Getriebe 421 / 406 vor- / zurück vertauscht

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Getriebe 421 / 406 vor- / zurück vertauscht

Beitragvon krahola » 05.08.2019, 19:23

Hallo Kollegen,
an unserem Uniknick haben wir eine Aufgabenstellung in der Schaltung vor- zurück.
uniknick-er-mein-mann-ist-nicht-mehr-zu-retten-t84125.html
Wir wissen noch nicht wie wie wir diese lösen können.

Normalerweise sollte der Unimog beim Schalthebel nach vorne (in Richtung Motorhaube) vorwärts und beim Schalthebel nach hinten rückwärts fahren.
Bei uns ist das jedoch genau umgekehrt.

Ein Unicknick Kollege bestätigt, dass der Uniknick sich genau so verhält wie beim normalen Unimog auch.
Schalthebel vor= vorwärts; zurück = rückwärts.

Verbaut ist ein G-Getriebe mit einer 2x4 Schaltplatte.

Habt Ihr eine Idee wo wir nach dem Fehler suchen können?

Gruss
Torsten
Zuletzt geändert von krahola am 07.08.2019, 09:26, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
krahola
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1303
Registriert: 23.02.2010, 21:51
Has thanked: 2 times
Been thanked: 29 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:




Re: Getriebe 421 / 406 vor- / zurück vertauscht

Beitragvon Helmut-Schmitz » 05.08.2019, 22:07

Hallo Torsten
im letzten Gang und ausgeschaltetem Zwischengang ist die Antriebswelle von vorne nach hinten starr durchgeschaltet, sofern der Motor nicht umdreht, dreht sich auch die Drehrichtung nicht, wie soll sich die Drehrichtung ändern? Der Rückwärtsgang hat in der großen Gruppe hat der Rückwärtsgang keinen Einfluss.
Beim 2x4-Getriebe bewegt der Rückwärtsganghebel die Schaltgabel vor und zurück und rückt über diese das Rücklaufrad bzw bei der Muffenschaltung die Schaltmuffe ein. Mir fällt z.Zt keine Möglichkeit ein, wie die beiden Drehrichtungen vertauscht werden können.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2019
Moderator & Förderer 2019
 
Beiträge: 11078
Bilder: 175
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 37 times
Been thanked: 260 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:

Re: Getriebe 421 / 406 vor- / zurück vertauscht

Beitragvon krahola » 06.08.2019, 20:57

Hallo,
heute haben wir weiter nach der Ursache gesucht.
Wir haben definitiv 4 Vorwärts- und 8 Rückwärtsgänge.

Das Getriebe haben wir nicht selbst nicht zerlegt. Kann ggf. ein Vorbesitzer einen Fehler beim Zusammensetzen der Zahnräder gemacht haben?
Kann der Fehler beim falschen Aufbauen der Schaltplatte entstehen?

Gruss
Torsten
Benutzeravatar
krahola
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1303
Registriert: 23.02.2010, 21:51
Has thanked: 2 times
Been thanked: 29 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Getriebe 421 / 406 vor- / zurück vertauscht

Beitragvon Martin1977 » 06.08.2019, 21:17

Mal ganz weit hergeholt, aber läuft der Motor "richtig herum" ?
Alte Diesel kann man ja durchaus auf andere Drehrichtung umbauen.


Gruß
Martin
Benutzeravatar
Martin1977
Member
Member
 
Beiträge: 118
Registriert: 24.10.2018, 13:27
Wohnort: 16792 Zehdenick
Has thanked: 7 times
Been thanked: 8 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: Unimog 404S

Re: Getriebe 421 / 406 vor- / zurück vertauscht

Beitragvon kinzigsegler » 06.08.2019, 21:22

Hallo Torsten,

wie Helmut ja schreibt sind im höchsten Gang Getriebe Eingangs- und Aausgangswelle direkt miteinander verbunden. Wenn also sich die Ausgangswelle für Rückwärtsfahrt dreht, muss dies die Eingangswelle auch. Dies würde nur gehen, wenn zwischen Motorwelle und Getriebeeingangswelle noch irgend ein Getriebe dazwischen sitzt. Ist bei Dir vielleicht mehr als nur das reine G-Getriebe verbaut?
Bis dene
Gruss
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Trucktrial Termine
Benutzeravatar
kinzigsegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 7131
Registriert: 20.01.2006, 12:23
Wohnort: Bruchköbel
Has thanked: 58 times
Been thanked: 165 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 5641
Unimog:

Re: Getriebe 421 / 406 vor- / zurück vertauscht

Beitragvon marek1895 » 06.08.2019, 22:34

Hallo Torsten,
habt Ihr auch Allrad probiert?
Kann man beim Unimog die Achs-Differenziale Seitenverdreht einbauen?
Wir haben mal ein Fahr Getriebe in einen Güldner Schlepper eingebaut. Wir mussten das Dfferenzial auf die andere Seite bauen weil ein Schlepper Vorgelege hat.
MFG:
Hans-Ulrich
Benutzeravatar
marek1895
Member
Member
 
Beiträge: 265
Registriert: 15.01.2011, 16:26
Has thanked: 1 time
Been thanked: 4 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Getriebe 421 / 406 vor- / zurück vertauscht

Beitragvon UnimogHeim » 07.08.2019, 07:22

Hallo

Ist es richtig dass beim Uniknick vorder und hinter Achse gleich sind ????
Was ist wenn die vertauscht sind.

Nur ein Gedanke Gruß

Eberhard
Benutzeravatar
UnimogHeim
Member
Member
 
Beiträge: 205
Registriert: 11.11.2004, 22:02
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Getriebe 421 / 406 vor- / zurück vertauscht

Beitragvon kinzigsegler » 07.08.2019, 09:07

Hallo Eberhard
Hallo Torsten
grundsätzlich sind beim Mog und damit auch beim Uniknick der Achsantrieb und Achskörper bei Vorderachse und Hinterachse gleich aufgebaut. Nur die Achsschenkel sind unterschiedlich nämlich beweglich an der Vorderachse und starr an der Hinterachse. Durch den seitlichen Versatz der Schubrohre ist es möglich die Achsen gegeneinander zu vertauschen. So ist es zum Beispiel gut möglich auch hinten eine gelenkte Achse einzubauen.

Dennoch hänge ich auch an der Bemerkung von Hans-Ulrich. Wenn es tatsächlich möglich wäre das Differenzial um 180° verdreht einzubauen würde sich die Achse tatsächlich andersherum drehen. Hier fehlen mir Kenntnisse der neuen Achse. Beim 404 mit alter Achse ist dies nicht möglich. Und ich denke das dies auch bei der neuen Achse so sein müsste weil sonst zumindest die Differenzialsperrenmechanik nicht passt.
Bis dene
Gruss
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Trucktrial Termine
Benutzeravatar
kinzigsegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 7131
Registriert: 20.01.2006, 12:23
Wohnort: Bruchköbel
Has thanked: 58 times
Been thanked: 165 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 5641
Unimog:

Re: Getriebe 421 / 406 vor- / zurück vertauscht

Beitragvon Moggälä » 07.08.2019, 09:17

Moäsche Jürgen,

grundsätzlich sind beim Mog und damit auch beim Uniknick der Achsantrieb und Achskörper bei Vorderachse und Hinterachse gleich aufgebaut. Nur die Achsschenkel sind unterschiedlich nämlich beweglich an der Vorderachse und starr an der Hinterachse.

Vergiss nicht - der Uniknick dürfte vorn keine beweglichen Achsschenkel haben, da ja Uni"knick" - Knicklenker!

mfG
Axel
"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." (Albert Einstein)
Benutzeravatar
Moggälä
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3349
Bilder: 0
Registriert: 29.04.2007, 23:24
Wohnort: Schwabachtal
Has thanked: 2 times
Been thanked: 22 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 6329
Unimog: 406-121

Re: Getriebe 421 / 406 vor- / zurück vertauscht

Beitragvon Bobber » 07.08.2019, 09:20

Hallo Eberhard,

Ja, beim Knick besteht das Fahrgestell aus zwei ungefederten 406er Hinterachsen.
Die Lenkung erfolgt ja über das Dreh-und Kippgelenk.
Gruß Florian

- Woran erkennt man einen Dreher? - An den Stahllocken in den Haaren -

:mog4 Im Aufbau: Krailing Rückeaggregat auf U 411.112 :mog4
Benutzeravatar
Bobber
Member
Member
 
Beiträge: 192
Bilder: 110
Registriert: 06.03.2018, 01:10
Wohnort: Südpfalz
Has thanked: 7 times
Been thanked: 11 times
UVC-Mitglied: 1669
UCG-Mitglied: 9075
Unimog: MB-trac turbo 900, U411.112, U411.110

Re: Getriebe 421 / 406 vor- / zurück vertauscht

Beitragvon krahola » 07.08.2019, 09:21

Hallo,
vielen Dak für eure Hilfe.

Allrad:
den Allrad haben wir uns noch nicht getraut zu testen.

Motor:
Unser Motor dreht in Fahrtrichtung nach links.
Wir dachten, dass der Motor durch den Anlasser zwangsläufig in die richtige Richtung angederht wird.

Achsen:
die Achsen sind beide vom 406 hinten. Diese haben wir ähnlich den anderen Uniknicks eingebaut.
vorne: kurzes Achsrohr auf der Fahrerseite
hinten:kurzes Achsrohr auf der Beifahrerseite
Ölablassschraube nach unten.
Wir dachten, dass die Achse die Drehrichtung nicht umkehren kann.

Differenziale:
das mit den Differntialen könnte eine Ursache sein.
Wie das mit dem Innenleben ausschaut (Differentiale vertauscht) muss ich mir nochmal auf den Bildern anschauen.
offen / zerlegt hatten wir diese.


Untersetzergetriebe:
Der Uniknick hat ja vor den Achsen ein Untersetzergetriebe verbaut.
In diesem sind 3 Zahnräder verbaut.
Aus diesem Grund gehen wir derzeit davon aus, dass die Drehrichting gleich bleibt.


Um den Antriebsstrang (Achsen und Untersetzergetriebe) oder das Getriebe ausschliessen zu können, wäre es hilfreich zu wissen, in welche Richtung sich die Abtriebsflansch am Getriebe für die Hinterachse bei Vorwärtsfahrt in Fahrtrichtung betrachtet dreht.

getriebe_08.jpg


Vielen Dank nochl mals für Eure Tipps und Hilfen
Gruss
Torsten & Ela
Benutzeravatar
krahola
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1303
Registriert: 23.02.2010, 21:51
Has thanked: 2 times
Been thanked: 29 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Getriebe 421 / 406 vor- / zurück vertauscht

Beitragvon kinzigsegler » 07.08.2019, 09:57

Hallo Torsten & Ela

Am hinteren Getriebeflansch muss bei Vorwärtsfahrt die gleiche Drehrichtung wie beim Motor sein. (gegen Uhrzeigersinn)

Hallo Axel,
nicht nur kopieren sondern richtig lesen und richtig verstehen :D :D
Ja ein Uniknick hat zwei Hinterachsen, dabei ist aber im Prinzip egal welche von den beiden dann wo verbaut wird.
Bis dene
Gruss
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Trucktrial Termine
Benutzeravatar
kinzigsegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 7131
Registriert: 20.01.2006, 12:23
Wohnort: Bruchköbel
Has thanked: 58 times
Been thanked: 165 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 5641
Unimog:

Re: Getriebe 421 / 406 vor- / zurück vertauscht

Beitragvon markus23888 » 07.08.2019, 11:45

Hallo,

wenn ich das richtig verstanden habe hast du eine 2x4 Schaltplatte verbaut und du kannst nur 4 Gänge davon im (Vorwärts Gang) schalten und alle 8 Gänge im (Rückwärts Gang)?

Ist die Schaltplatte eine Originale 2x4 Schaltplatte oder wurde diese selbst auf 2x4 umgebaut? Ich vermute den Fehler hier bei der Schaltplatte, da ja nur 4 Gänge im Vorwärts Gang zum Fahren gehen.

krahola hat geschrieben:Hallo,
heute haben wir weiter nach der Ursache gesucht.
Wir haben definitiv 4 Vorwärts- und 8 Rückwärtsgänge.

Das Getriebe haben wir nicht selbst nicht zerlegt. Kann ggf. ein Vorbesitzer einen Fehler beim Zusammensetzen der Zahnräder gemacht haben?
Kann der Fehler beim falschen Aufbauen der Schaltplatte entstehen?

Gruss
Torsten


Gruß Markus
Benutzeravatar
markus23888
Händler & Förderer
Händler & Förderer
 
Beiträge: 265
Registriert: 26.09.2012, 20:46
Wohnort: 8551 Wies, Österreich
Has thanked: 0 time
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: UCG499805
Unimog: Unimog 406, Unimog 411, Unimog U90, Unimog 1400,

Re: Getriebe 421 / 406 vor- / zurück vertauscht

Beitragvon krahola » 07.08.2019, 12:35

Hallo,
gerade haben wir die Drehrichtung der Abtriebsflansch am Getriebe überprüft. Bei eingelegtem Vorwärtsgang dreht diese nach rechts. Also entgegen der Motor Drehrichtung.
Der Fehler muss im Getriebe liegen.

Schaltplatte:
Ob und wie Original kann ich nicht sagen.
Ich hab zwei zur Auswahl.

Werde gleich Fotos machen und einstellen.
Gruss
Torsten
Benutzeravatar
krahola
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1303
Registriert: 23.02.2010, 21:51
Has thanked: 2 times
Been thanked: 29 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Getriebe 421 / 406 vor- / zurück vertauscht

Beitragvon kinzigsegler » 07.08.2019, 21:17

Hallo Torsten,

bei Dir bedeutet "eingelegter Vorwärtsgang" Schalthebel am Getriebe nach vorne.

Dann liegt der Fehler nicht im eigentlichen Getriebe sondern in der Funktion des Schalthebels/Schaltplatte. Wahrscheinlich ist der Umbau auf 2x4 individuell gestalltet und hat hier zu einem Wechsel der Hebelschltrichtung /Umlenkung geführt.

Wenn ich es richtig verstanden habe hast du in der Stellung hinten nun acht fahrbare Gänge nach vorn und in der Stellung vorn nun vier fahrbare Gänge nur in der kleinen Gruppe nach hinten.

Wenn dem so ist, würde ich dies so dabei belassen, ist sicherlich etwas Gewöhnungsbedürftig aber doch machbar.
Bis dene
Gruss
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Trucktrial Termine
Benutzeravatar
kinzigsegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 7131
Registriert: 20.01.2006, 12:23
Wohnort: Bruchköbel
Has thanked: 58 times
Been thanked: 165 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 5641
Unimog:

Nächste

Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste