Zugmaschine 1 oder 2 Kennzeichentaferl?

Unsere Unimog-Freunde aus Österreich haben nun auch eine Anlaufstation.

Moderator: Unitrac

Re: Zugmaschine 1 oder 2 Kennzeichentaferl?

Beitragvon deepblue-rh » 04.06.2020, 21:51

Ich kann Hansi nur zustimmen.
Bin noch nie angehalten worden,
mein 406 ist als Zugmaschine angemeldet , historisch und hat
trotz Nachfrage nur hinten ein zweizeiliges Kennzeichen.
Zugelassen in Vorarlberg

( hab das vordere Kennzeichen noch nie vermisst :-)

Ralph
Benutzeravatar
deepblue-rh
UCOM-Förderer 2019
UCOM-Förderer 2019
 
Beiträge: 103
Bilder: 22
Registriert: 12.01.2013, 12:34
Has thanked: 8 times
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406.121




Re: Zugmaschine 1 oder 2 Kennzeichentaferl?

Beitragvon Alteisen » 08.06.2020, 16:28

Hallo Leute!

Gerne möchte ich euch meine Erfahrungen dazu mitteilen.

Zuhause bin ich im Bezirk Korneuburg.
Mein 411 Westfalia hatte Erstzulassung März 1965 in Germanien.
Die Einzelgenehmigung (nach erfolgter Restauration)
hat das Amt der Niederösterreichischen Landesregierung am 04.07.2013 durchgeführt.

Eingetragen ist: gemessene Höchstgeschwindigkeit km/h 53,00
Auflagen: an 120 Tagen pro Jahr zu verwenden; sowie dies fahrtenbuchartig aufzuzeichnen.
Im Zulassungsschein: Fahrzeugklasse T5/Zugmaschine/lof/historisch

Kennzeichentafel: NUR hinten, zweizeilig!

Die Jahre bisher gabs nicht einen einzige Frage...
L.G.
Norbert
Benutzeravatar
Alteisen
Member
Member
 
Beiträge: 201
Bilder: 11
Registriert: 11.12.2013, 01:59
Has thanked: 8 times
Been thanked: 14 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 411

Vorherige

Zurück zu Unimog-Freunde Österreich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste