U 1250 L Doka

Hier geht es um Umbauten & Reisen mit dem Unimog.

Moderator: -Martin.Glaeser-

Beitragvon Brillo » 24.01.2007, 16:07

Servus Jakob

Das ist ja ein scharfes Gerät was Du da hast, da plumpst mir ja die Linse raus :shock: Und eine Bessere Beschreibung und Beantwortung meiner Frage, ist ja fast nicht mehr zu Steigern! Bin echt beeindruckt von dem Geschoss. Hast Du diese Kabine gebaut oder machen lassen? Der Vogel mit der Sonne kommt mir bekannt vor, der sich da auf der Kabine befindet. Und wenn ich das richtig sehe,hat sie ein Hubdach der Luxusklasse :lol: stimmts? Wie auch immer, laß von dir hören.

Gruß & Dank Brillo 8)
Brillo
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 12
Registriert: 19.01.2007, 00:05
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:




Beitragvon Jakob » 25.01.2007, 02:17

Hallo Brillo,
danke für die Komplimente- das freut das Kinderherz :D
Ich habe den Wagen vor 7 Jahren mit dem Hubdach von diesem Feuerwehraufbauhersteller gekauft:
http://www.marte.at/
Herr Marte hatte sich den Wagen in seiner Firma auf Basis eines verunfallten Feuerwehrfahrgestell aufbauen lassen, um damit durch die Sahara zu kreuzen. Dass die Konstrukteure keine erfahrenen Wohn- oder Expeditionsmobilhersteller gewesen waren, hat mich noch geraume Zeit nach dem Kauf beschäftigt. Ich hätte nie erwartet, dass ich noch so viel umbauen würde, insbesondere an der Einrichtung.
Das Hubdach hat sich durchaus bewährt. Es garantiert ein kompaktes Fahrzeug mit günstigem Schwerpunkt, hat aber ein hohes Gewicht. Beim Innenausbau hat man hinsichtlich des Daches auch sehr viele Faktoren zu berücksichtigen, z.B. keine Hängeschränke oder keine Wandteilungen für ein Badezimmer.
Gruß
Jakob
Benutzeravatar
Jakob
Member
Member
 
Beiträge: 101
Registriert: 04.02.2003, 09:16
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon Brillo » 02.02.2007, 16:43

Hai Jakob

Vielen Dank für die Adresse,war auch mal drauf und wollte auch kontakten. Aber ich habe gesehen Austria und das ist mir doch ne Ecke
zuviel. Wenn da was verrutscht und du mußt wieder hin wegen weiß der
Geier, haste jedesmal einen schönen Ausflug :D Wenn du schon mal auf
unserer web warst hast du evt. auch den Umbau vom Landy gesehen.
O.k das war ein Prototyp und das es nicht so einfach wird war auch klar,
aber es waren doch einige Fahrten nach Hohentann bei Landau bis es vollendet war. Aber für mich bin ich bei Ormocar fündig geworden,Hr.Bohrer ist da wohl der Chef und hat mir auf meine Anfrage
noch ein Bild zusätzlich mit geschickt :shock: Da hat es mir fast die Schuhe ausgezogen.....vor BEGEISTERUNG :party: Ich stell das Bild hier
jetzt nicht rein,weil ich nicht weiß ob ich es darf.Aber wenn ich es geklärt habe wirst Du /Ihr es sehen was ich meine. Kann aber noch 2 Tage dauern
bin im Moment ein wenig von der Rolle.Gehe mal davon aus das es noch so ein paar Überbleibsel vom Unfall in der Mongolei sind. Werd schon widder. Also bis ganz bald.

Gruß Brillo 8) 8)
Brillo
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 12
Registriert: 19.01.2007, 00:05
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon Brillo » 04.11.2007, 15:56

Nur nach oben der bilder wegen da er zum verkauf steht

gruß brillo
Brillo
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 12
Registriert: 19.01.2007, 00:05
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Doppelkabine und Koffer?

Beitragvon HorstPritz » 04.11.2007, 17:31

Hallo,
wenn Du die Doppelkabine nicht benötigtst um Leute mitzunehmen, halte ich es für das Beste diese gegen ein normales Fahrerhaus auszutauschen.
Hinter einer Doppelkabine ist es sehr schwierig oder eine vernünftige Kabinenlänge zu realisieren. Du bekommst einen riesen Überhang und überlastest die Hinterachse. Auch fährst du mit den Rücksitzen nur Leerraum herum. Dazu zahlst Du auf Fähren natürlich auch nach Länge bzw. Kubikmeter, was das Reisen enorm verteuern kann.

Viele Grüße,
Horst
www.pritz.de.vu
Trans World Nature Tour
Infoseite für Reisen um die Welt
Benutzeravatar
HorstPritz
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 95
Registriert: 10.09.2005, 10:34
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon Brillo » 04.11.2007, 19:29

Servus Horst

Vielen Dank auch nochmal an dich für die Warmen Worte nur hat sich die Problematik komplett in eine andere Richtung verschoben.Wie Du evtl. auf unserer web site gesehen hast waren wir bisher mit Defender unterwegs und haben da den Kostenfaktor des reisens mit dem eigenen Fahrzeug schon kennen gelernt.Aber Thema ist....Suzane ist der Kumpel einfach zu groß und wenn mit mir was ist und sie muß Fahren.....sch....de.Also steht er zum Verkauf und wir sehen dann mal weiter.Den Land Rover habe ich soweit wieder flott,wobei ich mir im Moment nicht so sicher bin ob es mit ihm wieder los geht....er ist noch in der Prüfungsphase..nach seinem Überschlag könnte es gut sein das er noch eine kleine Überaschung für uns hat?Horst ob mit oder ohne Mog oder evtl.ein anderer ich bleibe Dir und der UC weiter auf den Fersen und wer mal einen Mog gehabt hat,hat nach nicht allzu langer Zeit wieder einen.
Ich wünsch Dir und Deiner Frau weitere schöne Reisen und vielleicht Treffen wir uns ja mal unterwegs.

Gruß Brillo
Brillo
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 12
Registriert: 19.01.2007, 00:05
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Landrover, Unimog oder andere Reisefahrzeuge

Beitragvon HorstPritz » 05.11.2007, 17:14

Hallo Brillo,
schade daß Ihr den Unimog wieder verkauft. Allerdings verstehe ich durchaus das Argument von Susanne, daß sie bedenken hat den Unimog zu fahren. Es ist sicher gewöhnungsbedürftig, Renate kommt allerdings durchaus mit unserem Unimog zurecht auch wenn meist ich fahre.
Obwohl für mich der Landrover neben dem Unimog das schönste Geländefahrzeug ist das es gibt, denke ich doch daß der Landrover für Lanzeitreisen zu wenig Raum bietet.
Ich denke dabei nur an schlechtes bzw. windiges Wetter wie es z.B. Patagonien bietet. Da ist man froh über einen Aufbau in den man sich abends verziehen kann. Auch in Indien ist man sicher froh über Aufbaufenster die über der Nasenhöhe der begeisterten Inder liegen und somit den Einblick erschweren.
Vieleicht solltet Ihr auch mal Richtung Iveco Turbo-Daily oder Bremach überlegen. Die fahren sich praktisch wie ein normaler Geländewagen oder Pkw und sind trotzdem robust und bieten ausreichen Platz. Auch der Treibstoffverbrauch von 13-15 Liter hält sich in Grenzen. Freunde von uns haben den Iveco und sind damit seit Jahren sehr zufrieden. Auch Bremach Benutzer kenne ich einige die sehr zufrieden sind.
Allerdings hat jeder seine eigenen Ansprüche uns deshalb wünsche ich euch viel Glück bei der Restaurierung des Landy´s
Viele Grüße,
Horst
www.pritz.de.vu
Trans World Nature Tour
Infoseite für Reisen um die Welt
Benutzeravatar
HorstPritz
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 95
Registriert: 10.09.2005, 10:34
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon Volker75 » 23.12.2008, 06:07

Hallo Brillo,

ist die Doka noch zu haben ?

Danke

Volker
Vielen Dank an alle Unterstützer, Freunde und Bekannte !

Volker

Spaßfuhrpark :
Eicher Geräteträger 220 BJ 1964
Mercedes Benz 323 Kipper BJ 1962
Leider noch kein Mog
Volker75
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 67
Registriert: 30.11.2008, 13:15
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Vorherige

Zurück zu Unimog Wohnmobil & Expedition

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste