Welcher Motor passt?

Spezial-Forum zur Unimog-Baureihe U 404 S.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Welcher Motor passt?

Beitragvon unimog007 » 11.11.2003, 20:23

Hallo alle zusammen,

ich habe bei der VEBEG einen 404 ersteigert, aber zu meinem Bedauern saß der Motor, bzw. der 1. Zylinder von hinten gesehen fest.

Nun meine Frage, welche Motoren passen noch ohne Probleme in den 404, ich habe schon gehört, dass ein \"280 E\" Motor mit ca. 180 PS wohl passen soll, hat einer Tipps für mich?

Vielen Dank im Voraus

Freundliche Grüße

Harald Lückemeier
unimog007
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 7
Registriert: 11.11.2003, 20:18
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:




Welcher Motor passt?

Beitragvon unimog007 » 11.11.2003, 20:23

Hallo alle zusammen,

ich habe bei der VEBEG einen 404 ersteigert, aber zu meinem Bedauern saß der Motor, bzw. der 1. Zylinder von hinten gesehen fest.

Nun meine Frage, welche Motoren passen noch ohne Probleme in den 404, ich habe schon gehört, dass ein \"280 E\" Motor mit ca. 180 PS wohl passen soll, hat einer Tipps für mich?

Vielen Dank im Voraus

Freundliche Grüße

Harald Lückemeier
unimog007
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 7
Registriert: 11.11.2003, 20:18
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Welcher Motor passt?

Beitragvon ulli » 11.11.2003, 20:48

Hallo Harald,
es passen ohne erheblichen Umbauaufwand nur die hochverdichteten M180 (2,3l, ca. 120PS) und M130-Vergaser-Motoren (2,8l, 140PS), da diese Motoren Ansaug- und Abgasführung rechts haben. Der Motor, den du nennst (M110 mit Benzineinspritzung) hat einen Querstromkopf - Ansaugseite und E-Pumpe links - da ist im 404 absolut kein Platz.
In meinen 404 habe ich den M130 eigebaut. Erforderliche Anpassungen: Schwungscheibe neutral wuchten und Bohrungen für die Dehnschrauben von M10 auf M12 aufbohren, Ölwanne des M180 anpassen (die PKW-Wanne passt nicht). Alles andere passt, da der M130 und der M180 aus \"derselben\" Gußform kommen, sich nur die Zylinderbohrungen unterscheiden.
Daneben eignet sich auch der 5Zyl. 3l-Diesel aus dem 300D(88PS) für den Umbau, wird bei Verdieselung des 404 überwiegend genommen. Hier ist allerdings der Umbauaufwand erheblich höher, z.B. spezielle Kupplungsglocke erforderlich.
Für den M130 gibt es eine Freigabe von DC, also kein Problem beim TÜV mit der Eintragung.
Übrigens: mit einem 180PS-Motor wirst du nicht viel Freude an Getriebe und Achsen haben, die Komponenten stammen aus dem 411, der max. 34 (Diesel-)PS hatte.

PS: falls du zunächst nur deinen Motor instandsetzen willst, ich habe noch einen guten Block mit Kolben und Kurbelwelle liegen, kannst du für ne Kiste Bier haben.

[Editiert am 11/11/2003 von ulli]
Gruß aus der Lüneburger Heide
Ulli

Tel. 0177 310 62 10
bitte keine PMs, nur Email: username@handorf.net
zur Erinnerung an meinen Sohn Oliver
Benutzeravatar
ulli
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4839
Registriert: 28.10.2003, 14:23
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Welcher Motor passt?

Beitragvon unimog007 » 11.11.2003, 22:20

Hallo Ulli,

erst einmal besten dank für deine prompte und detailierte Antwort, so macht ein Forum richtig spass.

Könntest du mir wohl sagen, wo ich einen M130 bekommen könnte? Oder zumindest in welchen Pkw - Typen er verbaut war?

Ich würde nämlich eine kleine Leistungssteigerung gerne mitnehmen, wo ich den Unimog schon einmal auf habe!

Freundliche Grüße

Harald
unimog007
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 7
Registriert: 11.11.2003, 20:18
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Welcher Motor passt?

Beitragvon dosofon » 11.11.2003, 23:04

Hi Harald,

der Motortyp M 130 wurde in den Pkw 280 S und 280 SE(L) (Baureihe W108) und im 300 SEL (Baureihe W 109) eingebaut.

Gruss aus Südwestfalen
Gerhard
U411 Cabrio kurz, Bj. 59
Benutzeravatar
dosofon
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 79
Registriert: 19.10.2003, 21:18
Wohnort: Südwestfalen / MK
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Welcher Motor passt?

Beitragvon unimog007 » 11.11.2003, 23:36

Danke Gerhard!

Freundliche Grüße

Harald
unimog007
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 7
Registriert: 11.11.2003, 20:18
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Welcher Motor passt?

Beitragvon ulli » 11.11.2003, 23:55

noch ein Hinweis:
falls du nach einem M130 Ausschau hältst, sieh zu, dass du einen Automatik-Motor bekommst, bei dem ist die Kurbelwelle schon neutral gewuchtet. Bei den Schaltern sind KW und Schwungscheibe zusammen gewuchtet, Da must du erst die KW ausbauen und mit der M180-Schwungscheibe zusammen wuchten lassen.
Die Motoren wurden in W108 und W109, Bj. ca. 1968 - 1972, eingebaut. Beim SE hast du wieder das Problem mit der E-Pumpe, die sitzt links. Das beste \"Schlachtopfer\" ist ein 280S-Automatik.
Gruß aus der Lüneburger Heide
Ulli

Tel. 0177 310 62 10
bitte keine PMs, nur Email: username@handorf.net
zur Erinnerung an meinen Sohn Oliver
Benutzeravatar
ulli
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4839
Registriert: 28.10.2003, 14:23
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Welcher Motor passt?

Beitragvon unimog007 » 12.11.2003, 11:36

Danke nochmal Ulli,

wenn ich nicht fündig werde, könnte ich dann wohl später nochmal auf dein Angebot zurückkommen?

Freundliche Grüße

Harald
unimog007
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 7
Registriert: 11.11.2003, 20:18
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Welcher Motor passt?

Beitragvon ulli » 12.11.2003, 11:49

Hallo Harald,
jederzeit!
Wenn du Interesse hast, kannst du dir meinen Umbau auch gerne mal ansehen. Mein Standort: BAB A250, Abfahrt Handorf - jau ich habe eine eigene BAB-Anschlußstelle :D
Gruß aus der Lüneburger Heide
Ulli

Tel. 0177 310 62 10
bitte keine PMs, nur Email: username@handorf.net
zur Erinnerung an meinen Sohn Oliver
Benutzeravatar
ulli
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4839
Registriert: 28.10.2003, 14:23
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Welcher Motor passt?

Beitragvon Felix-Regh » 13.11.2003, 09:30

Moin Männers & natürlich auch Frauens

ist ja sehr Interessant was ihr hier schreibt! Wie es scheint, habe ich da ja wohl das richtige Schlachtopfer erwischt ( W108 mit 280S, M130 Motor mit Automatikgetriebe).
Zumal das Teil nach Recherchen bei den Vorbesitzern nur 165TKM gelaufen hat.
Das ganze entschädigt mich nun doch ein bisschen dafür, das ich meine Reise durch Südamerika wegen Motorschaden am M180 abbrechen musste.

Wenn die Aussage von dir Ulli korrekt, ist dann brauche ich ja nur noch die Bohrungen an der Schwungmasse für die Dehnschrauben auf M12 aufzubohren & anschließen das Teil auf Null Wuchten zu lassen. Werden die Bohrungen nur aufgebohrt, oder müssen die mit der Reibahle auf H7 gerieben werden? Wie wird eigentlich die M180 Ölwanne eigentlich modifiziert? Muss man die was ausdengeln oder so? Hab da bedenken, da aus Aluminium.
Gibt es sonst noch was, was man bei der ganzen Umbaugeschichte beachten sollte?

Da hätte ich noch eine Frage! Da ich Angst ums Getriebe habe & die Doppelvergaser vom W108 sowieso nicht mehr vorhanden sind, will ich den komplette Ansaug- & Auspuffkrümmer vom M180, inkl. des einfach Vergaser ( 32NDIX ) vom M180 übernehmen. Hat da schon jemand Erfahrung mit gemacht? Denn mir ist es recht, wenn die Kiste nicht zuviel Power ans Getriebe kriegt & außerdem will ich dann im Frühjahr sowieso nach USA verfrachten & dann stört mich der Spritverbrauch bei 0,45¤ pro Liter sowieso nicht mehr.
Ach ja, auch möchte ich den militärischen Verteiler ( halbzivilisiert! ) übernehmen, da er so schön Wasserdicht ist.

Wäre schön, wenn da jemand noch ein paar Erfahrungen dazu beitragen könnte!

Gruß aus der Eifel!

FELIX

PS: Kann es sein Ulli, das du Ebay als Ullimog registriert bist? Dann, noch danke das du von meinem Motor nur die Vergaser & den Verteiler haben wolltest. Dann dürfte es ja auch für dich noch interessant sein, das die Teile nur 165TKM runter haben.
Always happy trails!
Benutzeravatar
Felix-Regh
Member
Member
 
Beiträge: 132
Registriert: 18.08.2002, 08:45
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Welcher Motor passt?

Beitragvon ulli » 13.11.2003, 10:28

Moin Felix,
genauso ist es, ich bin dort ullimog, hast du den \"Rest\" übernommen?
Die Vergaser brauche ich, um meinen Motor in der jetzigen Ausbaustufe - M130-Motor mit M180-Vergaser - auf die volle Leistung zu bringen.
Aber nacheinander:

Bild

Schwungscheibe braucht nur aufgebohrt zu werden, habe ich bei einer Maschinenfabrik machen lassen. Dann gegenüber der eingegossenen Tasche eine zweite Tasche fräsen lassen, damit ist die Unwucht von 270g auf 20g reduziert worden. Diese restliche Unwucht hat mir ein Auswuchtbetrieb beseitigt.
Die Dehnschrauben sind bei DC noch erhältlich.

Ölwanne:
hier muss an den Ausbuchtungen für die Befestigung der Getriebestreben rechts und links etwas Material (2-3 mm) abgenommen werden, ebenso vorne an 2 Einbuchtungen. Einfach ausprobieren, an welchen Stellen die KW anschlägt.

Zur Zeit fahre ich noch die Kombination, wie sie dir vorschwebt.
Ansaug- und Abgasführung vom M180 passen mit der Dichtung vom M130. Der Leistungszuwachs im unteren und mittleren Drehzahlbereich ist erheblich. Beim Beschleunigen kann ich bei 3500/min in den nächsthöheren Gang gehen und er geht ab wie \"Schmidts Katze\".
Ab 4500/min ist allerdings Schluss mit lustig, da bekommt der Motor durch den mil. Vergaser nicht mehr genügend Luft. Wenn man auf Spitzendrehzahlen verzichten kann und Tempo 85 im 6. Gang ausreichen, ist das die Variante mit dem geringsten Umbauaufwand. Die Leistung liegt irgendwo zwischen 110 und 120 PS.
Der Einbau des Ölkühlers ist dringend zu empfehlen und der Umbau der Riemenscheiben auf Tropenkühlung.
Meine Erfahrungen nach ca. 2000km: angenehmes Fahren, da weniger geschaltet werden muß und hohe (lärmende) Drehzahlen vermieden werden, ca. 5l weniger Verbrauch auf 100km, allerdings Super (mit Schuss Bleiersatz) statt Normalbenzin.
Gruß aus der Lüneburger Heide
Ulli

Tel. 0177 310 62 10
bitte keine PMs, nur Email: username@handorf.net
zur Erinnerung an meinen Sohn Oliver
Benutzeravatar
ulli
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4839
Registriert: 28.10.2003, 14:23
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Welcher Motor passt?

Beitragvon Felix-Regh » 13.11.2003, 12:35

Hola Ulli ( wie man auf Spanannisch sö sächt)!

Mensch du bist ja schneller als der Schall ( oder der 404 ;) )! Yep, genau richtig ich habe den Rest übernommen. Der Markus bot mir den Motor so ca. 2 Wochen später, nach der Versteigerung an, als ich noch in Buenos Aires war. Nachdem wir uns über den Preis geeinigt hatten & er den Motor noch einen Monat bei sich liegen lassen konnte, war die Sache geritzt. Ich war übrigens der andere Mitbieter bei der Auktion Name: Buschpig, denn den Namen von meinem Mog wollte Ebay nicht annehmen: Bosvark ( ist Afrikaans & heißt Buschschwein auf germanisch). Hatte dann aber, beim versteigern aufgegeben als ich deinen Namen las & dachte du hast bestimmt soviel darauf geboten hast, das es für mich zu teuer würde, da du das Ding bestimmt für eine komplette Umrüstung brauchst.

Sind ja super die Infos von dir!!! Kommen gerne auf dein Angebot mit der Schwungscheibe zurück, aber ich muss erst noch den alten Motor ausbauen. Wird allerdings noch was dauern, denn nach meiner Rückkehr, muss ich erst noch meinen restlichen Fuhrpark durch den TÜV bringen, denn der war sinniger Weise alle 10/03 fällig.

Deine Erfahrungswerte mit deiner jetzigen Variante, sind wirklich für mich hochinteressant, da es genau das ist was ich mir vorstelle!! Leistungszuwachs im unteren und mittleren Drehzahlbereich! Denn schneller als 70 – 75Km/h fahr ich mit dem Geschwür sowieso nicht, denn dann krieg ich mit den Michelin XCL Muffensausen. Außerdem, will ich nicht wie die Kollegen aus der Dieselfraktion, Eier auf dem Getriebe backen. :red:

Danke für den Tipp mit dem Ölkühler, denn den hatte ich bei dem Markus für 20 Eupels direkt mitgekauft, da die Leitungen ja schon an dem Motor dran waren, also wise decision.
Die Riemenscheibe ist auch schon auf Tropenkühlung umgebaut.

Ja, mit Götz habe ich öfters Kontakt schon gehabt als ich in Südamerika in der Schei.... saß! Hätte mich eigentlich, auch schon öfters gern zu verschiedene Beiträgen hier im Forum gemeldet, aber der Stress scheint manchmal nie zu enden, zumal ich fast immer Organisator, Schrauber, & Schreiber in einer Person bin. So wie jetzt, zum Beispiel mal wieder. Muss jetzt Schluss machen da ich heute noch 10 t Split in meiner Hofeinfahrt verteilen muss & ich auch noch andere Fahrzeuge als den Mog besitze, wo ich nicht mal eben über 1,5m hohe Hügel drüber fahren können. :casstet:

Also dann bis die Tage , vielleicht sieht man sich ja mal, wenn ich wieder gen HH kachele & den Mog mal wieder auf nen Kahn schmeiße. Denn ich gedenke, ja so im Frühjahr noch mal so ca. & Monate nach USA & Kanada zu gehen, wenn alles klappt.
Dann kann ich ja mal bei Herrn Ebbinghof vorbei fahren & im die Zunge raus strecken, gell!

Nochmals danke für die fixe Antwort! So gesehen, ist es wieder schön vorm heimischen 19“ Bildschirm zu sitzen, anstatt sich in irgengwechen Internet- Cafes mit nicht vorhandener Software rum zu schlagen.

Hasta luego, in die Heide!

FELIX

PS: Falls du mal eine günstige Quelle für eine Unimog-Flagge oder ein Mercdes-Banner hast.Kannst du mir mal Bescheid sagen, denn die suche ich noch für meinen Freund & Vorsitzenden des Unimog-Club / Argentinien, Gustavo noch!!
Always happy trails!
Benutzeravatar
Felix-Regh
Member
Member
 
Beiträge: 132
Registriert: 18.08.2002, 08:45
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Welcher Motor passt?

Beitragvon ulli » 13.11.2003, 13:37

Hi Felix,
noch zwei Anmerkungen zum Leistungszuwachs.
Gerade bei diesen Aussentemperaturen kämpfen ja die M180-Fahrer gegen das kalte Öl in Getriebe und Achsen - will sagen, auf den ersten 5 km kann man den 6. Gang vergessen.
Mit dem M130-Motor fahr ich aus der ungeheizten Garage und kann sofort die Gänge durchschalten und bis Tempo 80 beschleunigen.
Mit dem M180-Motor waren die Schaltpunkte beim Hochschalten bei 20, 40 und 60km/h, um genügend Drehzahl im nächsthöheren Gang zu haben, jetzt schalte ich bei 10, 30 und 50km/h und bin in der halben Zeit auf Tempo 80.

Die M130-Vergaseranlage will ich einbauen, um an Steigungen insbes. im 5. Gang mehr Drehzahl zu haben, da ich viel mit Anhänger (4,5to) fahre und da sind noch ein paar zusätzliche Pferdchen willkommen.
Gruß aus der Lüneburger Heide
Ulli

Tel. 0177 310 62 10
bitte keine PMs, nur Email: username@handorf.net
zur Erinnerung an meinen Sohn Oliver
Benutzeravatar
ulli
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4839
Registriert: 28.10.2003, 14:23
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Welcher Motor passt?

Beitragvon FrankHH » 14.11.2003, 08:39

hi ulli, diese probleme haben nur die kofferfahrer, die immer minimum 900kg ballast mit sich rumschleppen :D :D :D
lästerliche grüße
frankhh
Allrad, besser is' das !
FrankHH
Member
Member
 
Beiträge: 352
Registriert: 27.09.2002, 08:53
Wohnort: NMS
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Welcher Motor passt?

Beitragvon Stefan.H » 14.11.2003, 18:51

Hallo,
wie sieht\'s denn mit dem M180.943 (oder 180.942?) Motor aus. Ich habe mal einen Mercedes 230 /8 Krankenwagen gesehen, der den Motor drinnen hatte, bringt auch 120 PS. Müsste doch einfacher einzubauen sein.
Gruß Stefan
Stefan.H
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1124
Registriert: 20.08.2002, 19:44
Wohnort: Lübeck
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Nächste

Zurück zu Unimog 404 S-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste