Motor M 130 ...

Spezial-Forum zur Unimog-Baureihe U 404 S.

Moderatoren: stephan, Bernd-Schömann, krahola

Re: Motor M 130 ...

Beitragvon YoEddy2 » 07.04.2016, 22:59

Na ja Jürgen,
Vor der Praxsis kommt immer erst die Theorie, von Daher nicht schlimm.
Also der Verteiler des M130 er wahr schon nicht mehr montiert als ich d. Motor abholte, daher hab ich meinen v. 180 er nur einfach eingebaut.
Kann natürlich mal d. alten Verteiler der dabei lag wieder einstecken und sehen ob die Fehlstellung dort dann genau die selbe ist !

Gruß Ralf
Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele:
Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s: Reise, reise!
Wilhelm Busch (1832-1908)
Benutzeravatar
YoEddy2
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3118
Registriert: 08.07.2003, 17:54
Has thanked: 234 times
Been thanked: 13 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:




Re: Motor M 130 ...

Beitragvon YoEddy2 » 08.04.2016, 12:23

Live Ticker vom Ort des Grübeln,

Also Kerben Markierung von der Nockenwelle mit Markierung am NW Bock vorne stimmt überein, dann liegt auf der Gradscheibe auch OT am Zeiger an.
Aber Verteilerfinger nicht auf Kerbe! Löse ich nun d. Verteiler und verdrehe in so das Kerbe mit Verteilerfingerspitze in Flucht steht...tja dann steht das Kabel in den Ventilraum/Deckel rein ! Geht so ja nicht zu montieren !!
Bild

Bild

Bild

Ratlose Grüße just in Time ...

Ralf
Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele:
Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s: Reise, reise!
Wilhelm Busch (1832-1908)
Benutzeravatar
YoEddy2
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3118
Registriert: 08.07.2003, 17:54
Has thanked: 234 times
Been thanked: 13 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Motor M 130 ...

Beitragvon kinzigsegler » 08.04.2016, 13:14

Hallo Ralf,

leider habe ich im Büro weder meine Literatur noch den Mog in der Nähe.

Aber bei mir ist der Verteiler gegenüber Deinem Bild um vielleicht 60° weiter im Uhrzeigersinn gedreht.
Man kann es hier anhand der Schrauben für den Verteilerdeckel erahnen:

Bild

In der TDV / Werkstatthandbuch steht in etwa beim Zusammenbau eines komplett zerlegten Motors. das nach einsetzten der Antriebswelle für den Verteiler und Aufsetzen des Verteilers ein Zahnrad einer "Zwischenwelle" an der Steuerkette so "weiter zu ratschen"
ist das Verteilerfinger und Markierung übereinstehen bei 2° vor OT des 1. Zylinders am Ende des 2.Taktes.
Lies diesen Passus noch einmal nach.
Bis dene
Gruss
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Trucktrial Termine
Benutzeravatar
kinzigsegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 7333
Registriert: 20.01.2006, 12:23
Wohnort: Bruchköbel
Has thanked: 67 times
Been thanked: 191 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Motor M 130 ...

Beitragvon YoEddy2 » 08.04.2016, 14:30

Problem Erkannt! Ursache Verbannt .... lach.
Antriebswelle für d. Verteiler Welle im Motorblock kann man bei abgenommenen Verteiler heraus ziehen und dann der Grundeinstellung passend angleichen ....!
So das alles wie gewollt übereinstimmt, Kerben Makierung auf NW, und OT und, dann auch Verteiler Fingerspitze auf Kerbe im Verteileter. Somit dann von der Kerbe auf Zylinder1 und dann weiter 5 3 6 2 4

Bild

Bild

Erleichterte Dankbare Grüße

Ralf
Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele:
Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s: Reise, reise!
Wilhelm Busch (1832-1908)
Benutzeravatar
YoEddy2
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3118
Registriert: 08.07.2003, 17:54
Has thanked: 234 times
Been thanked: 13 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Motor M 130 ...

Beitragvon kinzigsegler » 08.04.2016, 14:59

Hallo Ralf,

da habe ich (hoffentlich übervorsichtige) Bedenken.
Die Welle treibt mit ihrem unteren Ende die Ölpumpe an. Dort sitzt ähnlich wie beim Übergang zum Verteiler eine "Feder" des Ölpumpenantriebs in einem Schlitz dieser Welle.
Wenn Du diese Welle heraus gehoben, verdreht und wieder eingesteckt hast kann es sein dass jetzt die die Welle nicht mehr richtig mit dem Ölpumpenantrieb verbunden ist.
Bist Du sicher, dass die Welle nach dem verdrehen genauso tief wieder in ihrer Führung ist wie vorher?
Bis dene
Gruss
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Trucktrial Termine
Benutzeravatar
kinzigsegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 7333
Registriert: 20.01.2006, 12:23
Wohnort: Bruchköbel
Has thanked: 67 times
Been thanked: 191 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Motor M 130 ...

Beitragvon YoEddy2 » 08.04.2016, 16:48

Jürrrgennnn .....

Hör auf jetzt damit mannooooo.... lach.
Also in der Antriebswelle für d. Verteilerwelle ist unten eine Nut. In diese Nut greift der Antrieb der Mech. Benzinpumpe. Dieses Flachstahlstück sag ich mal dazu, kann man ohne Probleme so drehend anstellen das dann die Antriebswelle für die Verteilerwelle wenn wieder eingesetzt passend steht.

Da wahr jetzt keine Feder ect. Die ich ausgehangen habe oder so.
Auch bin ich mir sicher das die Welle wieder mit der Nut in ihrem Mitnehmer sizt und das so Tief auch wie vorher! Da sonst ja der ganze Verteilerbau nicht mehr richtig sich hätte montieren lassen, in der Höhe.

Gruss Ralf ..... der jetzt nochmal kontrolliert !
Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele:
Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s: Reise, reise!
Wilhelm Busch (1832-1908)
Benutzeravatar
YoEddy2
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3118
Registriert: 08.07.2003, 17:54
Has thanked: 234 times
Been thanked: 13 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Motor M 130 ...

Beitragvon YoEddy2 » 08.04.2016, 16:56

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele:
Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s: Reise, reise!
Wilhelm Busch (1832-1908)
Benutzeravatar
YoEddy2
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3118
Registriert: 08.07.2003, 17:54
Has thanked: 234 times
Been thanked: 13 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Motor M 130 ...

Beitragvon YoEddy2 » 08.04.2016, 16:59

Bild

Hier auf diesem Schnittbild sieht man die Zusammensetzung der Wellen, und wovon diese wie angetrieben wird.....

Ralf
Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele:
Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s: Reise, reise!
Wilhelm Busch (1832-1908)
Benutzeravatar
YoEddy2
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3118
Registriert: 08.07.2003, 17:54
Has thanked: 234 times
Been thanked: 13 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Motor M 130 ...

Beitragvon kinzigsegler » 08.04.2016, 19:09

Hallo Ralf,

na dann ist ja alles gut :)
Das Schnittbild gefällt mir, hast Du davon noch mehr?
Wo gibt es das, könnte ich auch sammeln wollen.
Bis dene
Gruss
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Trucktrial Termine
Benutzeravatar
kinzigsegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 7333
Registriert: 20.01.2006, 12:23
Wohnort: Bruchköbel
Has thanked: 67 times
Been thanked: 191 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Motor M 130 ...

Beitragvon YoEddy2 » 13.04.2016, 11:39

Geht immer weiter und Gut von der Hand,
Hier paar Eindrücke wieder so ... von der Baustelle Mog.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Allet Kleinkram aber der macht bekanntlich das gesamtbild auch schöner am Ende .....

Und wenn dann alles so schön gemacht ist muss die Hütte Naaatürlich auch noch um etwas Aufmerksamkeit Betteln, bevor Sie wieder Obenauf darf.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Gruß Ralf :mog2
Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele:
Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s: Reise, reise!
Wilhelm Busch (1832-1908)
Benutzeravatar
YoEddy2
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3118
Registriert: 08.07.2003, 17:54
Has thanked: 234 times
Been thanked: 13 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Motor M 130 ...

Beitragvon kinzigsegler » 13.04.2016, 12:32

Hallo Ralf,

das Bild mit den Silentblöcken zeigt ja wohl Deine vordere Kabinenlagerung?

Wenn ja:
Verwendest Du die gleichen auch hinten?
Welche Höhe haben sie?
Musstest Du irgendetwas an Pedalerie, Kabine, Getriebe Schalterei ändern?
Schränken nicht die oben herausstehenden Gewinde die Befegungsfähigkeit der Kabine deutlich ein?
Bis dene
Gruss
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Trucktrial Termine
Benutzeravatar
kinzigsegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 7333
Registriert: 20.01.2006, 12:23
Wohnort: Bruchköbel
Has thanked: 67 times
Been thanked: 191 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Motor M 130 ...

Beitragvon YoEddy2 » 13.04.2016, 13:39

Hallo Jürgen,

Ja Richtig das sind die Silentblöcke sprich Gummipuffer die meine Kabine Dämpfen und Entschallen vom Rest des Fahrwerks.
Das ist jetzt ne neue Generation, der erste Versuch hat sich sehr bewährt und gut gehalten. Allerdings wahren die etwas zu weich da Sie mit den Jahren nachgegeben haben etwas. Diese hier sind jetzt etwas größer und Höher noch als die vorher verbauten.
Gummipuffer - 40 x 30 mm - M8 die oberen Gewindeenden muss ich event. noch kürzen ? Das kann sein richtig. Hinten verbaue ich die selben da ist Platz satt.
Die alten waren wie gesagt kleiner, flacher und daher auch kürzer im Gewinde. Das messe ich vorher nich nach an der Hütte vorn.

Ändern musste ich bei den alten nichts wirklich, wahr sehr knapp aber ging. Jetzt dann werde ich aber aufjedenfall etwas anpassen noch müssen Denke ich bei dem einen Pedalblech die unteren Anschläge erweitern oder gar ganz öffnen das Blech dort. Und das Abdeckblech unter der Schaltkulisse sprich der halbbogen unter dem Hauptschalthebel entfernen. Ebenso zum Schutz der Fingerknöchel den Schalthebel etwas in Form bringen das man da nicht anschlägt an der Motorabdeckung.

Gruß Ralf

PS: Jürgen Du hast eine E mail ....
Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele:
Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s: Reise, reise!
Wilhelm Busch (1832-1908)
Benutzeravatar
YoEddy2
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3118
Registriert: 08.07.2003, 17:54
Has thanked: 234 times
Been thanked: 13 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Motor M 130 ...

Beitragvon unimuck » 13.04.2016, 15:03

Entschuldige Ralf, wenn ich nochmal eine kleine Kritik üben möchte.
Vor allem die hinteren Silentblöcke werden bei einem Unfall stark belastet und reißen dann gerne auseinander.
Du stehst dann wortwörtlich mit der Kabine Kopf.
Problem an diesen Teilen ist das die Gewinde nur mittels Verklebung mit dem Gummiblock verbunden sind.
Hier evtl. eine Kette oder zwei mit Luft ineinandergreifende U-Eisen montieren.
Oder schau Dir mal an wie dies beim 406 gelöst ist.
Gruß Hartmut
Benutzeravatar
unimuck
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 546
Bilder: 0
Registriert: 30.12.2010, 13:03
Wohnort: 584xx
Has thanked: 4 times
Been thanked: 12 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 404.115

Re: Motor M 130 ...

Beitragvon YoEddy2 » 13.04.2016, 16:31

Hallo Hartmut,

Deine Anmerkung und Kritik ist durchaus angebracht und auch schon von mir vorher mit Gedankengut belasstet worden.
Werde da eine Sicherrung verbauen in Form von Fangketten an jeder seite eine .... Besser ist das im Falle eines Aufpralls.
Danke für Deine sicherheits Bedenken und Vorschläge zu deren Beseitigung .....

Gruß Ralf :mog2
Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele:
Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s: Reise, reise!
Wilhelm Busch (1832-1908)
Benutzeravatar
YoEddy2
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3118
Registriert: 08.07.2003, 17:54
Has thanked: 234 times
Been thanked: 13 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Motor M 130 ...

Beitragvon YoEddy2 » 01.05.2016, 15:36

Hallo Zusammen,

Lange nichts mehr verlautbaren lassen, weil will Arbeit am Mog und auch anders wo, aber es ging gut vorran.
Hab viel geschafft und gemacht, und Gestern dann nach noch mal Kontrollieren und nochmal Checken ...!! Wahr es soweit und ich habe es gewagt den Schlüssel zu Drehen und dann nach etwas Orgeln damit Öl Wasser ect. sich verteilt mal mit Zündung On auf den Starterknopf gedrückt .... :shock:
Und Wie erwartet gab der Motor nicht einen Mucks von sich keinen Huster, nichts - ausser Orgel Orgel - aber keine Zündung. Das hat mich aber auch nicht wirklich Gewundert, da ich genau damit auch gerrechnet hatte..... Na Ja da gehen Wir mal auf Fehler Suche... bis ich Unterstützung erhalte vom Klaus der meinen Mog und seine Elektrik vorallem besser kennt als ich fast....lach

Bis dahin zeig ich euch noch paar Bilder der Arbeiten am Mog, die Hoffentlich nicht am Ende Umsonst waren noch .... :?

Gruß Ralf :mog2
Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele:
Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s: Reise, reise!
Wilhelm Busch (1832-1908)
Benutzeravatar
YoEddy2
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3118
Registriert: 08.07.2003, 17:54
Has thanked: 234 times
Been thanked: 13 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

VorherigeNächste

Zurück zu Unimog 404 S-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste