unimog 1300l

Hier geht es um Umbauten & Reisen mit dem Unimog.

Moderator: -Martin.Glaeser-

unimog 1300l

Beitragvon lr130cc » 08.10.2010, 12:37

Hallo, miteinander

ich bin noch kein Mog Fahrer und ziemlich Forenunerfahren.
Fahre seit über 10 Jahren Defender, erst ein 130 er mit Tischerkabine, die zwar komfortabel aber Geländeuntauglich war. Um besser im Gelände zu sein habe ich mir einen 110 er mit Hubdach etc. umgebaut. Im Gelände toll, aber der Komfort leidet, besonders im Dauerregen oder im Winter.
Nun regt sich in mir der schon lange schlummernde Wunsch auf die komfortable Kombination. Da denke ich immer wieder an meinen Kindheitstraum :einen Unimog.
Meine Idee: einen 1300 l mit Pritsche. Auf die Pritsche eine fertige Wohnkabine von Tischer oder Bimobil und fertig ist das Gefährt. Bin mir aber Unsicher ob dann der Unimog mit Alkoven dann nicht über 4,00 Meter Höhe hat.
Finde aber im Netz keine genauen Zeichnung mit cm Angaben der gesamten Karosserie.
Meine Fragen: Hat jemand solche Angaben, ist die Idee mit einer Fertigstandardkabine sinnvoll oder doch eher der Umbau eines Sankas. Welcher Motor ist sinnvoller? etc.
Grüße von Boris. Der Unimog Virus hat mich befallen und von Tag zu Tag wird die Mog Sucht größer. Bald weiss ich gar nicht mehr was ein Landy ist. : :
lr130cc
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 1
Registriert: 08.10.2010, 11:54
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:




Beitragvon MagMog » 09.10.2010, 17:37

guude,

bemaßte zeichnung:

http://www.fam-mersdorf.de/2320_057_12_ ... _gl%20.pdf
auf seite 19

weiteres hier:
http://www.fam-mersdorf.de/stammseite2.htm

alkoven kannst Du bei erhalten der vorklappmöglichkeit des fahrerhauses vergessen.
der beste motor dürfte der OM 366L sein, sowie das neuere getriebe und die schnellen achsen.

gut mog! justus.
Benutzeravatar
MagMog
UCOM-Förderer 2018
UCOM-Förderer 2018
 
Beiträge: 3906
Registriert: 28.08.2004, 16:10
Wohnort: 63500
Has thanked: 1 time
Been thanked: 51 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 404.1

Beitragvon u1300lmicha » 11.12.2010, 12:06

Hallo Boris,

genau wie bei mir. 110er Defender mit Hubdach. Für längere Touren aber zu beengt. (4Monate Mongolei geplant).
Habe mir jetzt auch einen 1300er gekauft und bin voll in der Planung. Schicke mir mal eine Mail, dann kann ich Dir die Maßzeichnungen geben.
Werde über Weihnachten die Planungen und Zeichnungen abschließen und die Kabine in Auftrag geben. Vielleicht könne wir uns zusammentun und einen Rabatt aushandeln.

Gruß

Michael
Benutzeravatar
u1300lmicha
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 90
Bilder: 0
Registriert: 05.12.2010, 10:53
Wohnort: Gaggenau
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: U1300L

Beitragvon AndreasU1300 » 12.12.2010, 12:52

Hallo Boris

Schau mal hier:

http://www.unimogcentre.com/unimog435specs.html

Den San-Koffer würde ich nicht empfehlen, das wurde auch schon mehrfach diskutiert. Zu schwer, zu niedrig, Isolierung fragwürdig, Kältebrücken vorhanden, um einiges zu nennen.

Mit Alkoven wird der Mog ganz schön hoch, und das ist für den U1300 nicht unbedingt zu empfehlen, wird dann schnell ne Schaukel draus.

Ich bin vom U1300 auf nen U2150 umgestiegen, der Koffer wurde umgesetzt. Der neue ist insgesamt 10cm höher als der alte fährt sich aber vollkommen anders, will sagen da schaukelt nix.



Gruß Andreas
Gruß aus dem südlichen Niedersachsen

www.carriage-road.de
Benutzeravatar
AndreasU1300
Member
Member
 
Beiträge: 466
Registriert: 29.09.2002, 20:55
Wohnort: Fürstenberg
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:


Zurück zu Unimog Wohnmobil & Expedition

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste