Umbau U1300 schneller Achen ggf. Dingo? Kosten Bezugsquelle?

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Umbau U1300 schneller Achen ggf. Dingo? Kosten Bezugsquelle?

Beitragvon Ole48 » 05.12.2019, 17:20

Servus,

wir sind gerade an einem neuen Projekt dran U1300 als Weltreisemobil.
Hat jemand Erfahrungen mit dem Umbau auf schnellere Achsen, habe jetzt einiges über die Dingo Achsen gelesen...

Wo kann man die herbekommen, hat die vielleicht jemand noch rumliegen?
Ich habe die SuFu bemüht, die Beiträge sind aber ziemlich alt - "da ist viel Wasser den Bach runter geflossen" ;-)

Hat jemand vielleicht aktuelle Zahlen/Bezugsquellen?

Achsübersetzung ändern Tellerzahnräder in den Achsen tauschen, von 22:7 auf 23:9 habe ich auch schon gelesen - ungf. Kosten?

:danke

Grüße Ole
LG Ole
UNIMOG 406er Cabrio Scheibenbremser Bj. 1973/1974
Volle Hütte Agrar! Großes Getriebe - Zapfwelle v/h - Kraftheber v/h - Verlagerungsgetriebe - 3 Seiten Kipper
Zustand: hier und da noch etwas Rost - wird aber auf Hochglanz gebracht!
Benutzeravatar
Ole48
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 88
Bilder: 51
Registriert: 01.02.2017, 22:26
Wohnort: Reutlingen
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406




Re: Umbau U1300 schneller Achen ggf. Dingo? Kosten Bezugsque

Beitragvon Jochen.Schäfer » 05.12.2019, 21:22

Gerade aktuell ein Angebot in den e kleinanzeigen
Alles im Leben hat seinen Preis, auch Dinge, von denen man glaubt, man bekommt sie geschenkt.
BildBildBild
Blaues Osterei
Geschichte 411114
Restauration 411114
Benutzeravatar
Jochen.Schäfer
Moderator & Förderer 2020
Moderator & Förderer 2020
 
Beiträge: 3588
Bilder: 592
Registriert: 23.10.2002, 13:07
Wohnort: Wuppertal
Has thanked: 149 times
Been thanked: 132 times
UVC-Mitglied: 204
UCG-Mitglied: 6179
Unimog: 411112

Re: Umbau U1300 schneller Achen ggf. Dingo? Kosten Bezugsque

Beitragvon christophlehmann » 05.12.2019, 21:33

Servus,
für den Preis aus dieser Anzeige kannst Du evtl auch neue Radsätze kaufen, ohne Demontage - Aufwand / - Kosten und eben 0 km.
Christoph
Benutzeravatar
christophlehmann
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 523
Registriert: 10.11.2008, 22:04
Has thanked: 0 time
Been thanked: 29 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Umbau U1300 schneller Achen ggf. Dingo? Kosten Bezugsque

Beitragvon Helmut-Schmitz » 05.12.2019, 23:30

Hallo Ole
als Neuling wirst du den feinen Unterschiede nicht so viel Bedeutung beimessen, das kann je nach dem aber zu großen Missverständnissen führen.
wir sind gerade an einem neuen Projekt dran U1300 als Weltreisemobil.
vermutlich wohl ein U1300L (Baureihe 435), ein U1300 (Baureihe 425) ist ein ganz anderes Fahrzeug, anderer Radstand, Rahmenbreite und vor allem vollkommen unterschiedliche Achsen der schweren Baureihe 7x7.200.
Die Dingo-Achsen sind aus dem Baumuster7x7.36x, mit dem neuen Vorgelegedesing und größerem Ölhaushalt. Weiterhin haben sie eine integrierte Reifendruckregelanlage. Bei den Achsen ist grundsätzlich Vorsicht geboten, wenn es sich um das Baumuster 360 handelt, die waren zu schwach und wurden häufig ausgewechselt, weil verbogen. Später wurden alle Dingo I-Achsen gegen das Baumuster 365 getauscht, weshalb zeitweise eine größere Anzahl der ausgebauten Baumuster am Markt waren. Die 365 stammen aus Schlachtungen von den Einsatzrückläufern.
Für die Suche nach Dingo-Achsen ist es mittlerweile etwas spät. Dingo-Achsen mögen wie jetzt hier und noch welche rumliegen, da wäre ich sehr vorsichtig, und genau prüfen sich um verbogene Exemplare oder mit defekten Innereien infolge von Korrosion etc. handelt. Die Lager sind grundsätzlich alle zu erneuern.
Atkinson Voss bietet zu einem guten Kurs supperlange Radvorgelegesätze an.
für den Preis aus dieser Anzeige kannst Du evtl auch neue Radsätze kaufen, ohne Demontage - Aufwand / - Kosten und eben 0 km.
zu den 4 neuen Radsätzen kommen auch nochmal 4 neue Lagersätze zu je 4 Lagern hinzu.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2020
Moderator & Förderer 2020
 
Beiträge: 11279
Bilder: 195
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 40 times
Been thanked: 280 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:

Re: Umbau U1300 schneller Achen ggf. Dingo? Kosten Bezugsque

Beitragvon Ole48 » 18.12.2019, 22:10

Servus,
hab zu den Jungs von Atkinson Kontakt aufgenommen, es kling sehr interessant wenn auch die Superlange-Übersetzung von 24:11 doch etwas außergewöhnlich ist... Hat jemand Erfahrung mit dieser Übersetzung und vor allem mit Atkinson?

Grüße

Helmut-Schmitz hat geschrieben:Hallo Ole
als Neuling wirst du den feinen Unterschiede nicht so viel Bedeutung beimessen, das kann je nach dem aber zu großen Missverständnissen führen.
wir sind gerade an einem neuen Projekt dran U1300 als Weltreisemobil.
vermutlich wohl ein U1300L (Baureihe 435), ein U1300 (Baureihe 425) ist ein ganz anderes Fahrzeug, anderer Radstand, Rahmenbreite und vor allem vollkommen unterschiedliche Achsen der schweren Baureihe 7x7.200.
Die Dingo-Achsen sind aus dem Baumuster7x7.36x, mit dem neuen Vorgelegedesing und größerem Ölhaushalt. Weiterhin haben sie eine integrierte Reifendruckregelanlage. Bei den Achsen ist grundsätzlich Vorsicht geboten, wenn es sich um das Baumuster 360 handelt, die waren zu schwach und wurden häufig ausgewechselt, weil verbogen. Später wurden alle Dingo I-Achsen gegen das Baumuster 365 getauscht, weshalb zeitweise eine größere Anzahl der ausgebauten Baumuster am Markt waren. Die 365 stammen aus Schlachtungen von den Einsatzrückläufern.
Für die Suche nach Dingo-Achsen ist es mittlerweile etwas spät. Dingo-Achsen mögen wie jetzt hier und noch welche rumliegen, da wäre ich sehr vorsichtig, und genau prüfen sich um verbogene Exemplare oder mit defekten Innereien infolge von Korrosion etc. handelt. Die Lager sind grundsätzlich alle zu erneuern.
Atkinson Voss bietet zu einem guten Kurs supperlange Radvorgelegesätze an.
für den Preis aus dieser Anzeige kannst Du evtl auch neue Radsätze kaufen, ohne Demontage - Aufwand / - Kosten und eben 0 km.
zu den 4 neuen Radsätzen kommen auch nochmal 4 neue Lagersätze zu je 4 Lagern hinzu.
LG Ole
UNIMOG 406er Cabrio Scheibenbremser Bj. 1973/1974
Volle Hütte Agrar! Großes Getriebe - Zapfwelle v/h - Kraftheber v/h - Verlagerungsgetriebe - 3 Seiten Kipper
Zustand: hier und da noch etwas Rost - wird aber auf Hochglanz gebracht!
Benutzeravatar
Ole48
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 88
Bilder: 51
Registriert: 01.02.2017, 22:26
Wohnort: Reutlingen
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406

Re: Umbau U1300 schneller Achen ggf. Dingo? Kosten Bezugsque

Beitragvon Helmut-Schmitz » 19.12.2019, 01:44

Hallo Ole

ich kenne definnitiv zwei Kollegen und einer ist auch hier, aber das muss er selber entscheiden.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2020
Moderator & Förderer 2020
 
Beiträge: 11279
Bilder: 195
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 40 times
Been thanked: 280 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:

Re: Umbau U1300 schneller Achen ggf. Dingo? Kosten Bezugsque

Beitragvon Ole48 » 19.12.2019, 10:23

Guten Morgen Helmut,

kannst Du mir bitte ggf. per PN verraten wer das ist, zwecks Erfahrungsaustausch?
Welchen Vmax Zuwachs und Drehzahlvorteil bringt das Ganze bei 90km/h Reisegeschwindigkeit auf der AB?

Vor allem in Relation von/zu:

22:7 Standard?
23:9 Standard Modifikation?
24:11 die "super" schnelle Übersetzung?

Danke

Helmut-Schmitz hat geschrieben:Hallo Ole

ich kenne definnitiv zwei Kollegen und einer ist auch hier, aber das muss er selber entscheiden.
LG Ole
UNIMOG 406er Cabrio Scheibenbremser Bj. 1973/1974
Volle Hütte Agrar! Großes Getriebe - Zapfwelle v/h - Kraftheber v/h - Verlagerungsgetriebe - 3 Seiten Kipper
Zustand: hier und da noch etwas Rost - wird aber auf Hochglanz gebracht!
Benutzeravatar
Ole48
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 88
Bilder: 51
Registriert: 01.02.2017, 22:26
Wohnort: Reutlingen
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406


Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Tobifire und 1 Gast