Unimog Eschtechnik

Unsere Unimog-Freunde aus Österreich haben nun auch eine Anlaufstation.

Moderator: Unitrac

Unimog Eschtechnik

Beitragvon holzknechtl » 10.03.2013, 21:50

Hallo Unimogler aus dem Süden von Österreich!

Kennt jemand den Unimog bei der Fa. Eschtechnik in St. Veit? Hat in schon wer besichtigt?
Hab ihn vor Kurzem angesehen, hätte aber von Fachkundigen gerne ein Urteil bzgl. Zustand.
Ist zwar neu lackiert, aber warum hat ein BJ 77 Trommelbremsen und nur 80 PS.
Mit besten Dank im Voraus!

Grüße
Andreas :danke
Benutzeravatar
holzknechtl
Member
Member
 
Beiträge: 129
Bilder: 6
Registriert: 08.11.2012, 18:38
Wohnort: Tamsweg Österreich
Has thanked: 4 times
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: u 406




Re: Unimog Eschtechnik

Beitragvon lugge » 10.03.2013, 22:01

Also von den Bildern: Ziemlich gebraucht, beschädigt. Schlecht und schnell neu lackiert, Pritsche fertig und instandgesetzt für Funktion.
Warum soll ein 77er keine Trommelbremsen haben? Gab es doch noch ganz normal. Außerdem: Wer sagt, dass die Daten denn alle stimmen?
Lukas

Auf Dauer hilft nur Power- darum einfach PTPTTM :D

http://www.truck-trial.at 416 und 1300L
Benutzeravatar
lugge
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 2819
Registriert: 23.11.2003, 15:15
Has thanked: 0 time
Been thanked: 3 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Unimog Eschtechnik

Beitragvon holzknechtl » 10.03.2013, 22:07

Hallo Lukas!

Ich denke mal, das alle ab ca. 1975 Scheibenbremsen hatten.
Was heißt die Pristsche fertig?
Ist er den Preis also nicht ´wert?

SG
Andreas

Kann leider keine PN´s schreiben.
Benutzeravatar
holzknechtl
Member
Member
 
Beiträge: 129
Bilder: 6
Registriert: 08.11.2012, 18:38
Wohnort: Tamsweg Österreich
Has thanked: 4 times
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: u 406

Re: Unimog Eschtechnik

Beitragvon lugge » 10.03.2013, 23:03

Kann sein, muss aber nicht sein! Schwer zu sagen, muss man live sehen.
Man weiß ja mal grunsätzlich sonst recht wenig darüber!
Lukas

Auf Dauer hilft nur Power- darum einfach PTPTTM :D

http://www.truck-trial.at 416 und 1300L
Benutzeravatar
lugge
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 2819
Registriert: 23.11.2003, 15:15
Has thanked: 0 time
Been thanked: 3 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Unimog Eschtechnik

Beitragvon holzknechtl » 10.03.2013, 23:09

Werde mal nachfragen bei Eschtechnik wegen der Daten und obs ein Pickerl gibt.

Nachgefragt: Pickerl gibts und ist Baujahr 77 nach den Papieren.

Kann man die Papiere austauschen?

SG aus dem sonnigen Lungau
Andreas
Benutzeravatar
holzknechtl
Member
Member
 
Beiträge: 129
Bilder: 6
Registriert: 08.11.2012, 18:38
Wohnort: Tamsweg Österreich
Has thanked: 4 times
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: u 406

Re: Unimog Eschtechnik

Beitragvon mathias3249 » 25.03.2013, 15:09

Hallo
Ich suche auch einen 406 als Spielzeug
Wie kann mann eine Lackierung bzw. eine Instandsetzung der Kipperpritsche laut 3 Bildern beurteilen oder habe ich das falsch verstanden?
Ich möchte den Unimog diese Woche besichtigen, und werde dann berichten.
Mathias
Benutzeravatar
mathias3249
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 67
Registriert: 18.01.2013, 09:23
Wohnort: Österreich Steiermark
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: Unimog 406

Re: Unimog Eschtechnik

Beitragvon lugge » 10.04.2013, 18:21

Und hast ihn besichtigt?
Sicher sein kann man mal, dass er schnell lackiert ist- siehe Dichtungen. Da es hier gepfuscht wurde, wird der Rest kaum besser sein! Die Restpritsche oder wie auch immer man sagen will lässt auch auf einiges schließen.
Mag sein, dass er gut is, aber das sticht halt sofort ins auge ( zu dem Preis)
Lukas

Auf Dauer hilft nur Power- darum einfach PTPTTM :D

http://www.truck-trial.at 416 und 1300L
Benutzeravatar
lugge
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 2819
Registriert: 23.11.2003, 15:15
Has thanked: 0 time
Been thanked: 3 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Unimog Eschtechnik

Beitragvon holzknechtl » 10.04.2013, 22:04

Ein sehr schönes Exemplar steht in Völkermarkt.
Benutzeravatar
holzknechtl
Member
Member
 
Beiträge: 129
Bilder: 6
Registriert: 08.11.2012, 18:38
Wohnort: Tamsweg Österreich
Has thanked: 4 times
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: u 406

Re: Unimog Eschtechnik

Beitragvon mathias3249 » 12.04.2013, 12:18

Hallo
Ich war bei Esch-Technik und konnte mir den mog ansehen.
Mängel: Sehr schlecht Lackiert (Scheibendichtungen mitlackiert, sehr rau,) schlecht eingeschweißt, Kabine war glaube ich sehr rostig, Kipperbrücke schlecht gerichtet, Bereifung nicht 50% sonder 20-30%, einige Beleuchtungs fehler, Batteriekasten nicht original, Sitze zerrissen, Scheibenwischer ohne Funktion,Frontkraftheber eigenbau, Trommelbremsen und 80PS bei diesem Bj.?? Zapfwelle hinten laut, vorne Fehlt die Zapfwelle,...
Technisch habe ich mir den Mog nicht mehr angesehen, für mich war er schon aus dem Rennen.
Für 9000.- kann man den Mog kaufen. (Meine Meinung zu viel)
Habe um 7000 - 10000 schon viel bessere gesehen, nur war ich zu langsam!!
Mfg Mathias
Benutzeravatar
mathias3249
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 67
Registriert: 18.01.2013, 09:23
Wohnort: Österreich Steiermark
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: Unimog 406

Re: Unimog Eschtechnik

Beitragvon holzknechtl » 12.04.2013, 16:25

Ja, das mit der Geschwindigkeit ist so eine Sache für sich!
Benutzeravatar
holzknechtl
Member
Member
 
Beiträge: 129
Bilder: 6
Registriert: 08.11.2012, 18:38
Wohnort: Tamsweg Österreich
Has thanked: 4 times
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: u 406

Re: Unimog Eschtechnik

Beitragvon holzknechtl » 29.04.2013, 17:57

holzknechtl hat geschrieben:Werde mal nachfragen bei Eschtechnik wegen der Daten und obs ein Pickerl gibt.

Nachgefragt: Pickerl gibts und ist Baujahr 77 nach den Papieren.

Kann man die Papiere austauschen?

SG aus dem sonnigen Lungau
Andreas



Hallo!

Hab den Unimog am WE noch mals genauer angesehen. Ist ja eine Wucht.
Da habt ihr schon recht, wenns schreibts: Wenn schon so schlampig lackiert ist, wie siehts dann erst mit dem Rest aus!

Also so kann der kein Pickerl kriegen. Da besteht ja die meiste Karroserie nur mehr aus Glasfasermatten. Sämtliche Teile haben Spiel, dass fast die Finger durchpassen (Kipperspinne und Co). Einer der Dämpfungspuffer an der Hinterachse ist mittsamt Halterung abgerissen.An der Pritsche fehlts an jeden Ecken und Enden.
Da er keine Batterie hat, konnte er auch nicht Probe gefahren werden und bestand von Seiten der Firma auch kein Interesse daran.
Die hinteren Bremsen dürften auch nicht ganz so funktionieren wie sie sollen, hatte ich den Eindruck.
Da hab ich jetzt mal gesehen, wie ein Fahrzeug ausschauen kann und mit Lack "retuschiert" werden kann.


Sonnige Grüße!
Andreas

PS: eine Frage hätte ich noch: Wie muß ein Allrad / Sperrenhebel aussehen. Hat der ein Gelenk am Knick heroben oder ist das ein Stück bis unter die Getriebeabdeckung?
Benutzeravatar
holzknechtl
Member
Member
 
Beiträge: 129
Bilder: 6
Registriert: 08.11.2012, 18:38
Wohnort: Tamsweg Österreich
Has thanked: 4 times
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: u 406

Re: Unimog Eschtechnik

Beitragvon lugge » 29.04.2013, 21:33

;) Erkennt man aber schon von weiten, normalerweise, was man sich anschauen sollte, und was nicht.
Wo meinst du ein Gelenk? Sollte nur ein Hebel sein bis zum Drehpunkt unter der Schalthebelabdeckung
Lukas

Auf Dauer hilft nur Power- darum einfach PTPTTM :D

http://www.truck-trial.at 416 und 1300L
Benutzeravatar
lugge
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 2819
Registriert: 23.11.2003, 15:15
Has thanked: 0 time
Been thanked: 3 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Unimog Eschtechnik

Beitragvon holzknechtl » 29.04.2013, 22:04

Ok!

Danke. Bei den Meisten ist die Krümmung am Hebel verdickt, bzw. siehts auf den Fotos so aus.
Hab da gemeint, dass eine Art Gelenk ist, dass die Schaltbewegung flüssiger macht bzw. eine Art Vorspannung aufbaut.
schönen Abend!
Andreas
Benutzeravatar
holzknechtl
Member
Member
 
Beiträge: 129
Bilder: 6
Registriert: 08.11.2012, 18:38
Wohnort: Tamsweg Österreich
Has thanked: 4 times
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: u 406

Re: Unimog Eschtechnik

Beitragvon lugge » 30.04.2013, 11:25

Wie sollt ma denn das Schalten, wenn da ein Gelenk wär? Die ist verdickt, weil da ein Flachmaterial angesetzt ist- was für die beanspruchung besser ist.
Lukas

Auf Dauer hilft nur Power- darum einfach PTPTTM :D

http://www.truck-trial.at 416 und 1300L
Benutzeravatar
lugge
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 2819
Registriert: 23.11.2003, 15:15
Has thanked: 0 time
Been thanked: 3 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:


Zurück zu Unimog-Freunde Österreich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste