Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Spezial-Forum zur Unimog-Baureihe U 404 S.

Moderatoren: stephan, krahola

:shit: 100 %
#554834
Hallo Freunde des unkontrollierten Benzinvernichtens,
Ich bin's, der Kulle.
Habe gerade versucht, meinen 404 TÜV-fertig zu kriegen, jetzt hab ich eine für mich völlig unverständliches Problem mit dem Warnblinken.
Wenn ich normal blinke , alles ok. Auch das mit den Bremslichtern funktioniert tadellos.
Allerdings Wenn ich den Warnblinkschalter ziehe, blinken nur drei der vier Blinkleuchten.
Der Warnblink-Irrsinn in meinem Mog ist mit zwei 12Volt Relais von Ford gebaut, die auch noch total heiß werden. aber die Relais (jedes Relais hat 4 Anschlüsse, einmal Masse, einmal Dauerplus und zweimal Plus durch den Warnblinkschalter) funktionieren.
Wenn ich die Relais teste (einschalten des Warnblinkschalters)funktionieren diese auch und bringen jeweils Spannung auf die beiden Ausgänge.
Dies 4 Ausgänge(2 pro Relais) sind jetzt auf den Blinkerschalter gelegt. Eigentlich bis jetzt alles gut(ich bilde mir ein , dass ich das verstehe:-))
aber was ich nicht verstehe ist dass jetzt nur 3 Blinker blinken beim Warnblinken.
Hat jemand da ne Idee, wie ich bei diesem Thema weiterkomme.
Auch würde ich gerne die beiden Ford Relais ersetzen.
Gruß und Danke

Kulle
#554843
Hi Justus,
ja der normale im Alugewand. Aber ich glaube die Ford-Dinger sind nicht wirkliche Geber. Verzeih meine eventuell falschen Begriffe, aber die Forddinger schalten nur Strom auf zwei Ausgänge. Die Blinkfrequenz macht der alte Geber.
Und der Warnblinkschalter ist einfach nur An/Ausschalter mit nem Birnchen.
Gruß
Kulle
#554844
Moin,

es wird schwierig Dir zu helfen, wenn die vorhandene Schaltung unklar ist.
Für die W-Blinknachrüstung gab es einige Lösungen, wenn Du noch die 2-Kammerrückleuten hast,
funzen die modernen Lösungen nicht. Hast Du 24V oder ist der 404 auf 12V umgerüstet?

Hier wurden Probs zum Thema schon mal behandelt, es findet sich noch mehr mit der mittels der Suchfunze:
warnblinkschalter-bei-2-kammer-leuchten ... 11571.html

Hier findest Du Schaltpläne, ich weiß nicht wie weit Deine E-Kenntnisse reichen:
https://www.google.de/search?q=warnblin ... 42&bih=568

Gut 404! Justus.
#554847
Hallo Kulle und herzlich willkommen
Für dich als Newbie einen kleinen Hinweis, jeder Beitrag beginnt mit einem Gruß und endet mit der Unterschrift des Realnamen.
Das ist ein Bestandteil unserer Nettiquette, die du sicherlich bei der Anmeldung gelesen hast und auf die wir hier Wert legen.
H(Mod)
#554852
Moin,

so einfach ist es nicht. Bei Blink-Bremslicht-Anlagen kannst Du nicht einfach die Blinkleuchten zusammenknudeln.
Du musst ja beim Blinken das Bremslicht auf der blinkenden Seite hinten ausschalten werden, beim Warnblinken auf beiden Seiten.
Wenn nicht geblinkt wird müssen andererseits die Bremslichter funzen.

Beim Einschalten des W-Blinkers wird die Stromversorgung von Zündschlossstrom auf Dauerplus
umgeschaltet.

Wenn man das alles berücksichtigt ist dieser Schaltplan ist eigentlich recht verständlich:
https://www.lanzbulldog.de/Dokumente/Bl ... slicht.pdf

Gut 404! Justus.

PS.: Als kleines Spezielles kommt beim 404 noch die Tarnlichtfunze hinzu. Lass Dich deshalb nicht vom 404 Schaltplan verwundern.
Funzen wie Blinken, Hupen, normale Beleuchtung, Bremslicht... werden bei den entsprechenden Stellungen des Lichtschalters abgeschaltet!
#554868
Hallo Kulle,
Wie Justus durchblicken läßt ist es am Besten auf ein übliche Variante mit dem richtigen Warnblinkschalter umzurüsten. Dann können wir auch sicherlich virtuell helfen.
Bei Deiner Schaltung ist dies helfen ziemlich schwierig den Deine Beschreibung ist etwas dürftig. Hier wäre es nötig dass Du ein genaues Schaltbild zeichnest und auch die verwendeten Komponenten genau mit Typ benennst. Nur zu schreiben dass irgendetwas von Ford verbaut ist ist etwas wenig Information
#554878
hallo, vielen Dank schon mal.
Ihr habt recht, ich muss euch erstmal zeigen, wie der momentane Aufbau ist. Ich werde mal ein paar Fotos machen und versuchen, zu beschreiben, was da momentan alles so miteinander verschnattert ist.
Dann sehen wir weiter.
Ich hoffe , dass die warnblinke nicht das KO für den TÜV ist.
Ahh, da fällt mir noch was ein. Die Bremslichter gehen, aber die Rücklichter auf beiden Seiten auch nicht. Das hängt sicher alles irgendwie zusammen.

Vielen Dank schon mal!

Grüsse

Christoph
#554886
Moin,

die Rücklichter hängen in einem Gehäuse zusammen, das ist richtig,
aber elektrisch sind die Rücklichter getrennt von einander abgesichert*)
und auch vom Brems-Blinkstrom. **)
Es sei denn, es wurde noch mehr als nur bei den Ford Relais gemurxt.
Sicherungen prüfen, Leuchtmittel Prüfen, Kontakte säubern.
Vorne im Motorraum über dem Fahrerfußraum findest Du Lüsterklemmenblöcke,
da kannst Du mit einer Prüflampe die Abgänge zu den Leitungen zu den Verbrauchern testen.

Gut 404! Justus.

*) Sicherung 2 rechts, Sicherung 3 links.
**) Sicherung 17
#554927
Schönen guten Morgen in die Runde!

Im September letzten Jahres war auch ich mit meinem 404 beim TÜV vorstellig. Da hat niemand nach der Warnblinkfunktion gefragt. Vielleicht einfach mal auf gut Glück hinfahren und Daumendrücken, wenn das Problem nicht auf die Schnelle zu lösen ist.

Grüße aus der Pfalz

Olli
#554935
Hallo Justus, ich hab das Werkstatthandbuch im Original. Sollte so ziemlich das gleiche sein wie das von dir verlinkte.
Gruß

Christoph
MagMog hat geschrieben: 26.06.2021, 07:58 Moin,

Hast Du die Betriebsanleitung des 404?
Schon wegen der Schaltpläne sinnvoll, aber auch zur allgemeinen Pflege und
Kenntnis der Einstellwerte unerlässlich.

Gut 404! Justus.

https://www.buchundbild.de/de/betriebsa ... -304001005
Restauration 411

Hallo zusammen, danke für eure Antworten! M[…]

Hallo Georg, ich fahre schon lange Unimog 411 und[…]

Hallo Julia, ich könnte einen guten Rumpfmot[…]

Kraftstoffzusatz Desolit

Ich habe das jetzt auf meinem U1200 BM 424 mit OM […]