Zuhause

Unsere Unimog-Freunde aus Österreich haben nun auch eine Anlaufstation.

Moderator: Unitrac

Zuhause

Beitragvon holzknechtl » 21.07.2013, 12:45

Hallo Forum!

Nach langem Suchen und vielen Stunden mitlesen im Forum hat mich der Mog-Virus überrannt.
Nach ca. 400 KM bin ich mit meinem Teil, einen 406 Cabrio BJ 1972 zuhause im Lungau angekommen. Heute auf der zweiten Etappe habe ich mal abgeplant.
Die ganze Reise ist soweit gut gegangen obwohl sie mit einem mulmigen Bauchgefühl aufgrund des Alters und Zustandes des Mogs bekleidet war. Bin froh Zuhause zu sein!

SG aus Salzburg
Andreas


243
Benutzeravatar
holzknechtl
Member
Member
 
Beiträge: 129
Bilder: 6
Registriert: 08.11.2012, 18:38
Wohnort: Tamsweg Österreich
Has thanked: 4 times
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: u 406




Re: Zuhause

Beitragvon moggl48 » 21.07.2013, 15:21

Hallo Andreas,

so ist es richtig, so wirds gemacht.

Als ich meinen Unimog vor einigen Jahren über 150 km nach Hause gefahren habe, hatte ich von der Community noch keine Ahnung, deshalb hatte ich noch nicht einmal ein mulmiges Gefühl. Es hatte mir ja niemand Angst gemacht.

Wenn einer schreibt, daß er einen Unimog den er nicht kennt auf eigener Achse überführen möchte, kriegt der er aufgezählt, was unterwegs alles passieren könnte. Da traut sich keiner mehr.

Mein größtes Erlebnis war eine Kipperbrücke abzuholen, etwas mehr als 500 km einfach. Am Freitagabend gegen 20 Uhr losgedüst, hauptsächlich Landstraßen, am Sonntag gegen Mittag wieder zu Hause gewesen.

Mein U65 hat die Sache tadellos gemeistert, Diesel und Motoröl mehr nicht.

Gruß Lothar
Benutzeravatar
moggl48
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 949
Registriert: 15.07.2009, 19:58
Has thanked: 5 times
Been thanked: 15 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Zuhause

Beitragvon holzknechtl » 21.07.2013, 16:05

Danke Lothar!

Ich hätte mit Allem gerechnet - daher wäre bei einem Schaden der Schock nicht so groß gewesen.
Bis auf Luftverluste an einem Reifen ging alles glatt.
Benutzeravatar
holzknechtl
Member
Member
 
Beiträge: 129
Bilder: 6
Registriert: 08.11.2012, 18:38
Wohnort: Tamsweg Österreich
Has thanked: 4 times
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: u 406

Re: Zuhause

Beitragvon Helmut-Schmitz » 30.07.2013, 16:20

Hallo Andreas

Das Alter des Mogs ist wie du nun selber erfahren konntest kein Hinderungsgrund, ein Unimog ist ein solides Fahrzeug das auch nach Jahren noch ordentlich arbeitet. Auf diese Weise hast du nun auch die geruhsame Art des Reisen kennen gelernt.
Es ist manchmal hilfreich, bei Fragen oder Unklarheiten hier nach Hilfe zu suchen. Allerdings, wie Lothar schon geschrieben hat, betrachtet die Überzahl der "Berater" eine solche Fahrt als unkalkulierbares Abenteuer.
Vor ein paar Jahren habe ich meinen Mog aus Niederöstereich per Achse ca 1000km überführt, frohgelaunt und guten Mutes, so hat die Fahr dann auch Spass gemacht.
Hoffentlich hast du viel Spass mit deinem Unimog
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2021
Moderator & Förderer 2021
 
Beiträge: 12003
Bilder: 214
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 51 times
Been thanked: 360 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:

Re: Zuhause

Beitragvon holzknechtl » 31.07.2013, 20:18

Danke Helmut!
Benutzeravatar
holzknechtl
Member
Member
 
Beiträge: 129
Bilder: 6
Registriert: 08.11.2012, 18:38
Wohnort: Tamsweg Österreich
Has thanked: 4 times
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: u 406

Re: Zuhause

Beitragvon lemans88 » 08.08.2013, 12:21

Hallo auch aus Niederösterreich!
Mir ging es damals auch so als ich meinen aus Aigen im Ennstal heim geholt hab. Neus Pickerl war zwar drauf aber mit 24Jahren und keiner Erfahrung mit dem Unimog hat es sehr gekribbelt in der Magengrube. Aber wir beide haben die 190km gut Überstanden und heute gehört er zu meinen Lieblingsfahrzeugen :)
Benutzeravatar
lemans88
Member
Member
 
Beiträge: 105
Registriert: 26.06.2012, 09:41
Wohnort: Hafnerbach
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Zuhause

Beitragvon holzknechtl » 09.09.2014, 22:24

So, liebe Leute!

Nach über einem Jahr muß ich auch wieder mal Bilder von meinem Moggl einstellen.
Das Teil ist nicht ganz perfekt, aber er funktioniert und wurde wesentlich aufgehübscht.

SG an alle Gleichgesinnten!
Andreas
Dateianhänge
20140827_194752.jpg
der neue Auspuff
20140827_194741.jpg
Benutzeravatar
holzknechtl
Member
Member
 
Beiträge: 129
Bilder: 6
Registriert: 08.11.2012, 18:38
Wohnort: Tamsweg Österreich
Has thanked: 4 times
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: u 406

Re: Zuhause

Beitragvon ingos406er » 10.09.2014, 20:46

Hallo Andreas

Als ich meinen aus der Nähe von Innsbruck an den Bodensee holte hatte ich auch ein mulmiges GEfühl ich kam bis St. Jakob am Arlberg und dann war Schluß das rechte vordere Radlager war am Ende hatte dies aber mit dem Verkäufer geklärt dass wenn es einen Schaden bei der Überstellung gibt er mir noch zur Hand gehen sollte dies hat er dann auch super gut gemacht und ich konnte ihn mit dem 2. Anlauf über den Arlberg bringen ! Baujahr 1966 grins !

Gruss Ingo
" Woscht I kum vo HARD " döt am See
Benutzeravatar
ingos406er
UCOM-Förderer 2018
UCOM-Förderer 2018
 
Beiträge: 1866
Registriert: 24.09.2006, 19:59
Wohnort: HARD
Has thanked: 3 times
Been thanked: 24 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 7003
Unimog: 417.101

Re: Zuhause

Beitragvon schiffsschlosser » 10.09.2014, 23:42

Moin,

kommen aus dem Kreis ROW. Unserer Klaus Kran aus dem Kreis HSK, ein Müller Kipper aus Stavenhagen in MV, ein Teileträger 406 vom Kamener Kreuz und zu Oldtimertreffen waren wir schon in Niebüll und Holland. Probleme hatte ich mal mit den alten Rückleuchten vom Hänger, bei denen jeden km ein anderer Wackelkontakt auftrat und mit dem Wapu Keilriemen in Süsel. Siehe Bilder auf der UVC Seite.

Ich freue mich jedenfalls immer auf das Unimogfahren.
Allerdings hatte ich in der Heuernte nach 12h Mähen mit Rangieren denn doch die Schnauze voll.
Problematisch sehe ich, dass der 406 85km/h läuft und die meisten Trucks 89 km/h. Richtig Spass macht es, wenn der Mog irgendwann unterwegs endlich so richtig durchgewärmt ist.

Gruss,

Finn
Benutzeravatar
schiffsschlosser
Member
Member
 
Beiträge: 138
Bilder: 0
Registriert: 10.06.2010, 14:32
Has thanked: 30 times
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:


Zurück zu Unimog-Freunde Österreich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste