Leidiges Thema Winterreifen

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Leidiges Thema Winterreifen

Beitragvon Wichtelmann » 31.10.2018, 09:54

Mal wieder, und diesmal verschärft.
Unser Feuerwehr Unimog U1300L fährt seit beginn an Stollenprofil. Zunächst fuhren wir einen Michelin XM27 in der Größe 375/75R20, danach den AC70G 405/70R20. Da die Pneus alle 10 Jahre gewechselt werden stehen wieder neue an.
Für Reifen, die ab 1.1.2018 produziert werden muss das Alpine-Symbol vorhanden sein. Das war vorher ja mit M&S bereits ähnlich. Keiner unserer Reifen hatte je M&S Kennzeichnung - ein Umstand, der anugrund der Eigenart des Profils auch verständlich ist.

Einziger Traktionstreifen mit M&S wäre derzeit Mitas MPT-03 oder MPT-21...
(Ob diese nun auch das Alpine-Symbol ragen weiß ich nicht mal)

2 Fragen:
Können diese beiden Mitas Reifen den erstgenanten reinen Stollen das Wasser reichen? Wir müssen eben auch auf rutscig, schickigen Bachwiesen voran kommen, der Komfort auf der Straße ist zweitrangig...

Wie ist denn die Aussage "wenn es bauartbedingt keine Reifen mit M&S Kennzeichnung gibt..." auszulegen?
Bauartbedingt gibt es für das Fzg. ja Reifen mit M&S (Alpine?) - aber ob die gleich gut im Geöände sind???
Oder ist tatsächlich gemeint dass es keine Alternativen Reifen der "Bauart reine Stolle" gibt?

Wer kann mir hier mal Licht ins Dunkel bringen :mog5
Benutzeravatar
Wichtelmann
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 24
Registriert: 29.04.2008, 16:28
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:




Re: Leidiges Thema Winterreifen

Beitragvon Ölprinz » 31.10.2018, 10:18

Moin
Ob der Winterreifen gut im Gelände ist, interessiert den Gesetzgeber nicht.
Das bezieht sich auf Reifen wie beispielsweise die von einer Citröen 2CV, welche es damals schon nur von 2 Herstellern als Sommerreifen gab und für die niemand Winterreifen anbietet.

MT Reifen mit Schneeflocke sind der Traum eines jeden Geländewagenfahreres. Das sind zwei grundauf verschiedene und nicht zu vereinbarende Konzepte. Daher wird das auch ein Traum bleiben.

Ich würde versuchen M&S Reifen aus 2017er Produktion zu bekommen.
Die gehen dann zumindest noch bis 2024.


Gruß Marc
Benutzeravatar
Ölprinz
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 23
Registriert: 24.09.2018, 12:32
Has thanked: 1 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Leidiges Thema Winterreifen

Beitragvon Josch Banse » 31.10.2018, 20:20

Die Frage ist als was der Mog angemeldet ist. Bei Landwirtschaftlichen Fahrzeugen gilt diese Regelung nicht. Einsatzfahrzeuge der in § 35 Absatz 1 StVO genannten Organisationen, soweit für diese Fahrzeuge bauartbedingt keine Reifen verfügbar sind, die den Anforderungen des § 36 Absatz 4 der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung genügen und
Spezialfahrzeuge, für die bauartbedingt keine Reifen der Kategorien C1, C2 oder C3 verfügbar sind. Außerdem Nutzfahrzeuge der Land- und Forstwirtschaft.
Grüße Josch
Unimog alles andere ist behelfe und wo andere stecken bleiben da schalt ich nicht mal den Allrad an. :trac3 :mog4
Benutzeravatar
Josch Banse
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 54
Registriert: 23.11.2016, 18:36
Wohnort: Meinerzhagen
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: UCG772751
Unimog: U 403

Re: Leidiges Thema Winterreifen

Beitragvon Ölprinz » 01.11.2018, 03:56

Wenn ich das richtig deute, dann ist der Feuerwehr-Unimog noch im Dienst, ansonsten müssten ja nicht dank der BG alle 10 Jahre die Pneus gewechselt werden.
Einsatzfahrzeug ja, aber dafür gibts ja Winterreifen.
Also dürften die Ausnahmen nicht greifen.

Gruß Marc
Benutzeravatar
Ölprinz
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 23
Registriert: 24.09.2018, 12:32
Has thanked: 1 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Leidiges Thema Winterreifen

Beitragvon Wichtelmann » 02.11.2018, 09:35

Josch Banse hat geschrieben:Die Frage ist als was der Mog angemeldet ist. Bei Landwirtschaftlichen Fahrzeugen gilt diese Regelung nicht. Einsatzfahrzeuge der in § 35 Absatz 1 StVO genannten Organisationen, soweit für diese Fahrzeuge bauartbedingt keine Reifen verfügbar sind, die den Anforderungen des § 36 Absatz 4 der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung genügen und
Spezialfahrzeuge, für die bauartbedingt keine Reifen der Kategorien C1, C2 oder C3 verfügbar sind. Außerdem Nutzfahrzeuge der Land- und Forstwirtschaft.
Grüße Josch

Das ist der springende Punkt. Einsatzfahrzeug und bauartbedingt kein anderer Reifen...

Es gibt definitiv keinen Stollenprofil-Reifen in der Größe mit M%S geschweige denn Alpine Sysbol auf dem Markt.
Also sollte demnach ja auch ein XM47 oder BKt MP513 erlaubt sein?
Wir fahren im übrigen seit 30 Jahren auf dem Mog Stollenprofil und wissen warum...
Bisher haben die Hersteller immer die Wintereignung bescheinigt, derzeit tun die sich damit jedoch schwer...
Benutzeravatar
Wichtelmann
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 24
Registriert: 29.04.2008, 16:28
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Leidiges Thema Winterreifen

Beitragvon kinzigsegler » 02.11.2018, 19:55

Hallo Wichtelmann,

Es gibt definitiv keinen Stollenprofil-Reifen in der Größe mit M%S geschweige denn Alpine Sysbol auf dem Markt.


Diese Aussage ist definitiv falsch. Zumindest was die M+S Kennzeichnung anbelangt. Dort gibt es mehrere Reifen die dies haben und auf Einsatzfahrzeugen der Feuerwehr sowie im Winterdienst eingesetzt werden.

Hier sind zu zum Beispiel zu nennen der Conti MPT81 auf unserem Gelände TLF und der Dunlop SP T9 den ich selbst unteranderem auch für meinen TrialMog habe.

Ich habe beide Reifen kontrolliert M+S Kennzeichnng vorhanden. Allerdings sind die Reifen nun schon 3 bzw 4 Jahre alt. Das neue Alpine Zeichen ist auf diesen noch nicht vorhanden.
Bis dene
Gruss
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Trucktrial Termine
Benutzeravatar
kinzigsegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 6811
Registriert: 20.01.2006, 12:23
Wohnort: Bruchköbel
Has thanked: 39 times
Been thanked: 123 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 5641
Unimog:

Re: Leidiges Thema Winterreifen

Beitragvon Josch Banse » 03.11.2018, 00:31

Moin, also ich fahre auch Winterdienst und es hat um ehrlich zu sein noch nie jemand bei Stollenprofil nach einer M/S Kennzeichnung gefragt. Ist doch eigentlich Paradox, dass mit dem Stollenprofil, natürlich ist das auch für den Schnee geeignet, aber wir sind ja in Deutschland.....
Unimog alles andere ist behelfe und wo andere stecken bleiben da schalt ich nicht mal den Allrad an. :trac3 :mog4
Benutzeravatar
Josch Banse
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 54
Registriert: 23.11.2016, 18:36
Wohnort: Meinerzhagen
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: UCG772751
Unimog: U 403

Re: Leidiges Thema Winterreifen

Beitragvon Halunke » 03.11.2018, 13:37

Ackerstollen taugen nichts auf Eis etc.

Ketten sind ggf. eine Alternative.

Oder umziehen in mildere Gefilde 8)
Gruß Jörg

FL 419 SEE , kennst Du nicht, fragst Du "guckel".

Männerspielzeug de Luxe
Benutzeravatar
Halunke
Member
Member
 
Beiträge: 128
Registriert: 14.07.2014, 19:08
Wohnort: Bergkamen
Has thanked: 0 time
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: FLU 419 SEE

Re: Leidiges Thema Winterreifen

Beitragvon Wichtelmann » 06.11.2018, 10:38

kinzigsegler hat geschrieben:Hallo Wichtelmann,

Conti MPT81 auf unserem Gelände TLF und der Dunlop SP T9


Das sind aber beides keine reines Stollenprofil oder?
Daher wurde uns ja auch ein Mitas MPT-21 angeboten, der "vermehrt" auch im Gelände gefahren würde, so der Verkäufer...

Glaube nicht, dass der im Extremfall mit einem AC70G o glw. mithalten kann...
Benutzeravatar
Wichtelmann
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 24
Registriert: 29.04.2008, 16:28
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Leidiges Thema Winterreifen

Beitragvon Cflesch » 06.11.2018, 13:37

Ist die Frage, wie oft ihr das AS-Profil wirklich braucht.

Wir fahren auf dem U1300L MPT 80, auf dem Atego Allrad/Single MPT 81, auf dem (zwillingsbereiften) 1224 HDC1.
Privat fahre ich AS-Profil auf dem U424, das kommt nicht mehr drauf, ich gehe vermutlich (Stand heute) eher in Richtung XZL.
Könnt ihr auf (schlechte) Erfahrungswerte mit MPT 80 oder MPT 81 "zurückgreifen" oder ist es eher "War schon immer so"?
Viele Grüße

Christian
Benutzeravatar
Cflesch
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 11
Registriert: 28.08.2017, 12:25
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Leidiges Thema Winterreifen

Beitragvon kinzigsegler » 06.11.2018, 14:16

Hallo Wichtelmann

mit Stollenprofil meinst Du vermutlich das klassische AS-Profil des AC70.

Nein, die von mir genannten Profile haben ein andere Profile. Bei der gesetzlichen Festlegung in Bezug auf die Winterreifen ist aber nicht das Profil festgelegt. Gerade das AS Profil ist auf Grund seiner Grobheit auf festgefahrener Schneedecke, Eis und Regennasserfahrbahn eher schlechter als die anderen MPT Profile.

Jedes Profil hat so seine Vor und Nachteile. Das Profil des Dunlop SPT9 ist beispielsweise auch ein sehr beliebtes Profil bei Baumaschinen (Radladern etc) deren Einsatzgebiet auch eher neben der befestigten Strasse zu suchen ist.

Ich habe einen direkten Vergleich zwischen dem AC70G und dem SPT9 auf meinem TrialMog. Da gab es durchaus Situationen in denen der AC70 sich einfach nur eingrub und der SPT9 einfach durchfuhr. Aber natürlich auch umgekehrt.
Bis dene
Gruss
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Trucktrial Termine
Benutzeravatar
kinzigsegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 6811
Registriert: 20.01.2006, 12:23
Wohnort: Bruchköbel
Has thanked: 39 times
Been thanked: 123 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 5641
Unimog:

Re: Leidiges Thema Winterreifen

Beitragvon OPTI-MOG » 06.11.2018, 15:37

Liebe Unimog-Freunde,

wäre das eine Möglichkeit?

http://www.motorang.com/motorrad/gilstern/

Technisch wohl, aber zulässig?
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Halb voll oder halb leer? Oder nur doppelt so groß wie notwendig?


optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 11537
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 45 times
Been thanked: 193 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119

Re: Leidiges Thema Winterreifen

Beitragvon kinzigsegler » 06.11.2018, 17:40

Hallo Christoph,

bezogen auf die Ausgangsfrage nach Winterreifen gemäß aktueller STVO würde diese Manipulation nicht dazu führen, dass der manipulierte Reifen plötzlich die notwendige Kennzeichnung erhält und der Verordnung entspricht.
Bis dene
Gruss
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Trucktrial Termine
Benutzeravatar
kinzigsegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 6811
Registriert: 20.01.2006, 12:23
Wohnort: Bruchköbel
Has thanked: 39 times
Been thanked: 123 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 5641
Unimog:

Re: Leidiges Thema Winterreifen

Beitragvon OPTI-MOG » 06.11.2018, 17:46

Hallo Jürgen,

ja, klare Themaverfehlung. Dann mache ich damit eine neue Beitragsfolge auf.
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Halb voll oder halb leer? Oder nur doppelt so groß wie notwendig?


optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 11537
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 45 times
Been thanked: 193 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119

Re: Leidiges Thema Winterreifen

Beitragvon Wichtelmann » 06.11.2018, 18:12

Cflesch hat geschrieben:Ist die Frage, wie oft ihr das AS-Profil wirklich braucht.

Wir fahren auf dem U1300L MPT 80, auf dem Atego Allrad/Single MPT 81, auf dem (zwillingsbereiften) 1224 HDC1.
Privat fahre ich AS-Profil auf dem U424, das kommt nicht mehr drauf, ich gehe vermutlich (Stand heute) eher in Richtung XZL.
Könnt ihr auf (schlechte) Erfahrungswerte mit MPT 80 oder MPT 81 "zurückgreifen" oder ist es eher "War schon immer so"?


Ja irgendwie wars schon immer so passt - aber das hat ne Geschichte.
Bei Auslieferung bzw Vorführung war tatsächlich das "Übliche" Grobstollenprofil - ähnlich MPT 80/81 drauf. Und dann wurde getestet...
Wir haben viele matschig, sumpfige Wiesen an Bachläufen, verschlammte Waldwege, durchaus auch mal Tiefschnee usw.
Außer AS hat eben nix funktioniert. Und warum dann auch nicht? Der Fahrkompfort ist uns egal, ein AC70 liegt aber durchaus gut auf der Straße. Nur wenn man ihn im Gelände braucht, muss er funktionieren. Daher war immer (begründet) AS drauf.
Auf unserem neuen IVECO Kat3 Geländegängig ist dann auch nur eine Grobstolle drauf.
Benutzeravatar
Wichtelmann
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 24
Registriert: 29.04.2008, 16:28
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Nächste

Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste