Zulassung Unimog 416 mit H Kennzeichen

Führerschein, rote Kennzeichen, 07-Kennzeichen, Oldtimerzulassung, uvm.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Zulassung Unimog 416 mit H Kennzeichen

Beitragvon prettyleg » 17.05.2020, 23:06

Hallo Unimogler/innen,
ich habe mal eine Frage an die ehemaligen Mitarbeiter der Unimogauslieferung in Gaggenau. In welcher Ausführung wurden die für den Export ins Ausland vorgesehenen 416er Feuerwehr Unimogs in den 80er Jahren ausgeliefert? Waren das nur Fahrgestelle mit Führerhaus oder komplett fertige Fahrzeuge ? Meines Wissens nach, wurden die feuerwehrspezifischen Aufbauten dann in den jeweiligen Ländern von den Spezialfirmen nachgerüstet. Wenn es damals bei der Auslieferung nur Fahrgestelle mit Führerhaus gewesen wären, müsste man doch heute auch eine –H– Zulassung nur mit Fahrgestell(selbstverständlich mit allen Beleuchtungseinrichtungen) bekommen, oder liege ich da falsch?

Grüße aus Roßdorf
-Bleibt alle gesund-
Mike
Benutzeravatar
prettyleg
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 80
Registriert: 19.06.2005, 19:50
Wohnort: Roßdorf
Has thanked: 8 times
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 5383
Unimog: U 30, 411.110




Re: Zulassung Unimog 416 mit H Kennzeichen

Beitragvon Michael_Weyrich » 18.05.2020, 07:53

Hallo,

(ich gehöre zwar nicht zu der angesprochenen Klientel, antworte aber trotzdem)

Sowohl Feuerwehrfahrzeuge (mit Ausnahme reiner Transportfahrzeuge mit Pritsche) als auch sonstige Fahrzeuge für Sonderaufbauten werden und wurden im In- und Ausland, nicht nur bei Unimog, immer als Fahrgestelle zu den Aufbauherstellern geliefert und dort erst zum Komplettfahrzeug zusammengebaut. Ob aber das reine Fahrgestell ohne Aufbau zulassungsfähig ist, steht wieder auf einem anderen Blatt. Wenn es zulassungfähig ist, dann auch mit H, wenn es alt genug ist.

Gruß,
Michael
Meine Mogs und Anhänger:
406.121, 403.123, 435.115, KDU6000
Ehemalige Mogs:
404.115(TLF8)*, 404.114(LF8-TS)*, 416.141, 403.121, 424.126, 406.121

*) bei der Feuerwehr
Benutzeravatar
Michael_Weyrich
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3912
Registriert: 28.07.2002, 17:47
Wohnort: Herchweiler
Has thanked: 0 time
Been thanked: 69 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 3857
Unimog:

Re: Zulassung Unimog 416 mit H Kennzeichen

Beitragvon Helmut-Schmitz » 18.05.2020, 17:25

Hallo Michael
prettyleg hat geschrieben: Wenn es damals bei der Auslieferung nur Fahrgestelle mit Führerhaus gewesen wären, müsste man doch heute auch eine –H– Zulassung nur mit Fahrgestell(selbstverständlich mit allen Beleuchtungseinrichtungen) bekommen, oder liege ich da falsch?
für Rahrgestelle gibt es zwar einen Zulassungsschlüssel, der ist aber für Überführungsfahrten vom Fahrgestellhersteller zum Aufbauhersteller und vor allem bei der Ausfuhr erforderlich, es muss ja in den Ausfuhrpapieren stehen, was dabei aus- bzw eingeführt wird.
Diesen Schlüssel gibt es für jede Fahrzeugklasse, hier mal der Auszug zu Geländefahrzeugen
Unvollständiges N2G Fahrzeug --- N2G ---BX--- Geländefz.Gü.bef.>3,5-12t---- Unvollständiges N-Fzg ---KBA-Nr. 001, Juli 2011
lediglich mit Führerhaus
(vollständig oder unvollständig),
Fahrgestell-Längsträgern, Getriebe,
Achsen, das dafür bestimmt ist,
durch einen Aufbau vervollständigt
zu werden, der auf den Bedarf
des Verkehrsunternehmens zugeschnitten
ist 4.4)
Nähere Erläuterung dazu in Verzeichnis zur Systematisierung von Kraftfahrzeugen und ihren Anhängern auf Seite 25
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2020
Moderator & Förderer 2020
 
Beiträge: 11466
Bilder: 197
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 41 times
Been thanked: 294 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:


Zurück zu Versicherung, Zulassung & Kennzeichen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron