Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Spezial-Forum zur Unimog-Baureihe U 404 S.

Moderatoren: stephan, krahola

#562834
Hallo Olli,

das sind die Ringe die Markus vor längerem entdeckt hat. Ich habe diese Ringe auch verbaut, da ist aber sehr viel Vorsicht geboten dass die richtig sitzen. Da diese Ringe sehr labil sind verformen sie sich leicht und sehr schnell, das führt dazu das sie undicht sind. Bei mir war einer ganz leicht verformt, da ich das Getriebeöl vor dem Zusammenbau des Antriebsstranges eingefüllt habe sah ich nach 12h das Öl auslief.
Dann das ganze noch einmal!
Aber dann war alles dicht.
Lass Dir beim Einsetzen des Ringes Zeit, und lass die Baustelle wenn es geht einige Tage offen um die Dichtheit zu Überwachen, am besten bestellst Du gleich einen mehr als Du braucht, sind ja mit ca 10€ nicht teuer.

Gruß Robert
#562894
Ach Robert, du sprichst mir aus der Seele. Als ich die WDR von Markus das erste mal verbaut habe, habe ich drei Stück gebraucht. Die sind wirklich sehr zierlich konstruiert und wenn dann der Sitz im Gehäuse am unteren Ende der Toleranz gefertigt ist, muss man sehr vorsichtig arbeiten!

Heute habe ich nun das Mog auseinander gebaut. Nun wird es interessant!
Der WDR ist dicht. Der Abtriebsflansch zeigt keinerlei äußeren Ölspuren. Dennoch habe ich in der Schubrohrkugel Öl und wie gesagt, auch einen deutlich erhöhten Ölstand im Differenzial der Vorderachse. Woher also kommt das Öl?
Nein, der Filzdocht hat gerade zwei Jahre auf dem Buckel und saß richtig.
Nun Meine Theorie:

Beruflich bin ich als Servicetechniker im Maschinenbau unterwegs. Tatsächlich gibt es bei einigen unserer Maschinen eine Arbeitsanweisung, die Wellendichtringe mit Dichtmittel einzubauen. Soll heißen, der Spalt zwischen Außenring des WDR und dem Gehäuse soll zusätzlich mit einem Dichtmittel versehen werden, um zu verhindern, das sich heißes Öl um den Dichtring herum schleicht...

Könnte genau das möglicherweise auch bei dem Unimog geschehen? Was meint Ihr?
Ansonsten kann ich mir das Öl in der Vorderachse langsam wirklich nicht mehr erklären?!.... :|

Einen schönen Samstag Abend wünsche ich euch!

Olli
Verzweifelt dreht der schicke SUV um: "Hier geht es nicht weiter" - der verdellerte Unimog schaut ihn irritiert an.
#562895
Hallo Olli,
ich sehe schon, zu der Stabilität der Dichtringe muss ich nichts mehr sagen!!! Da hatte ich ja Glück, bei mir war nur einer leicht verzogen und undicht.
Dass das Öl zwischen Sitz und Dichtring kommt wäre denkbar wenn er nicht stramm sitzt.
Wie sieht es mit der Vbindungsfläche des Antriebswellenflasches zum Abtriebsflansch aus? Diese zwei Flächen bilden ja auch eine Dichtstelle, das Öl kommt ja gebremst durch den Docht durch den Abtriebsflansch und geht dann zum Gelenk der Antriebswelle. Wenn also diese zwei Flächen eine Macke haben oder verschmutzt sind bei der Montage kann sich ein Spalt bilden und das Öl durchlaufen. Das ist im Prinzip wie wenn die Schrauben sich lösen, dann bildet sich auch ein Spalt und das Öl fliest ab.

Da ich hier Ruhe haben wollte habe ich auf ein Dauergeschmiertes Gelenk umgerüstet, die Schraube für den Docht durch eine normale ersetz und auf zwölfloch Abtriebsflansch umgebaut.
Gruß Robert
#562896
Hi Robert! Guter Einwand!

Diese Dichtfläche habe ich allerdings beim letzten Mal mittels Motordichtmasse (geliebt und gehasst, ich weiß) verschlossen. Sauber, aber so gut, das ich heute ein Montageeisen zur Hand nehmen musste um eben jene Flächen wieder zu trennen. Hier kann ich einen Ölverlust ausschließen.

Daher kam mir eben die Idee wie oben beschrieben.

Olli :)
Verzweifelt dreht der schicke SUV um: "Hier geht es nicht weiter" - der verdellerte Unimog schaut ihn irritiert an.
#562900
Hallo Olli,
das Einzige was mir noch einfällt ist sie Lage des WDR, sitzt dieser so dass die Dichtlippe auf die Lauffläche für die Dichtlippe am Abtriebsflansch trifft? Wenn der nicht richtig sitzt kann es sein dass er im Stand dicht ist, im Betrieb aber Öl durch lässt. Prüf doch die Lage wie tief der WDR im Sitz plaziert ist.
Sonst fällt mir nichts mehr ein das Du nicht selbst schon auf dem Schirm hast.

Gruß Robert

Hallo Zusammen, bei meinem Unimog 404 ist ein Haa[…]

Hallo, nach dem ich den BKV im 411er jetzt ein Ja[…]

Tandem Hauptbremszylinder U406

@ mhame Vielen Dank für den Link zum Beitrag[…]

Unimog 411

Verkaufe Unimog 411 Baujahr 1957, viele neu Teile,[…]