Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderator: stephan

#376495
Hallo Domonic,

mag denn keiner der "Alten Hasen" antworten???

Die Riemenscheibe zieht man natürlich mit einem zwei- od. dreiarmigen Außenabzieher ab. Sie sitzt auf einem Konus der Kurbelwelle. Diese ist wiederum mit einem Radiallager im Gehäusedeckel gelagert. Vorsichtig mit Keilen spannen und leichte Schläge auf die Welle. So bekommst Du auch die Welle raus.
Ist aber nicht leicht Welle und Pleul zu bekommen.
Da kannste Dir gleich nen neuen gebrauchten Presser besorgen...

Viele Grüße - Holger aus Nordhessen,

der immer noch Brennholz macht - mit nem 421er...
#376534
Moin Dominic,

aus meiner Erfahrung kann ich Dir nur davon abraten, diese teure Riemenscheibe mit einem Abzieher abzuziehen. Da diese Scheiben nur nach jahrzehnten einmal abgebaut werden, sitzen sie unheimlich fest und zu 90 % wird die hintere Flanke ausbrechen und dann hast Du "Edelschrott". Mein Tipp: Mit 2 großen Schraubenziehern oder ähnlichem direkt an der Achse gegen das Gehäuse hebeln, wenn der Luftpresser stabil eingespannt ist. Damit habe ich bisher immer Erfolg gehabt.

Diesen wünsche ich Dir auch,
Gruß aus Hamburg

Thomas
#376542
Hallo zusammen,

ich habe die Riemenscheibe der Hydraulikpumpe mittels Abzieher in Schrott verwandelt. In der Unimogwerkstatt hat man eine Pumpe aus der Schrottbox geholt und die Riemenscheibe abgemacht.

Ein Schloßer hat die Riemenscheibe in beiden Händen gehalten, der andere hat mit einem Rundmaterial auf die Welle geschlagen. Nach wenigen Hammerschlägen ist die Pumpe auf die Werkbank geplumpst.

Was dazu gelernt.

Gruß Lothar
#376562
Hallo Dominic,

ich habe bei meiner Riemenscheibe zwei Löcher ziemlich weit innen an der
Nabe gebohrt. Durch die konnte ich Schrauben stecken, die ich in einen Ring eingeschraubt habe,
den ich Hufeisenförmig ausgesägt hatte. So konnte ich
ihn hinter der Riemenscheibe über die Welle stecken.
Vor der Riemenscheibe gingen die Schrauben durch ein starkes Flacheisen.
Mit einer Distanz zwischen Flacheisen und Kompressorwelle konnte ich die
Riemenscheibe abziehen.
Leider ist mir diese Idee erst nach dem Versuch mit dem Abzieher gekommen,
bei dem meine Riemenscheibe ausgebrochen ist.

Gruß Andreas
#376565
Danke für eure Antworten.

Da meine Schlagtechnik nicht funktioniert hat bin ich kurzum zur LaMa Werkstatt, da ich keinen Abzieher habe und der hat die Scheibe abgemacht.
Und zwar mit einem dreiarmigen Abzieher den er vorgespannt hat um dann mit einem Hammerschlag die Scheibe zu lösen.

Die Kurbelwelle scheint noch gut zu sein, auch wenn sich leichte Riefen in den Laufflächen der Lager gebildet haben.

Weiß jemand aus welchen Werkstoff die Gleitlager sind?

Gruß
Dominic

Biete Metallventile für LKW, Traktor, Unimog […]

Biete ein Zapfwellengetriebe f. Doppelkupplung m. […]

Biete UNIMOG Schaltplatte mit 3 Zellen Hydraulikbl[…]

Biete Kompletträder vom Militär aus &Uum[…]