, ist natürlich etws ungeschickt, die Gründe sind wohl andere.

Wer ist als Füherscheininhaber nicht mal zu schnell durch die Ortschaft, noch schnell über die dunkelgrüne Ampel oder so elegant über das Stopschild gerollt. Klar, niemand macht Fotos davon, das hat der Verfasser wohl nicht richtig eingeschätzt.
Aber nachdem die Missetat nun offenkundig und gerügt wurde, muss doch irgendwo eine Grenze sein. Muss doch nicht direkt einen Shitstorm lostreten.

Du darfst weder an Bremsen noch Lenkungen rummacheen, ohne "Großen Befähigungsnachweis", erst recht nicht ohne Ausbildung, aber wer kehrt?
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch

Entschuldigung für die späte Rückme[…]

Liebe Unimog-Freunde, neue Fragestellung und Bean[…]

Das Einfügen des Fotos klappt nicht so aber d[…]

Hallo Jürgen, ich glaube eine Wasserdurchfah[…]