SErvolenkung 404.0 bzw. 421

Spezial-Forum zur Unimog-Baureihe U 404 S.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

SErvolenkung 404.0 bzw. 421

Beitragvon akkuflex » 16.05.2014, 00:12

Hallo,
ich habe hier eine Servolenkung ZF 8038 liegen die aus einem 421 Stammt.
Diese ist ja baugleich mit der des 404.0.
Nun hab ich hier noch eine Servopumpe aus einem 406er leigen die aber 130Bar statt der geforderten 100Bar bringt.

Laut Franz Murr gab es eine andere Druckbegrenzungsfeder um die Pumpe bei 100Bar abblasen zu lassen.
Mein Problem ist das mir ZF die Teile nicht verkaufen will weil Arbeiten an der Lenkung gefährlich sind .....

Hat jemand eine Idee wo ich die Feder herbekomme?

MfG

Martin
Benutzeravatar
akkuflex
Member
Member
 
Beiträge: 219
Registriert: 06.12.2005, 00:15
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:




Re: SErvolenkung 404.0 bzw. 421

Beitragvon OPTI-MOG » 16.05.2014, 00:18

Hallo Martin,

auf eigenes Risiko: Feder stufenweise abschleifen und Druck messen bis er passt.
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Mit zwei Unimog 411 im Schlagraum https://youtu.be/OnCnQ_sFmOU


optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 11984
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 52 times
Been thanked: 228 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119

Re: SErvolenkung 404.0 bzw. 421

Beitragvon Lauser » 16.05.2014, 15:46

Hallo Martin
Da gibts eine orginale :
http://www.ebay.de/itm/Hydraulikpumpe-Z ... 35d645e5f7
......ist inzwischen sehr selten geworden....

Michael
Benutzeravatar
Lauser
Member
Member
 
Beiträge: 318
Registriert: 16.03.2008, 12:32
Wohnort: Mantel
Has thanked: 0 time
Been thanked: 4 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: SErvolenkung 404.0 bzw. 421

Beitragvon d0b » 17.05.2014, 17:00

Hallo zusammen,
das Thema beschäftigt mich auch schon eine Weile, ich hoffe es ist OK wenn ich auch ein paar Fragen zum Thema stelle:

- Wo ist der Unterschied zwischen der ZF 8036 und der ZF 8038, es scheint als wäre letzteres ein baugleiches Nachfolgemodel?

- In meinen WHB ist nur von der MB Mechanischen Kugelumlauflenkung vom Typ "L 3,5K" sowie "L 2" die Rede, wo bekomme ich Informationen über die ZF Kugelmutter Hydrolenkung vom Typ "8038" welche anscheinend im 404.0 verbaut wurde?

- Falls man auf die o.g. Lösung umsetzen , muss man dann ebenfalls auf hängende Pedale wie 404.0 umbauen?
grüße aus der Eifel

Thilo
Benutzeravatar
d0b
Member
Member
 
Beiträge: 118
Registriert: 01.10.2012, 04:27
Wohnort: Mechernich
Has thanked: 9 times
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: SErvolenkung 404.0 bzw. 421

Beitragvon d0b » 21.05.2014, 15:51

Ich hab mich heute mal an das Telefon gesetzt um da etwas Licht in das dunkle zu bekommen. Nach einen Gespräch mit ZF (Hersteller), MB Classics (Nutzfahrzeuge) bin ich genauso schlau wie vorher. Aber der nette Mann bei ZF bat mich mehr Info`s zu sammeln und es nochmal zu probieren.

Das sind die Info`s die ich hab:

  • ZF Typ 8302 900 35 ( ZF Ross Lenkhilfszylinder)
  • DB-Nr. ???
  • Fabrik Nr. ???
  • Unimog 404.0, 411, 421

  • ZF Typ 8036 955 101 ( Kugelmutter Hydrolenkung)
  • DB-Nr. 421 460 0101
  • Fabrik Nr. 20756/ 0579
  • Unimog 421
  • Lenkhebelnummer: 421 463 0301
  • Druck 100bar

  • ZF Typ 8036 955 102 ( Kugelmutter Hydrolenkung)
  • DB-Nr. XXX
  • Fabrik Nr. 2739/ 1173
  • SA 35 535
  • Unimog 404.0
  • Lenkhebelnummer: 404 463 0101 // 2507-1
  • Druck 100bar

  • ZF Typ 8058 XXX XXX ( Kugelmutter Hydrolenkung)
  • DB-Nr. XXX XXX XXXX
  • Fabrik Nr. XXXXXX / XXXX
  • Unimog 406 ab Endnr. 12703 / 1970

  • ZF Typ 8038 955 104 ( Kugelmutter Hydrolenkung)
  • DB-Nr. XXX XXX XXXX
  • Fabrik Nr. 066837 / 1279
  • Unimog 406 ab Endnr. 20559
  • Druck 130bar (Sollte für den 404 auf 100bar gesenkt werden)

  • ZF Typ 7672 XXX XXX (Lenkhilfepumpe)
  • DB-Nr. XXX XXX XXXX

  • ZF Typ 7673 955 125 (Lenkhilfepumpe)
  • DB-Nr. 000 466 7001
  • Fabrik-Nr. 1285182-381
  • Max. Druck: 100bar


Was mir dabei helfen würde:
- Wenn jemand die o.g. Daten überprüfen könnte?
- Die "XXX" gegen Zahlen erstetzen könnte, eine vollständige ZF Nummer wäre richtig gut!
- In welchen Unimogtypen diese Lenkungen verbaut wurde, sowie deren Bauzeit.
- Infos die zur Aufklärung dienen.

EDIT: Liste Akualisiert!
Zuletzt geändert von d0b am 07.01.2017, 17:59, insgesamt 6-mal geändert.
grüße aus der Eifel

Thilo
Benutzeravatar
d0b
Member
Member
 
Beiträge: 118
Registriert: 01.10.2012, 04:27
Wohnort: Mechernich
Has thanked: 9 times
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: SErvolenkung 404.0 bzw. 421

Beitragvon akkuflex » 26.05.2014, 23:43

also, die 8036 muss es wohl mit zwei verschiedenen Gehäusen geben. Einmal mit "gerader" Bohrung das sie an den 404 passt und einmal mit "schräger" Bohrung das sie an den 421 passt.

Gruß

Martin
Benutzeravatar
akkuflex
Member
Member
 
Beiträge: 219
Registriert: 06.12.2005, 00:15
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: SErvolenkung 404.0 bzw. 421

Beitragvon akkuflex » 27.05.2014, 16:11

Also ich kann dir folgende Zahlen anbieten...

8036 955 101
100bar
028265 0281
war angeblich in einem 421 verbaut. Macht auch sinn da sie leicht zur fahrerseite hin geneigt ist.

Gruß

MArtin
Benutzeravatar
akkuflex
Member
Member
 
Beiträge: 219
Registriert: 06.12.2005, 00:15
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: SErvolenkung 404.0 bzw. 421

Beitragvon d0b » 28.05.2014, 17:41

Hallo Martin,
super danke! Ich habe schon eine Mail mit den Nummern an ZF rausgeschickt und auch noch einen 421er Thread mit Bildern zum Getriebe gefunden.

Mit der ZF Nummer bin ich auch noch auf eine russische Seite mit Info`s gestossen, wo es eine explosions Zeichnung sowie weitere Teilenummern gibt.
grüße aus der Eifel

Thilo
Benutzeravatar
d0b
Member
Member
 
Beiträge: 118
Registriert: 01.10.2012, 04:27
Wohnort: Mechernich
Has thanked: 9 times
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: SErvolenkung 404.0 bzw. 421

Beitragvon d0b » 31.05.2014, 17:55

Ich habe heute Antwort via eMail von der Fa. ZF bekommen:
Leider ist jedoch die von Ihnen benötigte Lenkung von ZF nicht mehr lieferbar.
Wir könnten jedoch versuchen, Ihre Lenkung eventuell zu reparieren.
Für entsprechende Reparatur-Rückfragen wenden Sie sich bitte an unseren
Werkstattmeister Herr Grewer: Tel.-Nr.: 0681/9881524
Sie können Ihn am Montag ab 8.00 Uhr wieder erreichen.

Die angegebene Pumpe mit der ZF-Nr. 7673 955 125 wäre im Austausch
(bei Rückgabe eines tauschwürdigen Altteiles) noch lieferbar, und kann
Ich Ihnen zum Preis von 531,96€ incl. MWST anbieten.


Vielleicht hilft diese Info den glücklichen Besitzern einer solchen Lenkung ;-) Ich besitze bisher kein 8036 Lenkgetriebe + Lenkhilfepumpe, kann es also weder reparieren noch austauschen. Als alternative Lenkhilfepumpe sollte die ZF 8090 bzw. ZF 8095 noch taugen, ist jedoch nicht günstig und ich habe aber bisher nur die Eckdaten auf Übereinstimmung geprüft.

Bleibt wohl nur noch ein Umbau auf ZF 8038 bzw. mit sehr viel Glück eine gebr. 8036. Die Calzoni o.ä. nachbauten habe ich übrigens ausgeschlossen aufgrund der eher negativen Erfahrungsberichte.
grüße aus der Eifel

Thilo
Benutzeravatar
d0b
Member
Member
 
Beiträge: 118
Registriert: 01.10.2012, 04:27
Wohnort: Mechernich
Has thanked: 9 times
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: SErvolenkung 404.0 bzw. 421

Beitragvon d0b » 11.10.2016, 17:52

Auch hier hat sich etwas getan =) Ich habe die ZF Liste in den Beitrag weiter oben ergänzt und neue Fragen ;-)

So wie ich das sehe hat der 404 Fahrer nachfolgende Servo Lenkung Varianten zur Auswahl, die Frage ist nun welche davon am meisten Sinn macht für den Umbau. Die ZF 8058 habe ich bewusst nicht aufgeführt, da diese im 406 ja bereits gegen die bessere 8038 ausgetauscht wurde.

ZF 8302 900 35 - ZF Ross Lenkhilfe
Umbau: Geringer Umbauaufwand, da das original Lenkgetriebe bestehen bleibt und der Lenkhilfszylinder in das Lenkgestänge integriert wird, welches auch gut zugänglich ist. Wichtig ist der richtige Einbau!
- Ersatzteilversorgung (zur Zeit bei Christoph alias Optimog)
- Keine Servolenkgetriebe, nur Hilfszylinder

ZF 8036 955 101 - Kugelmutter Hydrolenkung (Aus einen 421)
Umbau: Lenkstockhebel mit Kardangelenk nachrüsten. Die Buchse des ZF 8036 955 101 hat einen geringeren Querschnitt, d.h. der Bolzen muss angepasst werden und ein anderer Lenkhebel ist verbaut (siehe Teilenummer Liste vgl. 421 u. 404). Es muss auch ein Halter an der Außenseite des Rahmens angebracht werden (Drehmomentstütze), siehe Bilder von Hartmut.

ZF 8036 955 102 - Kugelmutter Hydrolenkung (Aus einen 404.0)
Lenkstockhebel mit Kardangelenk nachrüsten. Es muss ein Halter an der Außenseite des Rahmens angebracht werden (Drehmomentstütze), siehe Bilder von Hartmut. Der Rest sollte passen.

ZF 8038 955 104 - Kugelmutter Hydrolenkung (Aus einem 406)
- Wird nicht wie ursprünglich mit Bolzen am Rahmen befestigt sondern am Rahmenquerrohr, welches dafür noch an der Stelle im Querschnitt angepasst werden muss.
- größte / schwerste Variante
- Wird eigentlich mit 130bar betrieben, sollte aber für den 404 auf 100bar angepasst werden, das wird realisiert mit eine Feder welche den Druck dann auf 100bar begrenzt.

Ich denke der Umbau auf Lenkhilfszylinder ZF 8302 ist der geringste Aufwand und auch beim TÜV problemlos, ein richtiges Lenkgetriebe z.B. ZF 8036 955 101/102 find ich irgendwie hübscher.
Zuletzt geändert von d0b am 07.01.2017, 18:05, insgesamt 2-mal geändert.
grüße aus der Eifel

Thilo
Benutzeravatar
d0b
Member
Member
 
Beiträge: 118
Registriert: 01.10.2012, 04:27
Wohnort: Mechernich
Has thanked: 9 times
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: SErvolenkung 404.0 bzw. 421

Beitragvon unimogS » 09.11.2016, 22:32

Hallo , jetzt hätte ich auch nochmal eine Frage, zu der Hydro Lenkung vom 404.0.

An der Unterseite des Hydrobehälters befindet sich ein geschwungener ca. 3 cm im Durchmesser druckloser Rücklaufschlauch für die Hydroflüssigkeit , vom Ausgleichsbehälter zur Servopumpe.
Wer kann mir sagen wo man einen solchen neu bekommt. Bei Mercedes ist dieser nicht mehr erhältlich.
Dieser Schlauch so wurde mir erklärt wird unter Hitze (Dampf) geformt, man kann diesen selber nicht so biegen.
Wer hat eine Ersatzteil Nr. , bzw. weiß wer sowas herstellen kann, bzw. aus Restbestand verkauft.

MfG Gerhard
Benutzeravatar
unimogS
Member
Member
 
Beiträge: 140
Registriert: 29.04.2008, 22:23
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: SErvolenkung 404.0 bzw. 421

Beitragvon d0b » 10.11.2016, 19:36

Hallo Gerhard,
ich kann Dir leider nicht weiterhelfen - bin selber noch Infos am zusammensuchen. Wo befindet sich den der Anschluss an der Lenkung für den gesuchten Schlauch? Mir ist nur Vor- und Rücklauf bekannt welche sich im eingebauten Zustand an der Seite zum Reifen befinden. Ich konnte eine ZF 8036 955 101 ergattern, und hätte das gleiche Problem - wobei ich auch noch nicht weiß ob ich diese oder die ZF 8302, einbaue - falls die Endnummer der ZF nicht abweicht - anbei 2 Bilder:

16.11.10_ZF8036955101_1.jpg
ZF 8036 955 101


16.11.10__ZF8036955101_2.jpg
ZF 8036 955 101


Falls Du die Hydro Lenkung ZF 8036 meinst welche original im 404.0 verbaut wurde, würdest Du mir einen großen Gefallen tun wenn Du die Endnummer der Lenkung mal posten könntest (welche von der im Bild genannten abweichen sollte?!)
grüße aus der Eifel

Thilo
Benutzeravatar
d0b
Member
Member
 
Beiträge: 118
Registriert: 01.10.2012, 04:27
Wohnort: Mechernich
Has thanked: 9 times
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: SErvolenkung 404.0 bzw. 421

Beitragvon unimuck » 12.11.2016, 15:40

Hallo Zusammen,
ich denke das zwar das Gehäuse das selbe wie im 421 sein könnte, aber die Hebellage beim Punkt Null dürfte eine andere sein. Der Hebel ist nicht wie auf dem vorhergehenden Foto gerade , sondern gebogen um nicht mit dem Rahmen zu kollidieren.

Hier hatte ich mal den Einbau in meinen 404.1 dokumentiert. Den Wagen gibt es noch.

SAM_3058.jpg


SAM_3056.jpg
Gruß Hartmut
Benutzeravatar
unimuck
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 542
Bilder: 0
Registriert: 30.12.2010, 13:03
Wohnort: 584xx
Has thanked: 4 times
Been thanked: 11 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 404.115

Re: SErvolenkung 404.0 bzw. 421

Beitragvon d0b » 12.11.2016, 20:16

Hallo Hartmut,
danke für den Link! Das mit dem Lenkhebel kann sein, hatte den Deine ZF 8036 den gleichen Bolzendurchmesser wie die Originale Lenkung (DB 3,5LK)? Bei meiner ZF 8036 beträgt der Durchmesser der Buchse für den Bolzen 28mm, bei der DB 3,5LK sind es 32mm.

Auf den nachfolgenden Bilder kann man sehen das die Lenkhebel unterschiedlich groß & geformt sind. Hast Du den noch tauschen müssen oder war der passend bei Deiner ZF?

16.11.12_ZF8036955101_3.jpg
ZF 8036 955 101


16.11.12_ZF8036955101+ L35K.jpg
ZF 8036 955 101 + DB L3,5K


16.11.12_ZF8036955101+ L35K_2.jpg
ZF 8036 955 101 + DB L3,5K
grüße aus der Eifel

Thilo
Benutzeravatar
d0b
Member
Member
 
Beiträge: 118
Registriert: 01.10.2012, 04:27
Wohnort: Mechernich
Has thanked: 9 times
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: SErvolenkung 404.0 bzw. 421

Beitragvon unimuck » 15.11.2016, 00:02

Die Lenkung aus dem 404.0 passte ohne Änderung. Nur die Abstützung aussen am Rahmen musste neu hinzu.
Kannste Dir aber gerne hier anschauen und ausmessen. Habe ja beide Wagen bei mir Vorort.
Gruß Hartmut
Benutzeravatar
unimuck
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 542
Bilder: 0
Registriert: 30.12.2010, 13:03
Wohnort: 584xx
Has thanked: 4 times
Been thanked: 11 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 404.115

Nächste

Zurück zu Unimog 404 S-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste