Seilwinde Werner 610/5

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Seilwinde Werner 610/5

Beitragvon peterreez » 30.10.2018, 19:10

Hallo.
Ich suche ein (besser 2) Bremsbänder für meine Seilwinde (610/5). An meinem 406 ist die Schlaufe, dort wo der Befestigungsbolzen sitzt, durchgerostet.
Art.Nr: 201 138 010 ist bei Werner momentan nicht verfügbar, erst wieder ab Ende Dezember.

A: Hat jemand zumindest 1 Bremsband (neu/gebraucht)
B: Gibt es eine andere Lösung, d.h. passt zufällig ein Bremsband von einem Traktor (Feststellbremse / ...)

Vielen Dank
LG
Peter :trac16
Hinterher weiß man meist alles besser !
Benutzeravatar
peterreez
Member
Member
 
Beiträge: 302
Bilder: 1
Registriert: 24.12.2002, 17:39
Wohnort: Gummersbach
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406.121




Re: Seilwinde Werner 610/5

Beitragvon m.horsch » 30.10.2018, 19:28

Hallo Peter

Wenn du Bremsbänder auf der Winde hast ist es eine M 62 Baugleich mit der Gloggerwinde.Ich würde die Bremsbänder einem Fachbetrieb geben der neue Beläge aufkleben kann . Oder fragen wer noch Glogger Teile verkauft.

Gruss
Michel
Benutzeravatar
m.horsch
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 87
Bilder: 0
Registriert: 07.01.2008, 18:18
Has thanked: 3 times
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Seilwinde Werner 610/5

Beitragvon 406_christian » 30.10.2018, 20:00

Hallo Peter,
die 610/5 ist die Werner Doppeltrommel-Gusswinde. Bist du sicher, dass du die meinst. Die gibt es auch mit Bremsband, ist aber sehr selten. Wenn du dafür Infos brauchst kann ich die raussuchen.
Ich vermute aber, dass du die Frontwinde F64 meinst.
Schraubergrüße aus dem Schwarzwald
Christian (UCG 8131)
Benutzeravatar
406_christian
UCOM-Förderer 2014
UCOM-Förderer 2014
 
Beiträge: 293
Bilder: 2
Registriert: 03.01.2012, 19:02
Wohnort: BW Raum Schramberg
Has thanked: 5 times
Been thanked: 14 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406 121, 411 113

Re: Seilwinde Werner 610/5

Beitragvon peterreez » 30.10.2018, 20:20

Hallo Michel,

das Bremsband ist durchgerostet ...

Hallo Christian,
es handelt sich definitiv um eine Rahmen Doppeltrommelwinde 610/5, geschweißte Stahlkonstruktion !?

Info´s zur Winde habe ich, Ersatzteile brauche ich ;-)


LG
Peter
Hinterher weiß man meist alles besser !
Benutzeravatar
peterreez
Member
Member
 
Beiträge: 302
Bilder: 1
Registriert: 24.12.2002, 17:39
Wohnort: Gummersbach
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406.121

Re: Seilwinde Werner 610/5

Beitragvon 406_christian » 30.10.2018, 20:58

Stimmt, die Unterlagen waren, glaube ich, von mir :D

Reden wir von der gleichen Winde?
Dateianhänge
DSC01711WZ mit Pfeilen.jpg
DSC01664WZ.jpg
Schraubergrüße aus dem Schwarzwald
Christian (UCG 8131)
Benutzeravatar
406_christian
UCOM-Förderer 2014
UCOM-Förderer 2014
 
Beiträge: 293
Bilder: 2
Registriert: 03.01.2012, 19:02
Wohnort: BW Raum Schramberg
Has thanked: 5 times
Been thanked: 14 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406 121, 411 113

Re: Seilwinde Werner 610/5

Beitragvon peterreez » 30.10.2018, 21:02

Hallo Christian,
nein, meine ist nicht so "buckelig" :-) ... und das Bremsband endet an beiden Seiten NICHT mit einer Gewindestange sondern einer Bolzenaufnahme.
Hinterher weiß man meist alles besser !
Benutzeravatar
peterreez
Member
Member
 
Beiträge: 302
Bilder: 1
Registriert: 24.12.2002, 17:39
Wohnort: Gummersbach
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406.121

Re: Seilwinde Werner 610/5

Beitragvon 406_christian » 30.10.2018, 21:12

OK dann bin ich raus. Es sieht so aus als hätte Werner die Bezeichnung noch weitergeführt nachdem sie auf die Stahlwinde umgestellt hat. Vieleicht weiß Herbert da noch mehr.
Aber die Option: Band selber herstellen und dann, wie Michel schon geschrieben hat, Beläge aufkleben lassen gibts ja auch noch.
Schraubergrüße aus dem Schwarzwald
Christian (UCG 8131)
Benutzeravatar
406_christian
UCOM-Förderer 2014
UCOM-Förderer 2014
 
Beiträge: 293
Bilder: 2
Registriert: 03.01.2012, 19:02
Wohnort: BW Raum Schramberg
Has thanked: 5 times
Been thanked: 14 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406 121, 411 113

Re: Seilwinde Werner 610/5

Beitragvon peterreez » 30.10.2018, 21:16

Der eine Bolzen des Bremsbandes ist noch fest, sonst hätte ich schon ein Maß für Vergleiche.
Hinterher weiß man meist alles besser !
Benutzeravatar
peterreez
Member
Member
 
Beiträge: 302
Bilder: 1
Registriert: 24.12.2002, 17:39
Wohnort: Gummersbach
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406.121

Re: Seilwinde Werner 610/5

Beitragvon m.horsch » 31.10.2018, 09:30

Hallo Peter

als ehemaliger Werner Mitarbeiter habe ich diese Winde noch nie gesehen.War von 76 - 95 dort .Kannst du mir vielleicht sagen wann diese vermutliche " Zwischenlösung" gebaut wurde.Hast du evtl. noch ein paar Bilder von der Bremse?

Gruss
Michel
Benutzeravatar
m.horsch
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 87
Bilder: 0
Registriert: 07.01.2008, 18:18
Has thanked: 3 times
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Seilwinde Werner 610/5

Beitragvon Wurzelzieher » 31.10.2018, 23:12

M 62 ! Wieso schon wieder eine Stahlwinde mit der Bezeichnung 610/5 auftaucht weiß ich nicht. Die 610/5 ist eine Gusswinde mit Lamellen Kupplung und bremse. Die M 62 ist eine geschweisste Stahlwinde. Kupplung sitzt hier seitlich hinter Deckel mit Membran und die bremse greift außen auf die trommel. Die Schleifbremse sitzt oben drauf und drückt einfach das Band an der Stelle je nach Einstellung gegen die Trommel. Funktioniert besser als bei der Gusswinde. Bei der hatte nur die Ausführung für den Uniknick eine gut funktionierende Schleifbremse. Die alte Ausführung der Stahlwinde hatte noch eine Zugfeder die über eine Schraube von außen vorgespannt wurde als Federspeicher. Um 76-78 ( wenn ich mich nicht irre) kam der Wechsel auf Tellerfedern für den Federspeicher. Vorteil ist der kurze arbeitsweg und die stärkere Vorspannung.
Gruß Herbert
Benutzeravatar
Wurzelzieher
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1425
Registriert: 20.08.2007, 20:49
Has thanked: 1 time
Been thanked: 13 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Seilwinde Werner 610/5

Beitragvon 406_christian » 01.11.2018, 19:18

Vielleicht kann Peter mal Bilder vom Typenschild und der Winde einstellen um Licht ins Dunkle zu bringen. Das Baujahr der Winde wäre auch interessant.
Schraubergrüße aus dem Schwarzwald
Christian (UCG 8131)
Benutzeravatar
406_christian
UCOM-Förderer 2014
UCOM-Förderer 2014
 
Beiträge: 293
Bilder: 2
Registriert: 03.01.2012, 19:02
Wohnort: BW Raum Schramberg
Has thanked: 5 times
Been thanked: 14 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406 121, 411 113

Re: Seilwinde Werner 610/5

Beitragvon peterreez » 01.11.2018, 21:49

Hallo zusammen,

ich habe das heute erst gelesen ... Foto´s folgen.
Vorab ein paar Details vom Typenschild:

WG 610/5
Seriennr. 20076
Baujahr 1973

LG
Peter
Hinterher weiß man meist alles besser !
Benutzeravatar
peterreez
Member
Member
 
Beiträge: 302
Bilder: 1
Registriert: 24.12.2002, 17:39
Wohnort: Gummersbach
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406.121

Re: Seilwinde Werner 610/5

Beitragvon peterreez » 03.11.2018, 23:22

5802

Hallo.

Auf dem Foto ist mein derzeitiger Zerlegezustand zu erkennen;

A: Der Bolzen rechts oberhalb der Feder sitzt fest ... trotz leichtem erwärmen und Zuhilfenahme eines Schlagausziehers bewegt sich der Bolzen noch nicht ... den dabei abgerissenen Stehbolzen (auf dem Foto) muss ich noch wieder rausdrehen.
Hat jemand eine Idee ? ... die Vorspannfeder hatte ich dabei mit einem Blech abgedeckt.

B: Läßt sich die Schraube der Vorspannfeder (rechts) einfach rausdrehen ? ... ich habe das Gefühl der Weg der Schraube ist begrenzt.

LG
Peter
Hinterher weiß man meist alles besser !
Benutzeravatar
peterreez
Member
Member
 
Beiträge: 302
Bilder: 1
Registriert: 24.12.2002, 17:39
Wohnort: Gummersbach
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406.121

Re: Seilwinde Werner 610/5

Beitragvon m.horsch » 04.11.2018, 07:33

Hallo Peter

Ich würde die Luftleitungen und Magnetventile wegschrauben und dann den Bolzen richtig warm machen evtl. ein paar mal und dann mit Caramba Rasant einsprühen. Je nachdem wie fest der sitzt musst du schon ein paar Stunden oder Tage Zeit haben.Wie die Feder Festgeschraubt ist weiss ich nicht mehr aber ich bin mir sicher das du eine Glogger Winde hast.

Gruß
Michel
Benutzeravatar
m.horsch
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 87
Bilder: 0
Registriert: 07.01.2008, 18:18
Has thanked: 3 times
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Seilwinde Werner 610/5

Beitragvon Wurzelzieher » 04.11.2018, 19:57

Hallo Peter, M 62 oder Glogger DLW R 18. Ohne ein Foto von der ganzen Winde samt Antrieb schwer genauer einzuschätzen. Den bolzen bzw den Sitz des bolzen wirst du wohl richtig warm machen müssen. Nach X Jahren sitzt der richtig fest. Sinnvoll ist es auch später einen neuen bolzen einzubauen der beschichtet ist. Der alte geschmirgelte würde auch mit fett oder Kupferpaste schnell wieder fest gammeln. Gruß Herbert
Benutzeravatar
Wurzelzieher
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1425
Registriert: 20.08.2007, 20:49
Has thanked: 1 time
Been thanked: 13 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:


Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste