Heckkraftheber 2010/401

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Heckkraftheber 2010/401

Beitragvon arzgebirger » 18.06.2011, 17:06

Hallo,
Ich wollte einfach mal fragen, ob Ihr eine Möglichkeit seht an eine komplette Heckkraftheberanlage für einen Unimog 2010/401 zu kommen, egal ob Luft- oder Hydraulikausführung. Und was so etwas kosten würde. Bin echt auf eure Antworten gespannt oder sogar auf Angebote. Ich suche eine solche Anlage um meinen Mog noch besser nutzen zu können, damit er nicht nur zum ausfahren da ist.

Viele Grüße Christoph
Benutzeravatar
arzgebirger
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 25
Registriert: 12.06.2009, 13:20
Wohnort: Börnichen/Erzgebirge
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:




Beitragvon rm411 » 18.06.2011, 20:25

Hallo Christoph,

wenn du den Mog nutzen willst, würde ich dir auf jeden Fall die hydraulische Variante empfehlen, auch wenn der Mog damit eventuell nicht mehr original ausgestattet ist. Die Luftvariante kennt eigentlich nur zwei Stellungen - ganz oben oder ganz unten. Mit der Hydraulik kannst du besser arbeiten.
Wenn es sowas noch gibt, dann nur aus einem Schlachtmog oder als Nachbau.
Als Nachbau musst du für die Einzylindervariante mit ca. 1500-2000€ rechnen.

Grüße
Ralf
Benutzeravatar
rm411
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1932
Registriert: 08.01.2003, 15:08
Has thanked: 1 time
Been thanked: 3 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon Jochen.Schäfer » 18.06.2011, 22:00

Hallo Freunde,
für 2010/401 geht nur die Pneumatische Version.
Für den Hydraulischen Heckkraftheber ist im Rahmen kein Platz.
Es gibt allerdings Unimogfahrer, welche die Luftkraftheber auf ein hydraulisches System umgebastelt haben.
Die Kosten werden aber in jedenfall immer in dem Rahmen um 1500-2000 Euro liegen, wenn man alles kaufen muss.

Gruß
Jochen
Alles im Leben hat seinen Preis, auch Dinge, von denen man glaubt, man bekommt sie geschenkt.
BildBildBild
Blaues Osterei
Geschichte 411114
Restauration 411114
Benutzeravatar
Jochen.Schäfer
Moderator & Förderer 2019
Moderator & Förderer 2019
 
Beiträge: 3490
Bilder: 547
Registriert: 23.10.2002, 13:07
Wohnort: Wuppertal
Has thanked: 138 times
Been thanked: 120 times
UVC-Mitglied: 204
UCG-Mitglied: 6179
Unimog: 411112

Beitragvon arzgebirger » 22.06.2011, 18:44

Hallo,

Danke für eure Tipps. Ich hab mal bei Unimog Schmidt nachgefragt wegen der 2 Zylinder Hydraulikheckkraftheberanlage. Er meinte nur dass so eine Anlage bei Unimog mit alter Achse nicht zu verbauen wäre. Hat manchmal einer von Euch Fotos oder Zeichnungen von einer Kraftheberanlage. Ich weis im Moment nicht so richtig wo was wie angebaut wird von der Kraftheberanlage, bis auf die Luftzylinder.

Gruß Christoph
Benutzeravatar
arzgebirger
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 25
Registriert: 12.06.2009, 13:20
Wohnort: Börnichen/Erzgebirge
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon ret » 22.06.2011, 21:09

Moin Jochen,

Für den Hydraulischen Heckkraftheber ist im Rahmen kein Platz.


Du erlaubst mir, dass ich das etwas relativiere? :wink:

Es geht tatsächlich.

Ein Bekannter hat in seinen 411.110 einen hydr. HKH eingebaut.
(Einzylinder)

Ich hab mal bei Unimog Schmidt nachgefragt wegen der 2 Zylinder Hydraulikheckkraftheberanlage. Er meinte nur dass so eine Anlage bei Unimog mit alter Achse nicht zu verbauen wäre.


Diese Aussage kann ich so auch nicht nochvollziehen.
Liebe Grüße,

Reiner (jetzt mit Edelmog)

Bild
Benutzeravatar
ret
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 6808
Bilder: 213
Registriert: 16.04.2009, 19:55
Wohnort: Bad Schwartau
Has thanked: 93 times
Been thanked: 117 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon OPTI-MOG » 22.06.2011, 21:20

Hallo Erzgebirgischer Christoph,

Hydraulik hat bekanntermaßen eine höhere Leistungsdichte als Pneumatik. Also müßte sich eine Hydraulik vom Bauraum her sogar leichter einbauen lassen. Es kann natürlich sein, daß geeignete Krafteinleitungspunkte erst geschaffen und vorhandene Strukturen verstärkt werden müssen.
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Mit zwei Unimog 411 im Schlagraum https://youtu.be/OnCnQ_sFmOU


optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 11930
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 52 times
Been thanked: 226 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119

Beitragvon Jochen.Schäfer » 22.06.2011, 21:44

Hallo Reiner,hallo Christoph(arzgebirge)
411 110 hat aber auch einen etwas anderen Rahmen als 2010/401.
Für den 411er soll es den Hydraulischen ab 1959 als SA gegeben haben und ab Mitte 1961 sowieso.
Das Halteblech des Zylinders passt nicht in den reduzierten hinteren Rahmen:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild



Gruß
Jochen
Alles im Leben hat seinen Preis, auch Dinge, von denen man glaubt, man bekommt sie geschenkt.
BildBildBild
Blaues Osterei
Geschichte 411114
Restauration 411114
Benutzeravatar
Jochen.Schäfer
Moderator & Förderer 2019
Moderator & Förderer 2019
 
Beiträge: 3490
Bilder: 547
Registriert: 23.10.2002, 13:07
Wohnort: Wuppertal
Has thanked: 138 times
Been thanked: 120 times
UVC-Mitglied: 204
UCG-Mitglied: 6179
Unimog: 411112

Beitragvon ret » 22.06.2011, 22:27

Moin Jochen,

Das Halteblech des Zylinders passt nicht in den reduzierten hinteren Rahmen:


Das habe ich auch nicht behauptet :)
Liebe Grüße,

Reiner (jetzt mit Edelmog)

Bild
Benutzeravatar
ret
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 6808
Bilder: 213
Registriert: 16.04.2009, 19:55
Wohnort: Bad Schwartau
Has thanked: 93 times
Been thanked: 117 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon arzgebirger » 24.07.2011, 18:28

Hallo,
kann mir jemand von euch sagen wie die Luftzylinder für die Heckkraftheberanlage angebaut werden? An den Zylindern die ich habe ist eine Halterung dran, vom Zylinder weg abgewinkelt mit einem Loch. Dort muß der Zylinder am Rahmen angeschraubt werden, wo der Pritschenrahmen am Rahmen verschraubt ist. Werden die Zylinder noch anderweitig befestigt oder nicht? Fotos oder eine Beschreibung wären gut. Noch was: Wo wird der Oberlenkerhalter am Rahmen befestigt und wie die Hubwelle.

Gruß Christoph
Benutzeravatar
arzgebirger
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 25
Registriert: 12.06.2009, 13:20
Wohnort: Börnichen/Erzgebirge
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon Jochen.Schäfer » 24.07.2011, 19:12

Hallo Christoph,
kannst du auf den Bildern alles sehen?
Die Hubwelle sitzt unter dem Rahmen, ein Lagerbolzen sitzt im rechten Lagerbock für den Panhardstab. War noch kein Heckkraftheber vorgesehen , kann es sein das die endsprechende Bohrung im Lagerbock fehlt.
Die Luftzylinder sitzen im Pritschenrahmen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Gruß
Jochen
Alles im Leben hat seinen Preis, auch Dinge, von denen man glaubt, man bekommt sie geschenkt.
BildBildBild
Blaues Osterei
Geschichte 411114
Restauration 411114
Benutzeravatar
Jochen.Schäfer
Moderator & Förderer 2019
Moderator & Förderer 2019
 
Beiträge: 3490
Bilder: 547
Registriert: 23.10.2002, 13:07
Wohnort: Wuppertal
Has thanked: 138 times
Been thanked: 120 times
UVC-Mitglied: 204
UCG-Mitglied: 6179
Unimog: 411112

Beitragvon arzgebirger » 24.07.2011, 19:58

Hallo Jochen,
auf deinem zweiten Bild ist an dem Luftzylindern ein breiter Rahmen dran, der um den Fahrgestellrahmen nach außen herum geht. Der Rahmen fehlt bei meinem Zylindern. Gab es da auch acndere Zylinder?

Gruß Christoph
Benutzeravatar
arzgebirger
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 25
Registriert: 12.06.2009, 13:20
Wohnort: Börnichen/Erzgebirge
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Heckkraftheber

Beitragvon stefanfuchs » 24.07.2011, 20:31

Die Pritsche bzw der Pritschenrahmen hinten ist beim U 411 anders als bei den früheren U 25, deswegen hat Jochens Fahrzeug da runde Aufnahmen für die Luftzylinder, am 2010 / 401 sind da nur halbseitig Anschraubmöglichkeiten.
Stefan Fuchs
München Süd - Oberbayern
Unimog 25 - 34 PS
stefanfuchs
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1613
Registriert: 11.08.2002, 19:57
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Heckkraftheber

Beitragvon stefanfuchs » 24.07.2011, 20:34

Und wie ich das sehe hat Jochen auf den Schwarzrahmenbildern die seltene Variante für möglichen Heckseilwindenanbau und Luftkraftheberanbau. Dazu muss die Panhardtstabbefestigung geändert werden.
Stefan
Und zur Oberlenkeraufnahme, der war früher auf einer Kugelaufnahme die auch für den Luftkippzylinder genutzt werden kann, alternativ die spätere, wie sie am Blauen Fahrgestell auf der Hecktraverse mittig montiert ist oder bei Anhängekupplung TK 227 als aufgeschraubte Aufnahme.
Zuletzt geändert von stefanfuchs am 24.07.2011, 21:51, insgesamt 2-mal geändert.
München Süd - Oberbayern
Unimog 25 - 34 PS
stefanfuchs
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1613
Registriert: 11.08.2002, 19:57
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon Jochen.Schäfer » 24.07.2011, 20:55

Hier im Beitrag haben wir schon mal die verschiedenen Pritschen aufgeführt mit Ihren Unterschieden:

http://www.unimog-community.de/index.ph ... k%C3%B6sen

Gruß
Jochen
Alles im Leben hat seinen Preis, auch Dinge, von denen man glaubt, man bekommt sie geschenkt.
BildBildBild
Blaues Osterei
Geschichte 411114
Restauration 411114
Benutzeravatar
Jochen.Schäfer
Moderator & Förderer 2019
Moderator & Förderer 2019
 
Beiträge: 3490
Bilder: 547
Registriert: 23.10.2002, 13:07
Wohnort: Wuppertal
Has thanked: 138 times
Been thanked: 120 times
UVC-Mitglied: 204
UCG-Mitglied: 6179
Unimog: 411112

Beitragvon arzgebirger » 25.07.2011, 19:15

Ich hab mal auf der Seite nachgesehen die Jochen angegeben hat, über die verschiedenen Pritschen. Ich hab einen Unimog 2010, steht jedenfalls in den Papieren Bj 1953. Der Pritschenrahmen den ich drauf habe ist laut der Seite die Jochen genannt hat einer vom 401. Wir mußten den kompletten Pritschenrahmen nachbauen, weil er schlechter aussah als der von Jochen, blauer Rahmen. Wir haben da auch die halbrunden Aufnahmen hinten wieder so gebogen wie sie waren. War alles kein Problem. Da die halbrunden Aufnahmen innen weggefault waren, konnten wir dort die Löcher nicht einbringen für die Zylinderaufnahme. Heckkraftheber war keiner vorhanden. Habe die Teile erst jetzt da. Die Panhardstabaufnahme oben ist ganz anders, hat eher dass aussehen einer Gabel. Wo wird da nun wie die Welle befestigt am Unimograhmen? Ich hoff ich hab nichts übersehen auf den Bildern und meine Frage erübrigt sich.


Gruß Christoph
Benutzeravatar
arzgebirger
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 25
Registriert: 12.06.2009, 13:20
Wohnort: Börnichen/Erzgebirge
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Nächste

Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste