Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderator: stephan

#265203
Hallo,
mußte heute leider feststellen, daß mein Wagenheber undicht geworden ist. Und zwar ist an der Pumpe der Kolben bzw. die Dichtung kaputt. Ich hab den Pumpenkolben mal ausgebaut und festgestellt das unten eine Gummidichtung leider nicht mehr dichtet weil sie porös ist. Weil der Wagenheber ansonsten eigentlich ein ziemlich schönes massives Teil ist, würde ich den jetzt ungern entsorgen. Es ist ein zweistufiger Teleskopheber, ca 12kg, schätze mal 20to.
Hubkraft. Leider steht kein Typ oder Hersteller mehr drauf. Hat jemand evtl. solche Dichtung schon mal gesehen, gibts sowas evtl. Standardmässig?
Grüße
Jörn
Dateianhänge:
Wagenheber 001.JPG
Wagenheber 001.JPG (96.89 KiB) 4714 mal betrachtet
Wagenheber 002.JPG
Wagenheber 002.JPG (89.2 KiB) 4714 mal betrachtet
Wagenheber 003.JPG
Wagenheber 003.JPG (94.58 KiB) 4714 mal betrachtet
#265207
Hallo jörn,
wenn ich das teil so ansehe, sieht es so aus, als wären die in fast allen wagenhebern gleich. es wird ein zukaufprodukt für die herstellung sein. ich habe drei wagenheber von verschiedenen herstellern. alle sehen sich äußerlich gleich aus. ersatzteile dafür müßte es demnach bei MAN, DB, Iveco etc geben.meine heber sind aus dem LKW und deshalb wird es dort auch teile geben. eine hydraulikwerkstatt in deiner nähe hat sicher auch so was!

Grüße aus dem Westerwald
Arndt
#265336
Jo, inzwischen hab ich jemand gefunden der unter anderem ein Service für Wagenheber betreibt. Als ich das Teil vorlegte, meinte er gleich Ah, Weber, der Daimler unter den Wagenhebern. Die Dichtung hatte er aber leider nicht mehr. Aber ein Dichtsatz könnte er besorgen, wenn er den Typ/Nr. hätte. Bei mir steht aber nix drauf. Kannnichsein sagt er, bring mal her den Heber, ich hab noch Uraltunterlagen. Naja, beizeiten werd ich dann mal mit dem Heber hinfahren.
Achja, er meinte noch da hat wohl mal jemand falsches Öl eingefüllt, dann passiert sowas mit den Dichtungen. Kann schon sein, meinte ich, ich hab irgendwann wohl mal Motoröl eingefüllt... Tja, meint er, in WeberHeber nur ATF einfüllen...
Grüße
Jörn
#265347
Weber war seinerzeit sehr kooperativ gewesen, ich bekam für meinen Wagenheber eine Explosionszeichnung per Mail und konnte mir damit eine Liste der benötigten Dichtungen zusammenstellen. Wenn Du Weber ein paar aussagekräftige Fotos von Deinem Wagenheber senden kannst, können die den möglicherweise selbst auch ohne Typbezeichnung identifizieren.
Ich an Deiner Stelle würde dort auf jeden Fall mal anrufen...

www.weber.de
Gruß

Christian

UNIMOG - der Name bleibt gleich, der Rest ist Sonderausstattung!
406.120 mit 2x4-Schaltung: Aus Freude am (Rückwärts)-fahren!
421 Felgen mit Reifen

Biete: Für Unimog 421 4 Stück Felgen sch[…]

Unimog 421 Getriebe UG2/27

Biete: Unimog 421 Getriebe UG2/27 mit Kriechgä[…]

Liebe Unimog-Freunde, das Gewebe zwischen den bei[…]

Ok, da sind einige wichtige Punkte dabei. Dann mus[…]