Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderator: stephan

#568898
Hallo Liebe Unimog Gemeinde,

so ich habe heute Morgen hier rumgesucht wegen einer Doppelkupplungsbennenung (d.h. Ersatzteilnummern) und habe auch welche gefunden, zwar von 2006 oder so aber die sollten eigentlich noch stimmen, oder auch nicht.

Hier mein Dilemma:

alle die mich hier kennen wissen dass ich einen ungewoehnlichen Unimog habe.
Davon ein bisschen Geschichte:
Der Unimog ist Bj 1980, (FGN: 406 121 10 033xxx) und wurde damals ab Werk mit einem Wandlergetriebe an CASE Inc. Racine, Wisconsin, USA uebergeben fuer USA-Umbau auf CASE MB4/94.
Die Kisten sind etwa baugleich nur hat der CASE Sonderausstattungen die nur fuer USA/Canada durch CASE angebaut waren was ja keine Influenz auf das Getriebe hat.

Jetzt kommt der Aerger.
Das Wandlergetriebe wurde ueber die Jahre mal rausgeschmissen (nicht von mir) und wurde durch ein UG2/27 Cascade Transmission (das grosse Getriebe) ersetzt. Der Motor ist noch der originale mit 25T km und etwa 3000 Bh.
Der Unimog hatte die grossen ZW Stummel vorne und hinten, 540/1000 usw ab Werk.
Das Problem hier ist dass momentan nur die normale Kupplung verbaut ist und da ich die LUK Doppelkupplung verbauen moechte (dass ich auch damit schaffen kann) sollte ich eigentlich die Ersatzteil-bzw Bestellnummern dazu haben.

Diese habe ich heute morgen hier im Community gefunden kann aber nicht sagen ob die stimmen oder nicht.

Ich habe hier in Canada auch keinen Benz Haendler der mir da hilft. Und auf BenzWorld ist eben auch nicht alles glasklar.
Deshalb frage ich hier.
Hier die gefundenen Nummern:

Automat : A 009250960180
Kupplungsscheibe: A 01025083030080
Lager: A 00198132327

Bei KRAMP habe ich auf der Webseite gesehen dass die welche haben fuer Unimog.

Wieso Kramp? Weil die nach Kanada liefern und das sonst immer mit anderen Haendlern ein Problem ist. Ein Bekannter hier in Kanada hat Zugang zu KRAMP. Deshalb.

Die KRAMP Nummern sagen nicht welches Unimog Modell...

https://www.kramp.com/shop-de/de/search ... %2BM%2BLuK


Hier noch ein anderes Bild mit Nummern:
Dann kommt noch die Fragen wegen des Schwungrades. Habe gehoert die sind nicht kompatibel von der einfachen Kupplung...

Sollte ich zuerst das alles zerlegen, anschauen, DANN erst bestellen?

Welche anderen Teile sollten da auch gleich mitbestellt werden: Lager, Fuehrungsrohr, Dichtungen?

Wenn schon, dann schon.

Vielen Dank fuer Eure Hilfe.

Gruss Rolf

PS: hilft das wenn ich die Getriebenummer (die oben drauf ist) hier mit eingebe?
Dateianhänge:
bild0.jpg
bild0.jpg (166.71 KiB) 1816 mal betrachtet
#568903
Hallo Rolf
case406 hat geschrieben:ja ich dachte die Hohlwelle waere da schon drin weil ich habe doch schon die beiden Zapfwellen am Getriebe verbaut.....
die Hohlwelle gehört zur Doppelkupplung und treibt über das Zahnrad am hinteren Ende die Welle zum Zapfwellengetriebe. nennt sich SA Motorzapfwelle.
Bei Einfachkupplung ist das Antriebsrad fest auf der Getriebeeingangswelle, die treibt dann die Welle und den Fahrantrieb gemeinsam an, nennt sich SA Getriebezapfwelle.
Du kannst die Einganswelle tauschen gegen die Hohlwelle mit der innenliegenden Eingangswelle vom Fahrantrieb. Du bauchst aber die passenden Lager dazu.
case406 hat geschrieben:Dann kommt noch die Fragen wegen des Schwungrades. Habe gehoert die sind nicht kompatibel von der einfachen Kupplung..
da gibt es zwei unterschiedliche, eine für die F&S und eine für LuK.
Du kannst die in dem EPC auf der Webseite hier die Teile raussuchen.
Alternativ kannst du bei MEREX anfragen, die suchen dir die Teile raus und verschicken in alle Welt.
du kannst auch nach Gebrauchtteile fragen, der hat das Lager voll.
#568904
Vielen Dank fuer Eure Antworten,

also mal ehrlich gesagt da bin ich schon ueberascht wie sich das alles hinauszieht.

So wie ich nun verstehe kann ich gar keine Hohlwelle haben weil auch gar keine DK habe.

Ich glaube, ja ich glaube, ich hebe den Motor und Getriebe raus und teile die zwei, dann werden wir sehen was ueberhaupt drin ist und was man ueberhaupt braucht.

Mit der Getriebenummer ist dann also nichts?

Gut, dann verbleiben wir so und ich melde mich wenn es soweit ist. Hole dann diesen Thread wieder hervor.

Wenn jemand anders noch ein Kommentar oder Tip dazu geben wollte, jetzt waere die richtige Zeit dazu.

Vielen Dank nochmals und Gruss,

Rolf :spitze
#568905
Hallo Rolf, deine Zapfwellen funktionieren derzeit ja wenn ich es richtig verstanden habe. Du hast derzeit eine Einfach Kupplung drin. Jetzt nur die Kupplung wechseln um eine Doppelkupplung zu bekommen ist nicht. Dazu muß das getriebe aufwendig umgebaut werden. Geht auch nur bei einem Getriebe mit Vorschaltgetriebe Gehäuse! Hauptwelle und Hohlwelle müssen dann neu . Beim Vorschaltgetriebe OHNE Doppelkupplung sitzt die Verzahnung für die Zapfwelle auf der Hauptwelle wodurch bei getretener Kupplung auch die Zapfwellen nicht mehr angetrieben werden. Bei der Doppelkupplung wird die nur halb betätigt und die Welle vom Fahrantrieb hat keinen Antrieb mehr, die kupplung läuft weiter. Ein Umbau ist mit viel Arbeit und Kosten beim Getriebe mit Vorschaltgetriebe Gehäuse möglich, stellt sich nur die Frage ob es sich rechnet. Das kannst nur du wissen. Ggfs ein komplettes getriebe mit Doppelkupplung suchen und tauschen.
Gruß Herbert
#568907
Ach nee,
die Nachrichten werde ja immer schlechter :(

Ich habe noch ein Getriebe liegen, es ist ein UG2/30 von einem FLU419er (SEE Unimog, US Army) Das hat aber keine ZW. Viele berichten dass man es NICHT mit ZW bestuecken kann, stimmt aber nicht weil dies schon gemacht wurde. Es ist aber sehr teuer der Umbau. Dazu verliert man auch noch die Kriech- und Schneckengaenge was dann vom Unimog Coolness-Faktor wegnimmt.

Und wenn ich das UG2/30er doch neu aufbaue und installiere, dann habe ich eine Fabrikneue Gummi-Schaltabdeckung liegen die ich dann nicht mal benutzen kann :roll:

Die Getriebe sind aber schon besser als die UG2/27er. Wenn richtig eingestellt fahren die sehr leise und sauber. Sind auch fuer mehr PS geeignet.

Ich habe aber nur das Getriebe und zwei leere Schalthebel, also keine Luftteile, Knaeufe usw....Hilfe :wink:

Was jetzt?

Danke Herbert fuer dein Kommentar.

Gruss Rolf

Hier, was ich noch liegen habe. Weiss nicht mal ob es funktionniert oder nicht.
Dateianhänge:
FLU-3.jpg
FLU-3.jpg (95.26 KiB) 1608 mal betrachtet
FLU-2.jpg
FLU-2.jpg (98.41 KiB) 1608 mal betrachtet
FLU-1.jpg
FLU-1.jpg (99.71 KiB) 1608 mal betrachtet
#568909
Hallo Rolf,
das sind zwar schöne Getriebe aber die helfen dir nicht weiter. Das Getriebe was jetzt in deinem Mog verbaut ist wird auch nicht die gewünschte Eingangswelle haben, da die Welle die Du braust nicht in die Einfachkupplung passt, also brauchst Du das garnicht auseinander bauen um das zu kontrolieren.
LG Jens
#568913
Beim G getriebe ist einiges anders als beim F. Es ist auch etwas länger weil der Abtrieb zur Hinterachse stärker gelagert ist. Das Gehäuse ist nicht länger, lediglich das Gehäuse am Ende in welchem die lagerung ist. Da sieht man den Unterschied F zu G gleich. Leider kann ich die Bilder nicht sehen :cry: 9
Gruß Herbert
#568914
Die Bilder die ich eingestellt habe sind von eimem UG 2/30 aus einem FLU419er. Das ist eigentlich so ziemlich baugleich zum Getriebe vom 417er wenn ich das recht sehe. Also man koennte sagen etwa 1987 bis 1992...?

Kenner werden die Plakette entziffern koennen. Ich aber nicht.

Danke nochmals.

LG Rolf
Dateianhänge:
FLU-6.jpg
FLU-6.jpg (183.53 KiB) 1501 mal betrachtet
#568916
Hallo Rolf
das Vorschaltgetriebe unterscheidet sich durch den Nebenabtrieb, das Gehäuse ist anders. Ob eine durchgängige Welle bis zum Zapfwellengetriebeabtriebverbaut werden kann, müsstest du prüfen.
Das Getriebe ist ein eigenständiges Baumuster, leider im EPC nicht gelistet. Wäere zu klären, worin die Unterschiede .930 und .940 bestehen. Ich weiß nur, dass das 417er Vorschaltgetriebe an des 419er Getriebe passt.
#568919
Hallo Rolf,
mir ist noch nicht klar geworden, warum Du auf Doppelkupplung sprich von Getriebezapfwelle auf Motorzapfwelle umrüsten möchtest. Gibt es dafür einen besonderen Grund / Anwendungsfall, den Du gerne Nutzen möchtest oder einfach nur weil Du es gut findest.
#568920
Danke Helmut und Juergen fuer eure Auskunften,

ich wollte es umruesten weil ich Front- und Heckkraftheber habe und jeweils ZW. Dazu noch eine mechanische und hydraulische Seilwinde.
Dazu, bin ich noch der Meinung dass wenn es gemacht werden kann, dann warum denn nicht.

Man sollte doch alle Moeglichkeiten am Unimog ausnutzen wenn moeglich. Du dem ist er ja da :D

Ich habe sowieso Bedenken weil er nicht mehr so sauber schaltete ob da die Kupplung eh gemacht werden muss...

Er steht sowieso noch im Rohbau und alles ist jetzt leicht zugaenglich.

Gruss, Rolf

Hallo zusammen, wir haben einen Willys MB von 19[…]

404 ein interaktives Tagebuch

Hallo Helmut, Ich meine tatsächlich das, was […]

Hallo Jürgen, dann komme ich auf die xentryd[…]

Einspritzpumpe

Hallo Fabian, schon fast 4 Tage keine vernün[…]