Atlas AL402 fest am U406 anbauen.

Das neue Wald-, Feld- und Wiesen-Forum. Für Häcksler, Schneeschieber ...

Moderator: -Martin.Glaeser-

Atlas AL402 fest am U406 anbauen.

Beitragvon dohnti » 07.07.2019, 14:23

Hallo zusammen,

seid kurzem hab ich mir einen Atlas-Bauernlader AL402 zugelegt (siehe Bild), dieser soll mit dem Mog betrieben werden. Hier im Forum hab ich schon einige Berichte und Bilder gesehen, Mog+Atlaslader= Super :D. Eine Sache fällt aber gleich auf wenn ich die Bilder sehe, mir fehlt am Heck die Dreipunkthydr. am Mog!

Frage: Hat jemand von euch schon mal solch einen Atlaslader fest an einen U406 montiert, bzw. gibt es Bilder davon? Gibt es von Atlas irgendwelche Halterungen/Aufnahmen für eine feste Montage am Unimog?
Mir stehen die zwei Anbauböcke und die zwei Halter an der Hinterachse zur Verfügung, bis jetzt ist nur die Bodenkonstante-Ackerschiene angebaut.
Eine erste Überlegung von mir war, den Atlaslader auf die Bodenk.-Ackerschiene zu bauen, aber so stabil für den "Laderbetrieb" finde ich die Ackerschiene nicht.
Die zweite Überlegung ist der Bau einer "Eigenkonstruktion" :flex . Möchte aber erstmal hier im Forum nachfragen was sonst so möglich ist.

Freue mich auf eure Ratschläge/Erfahrungen.


MfG. Christoph (dohnti)
Dateianhänge
rps20190707_141425[1].jpg
Arbeit zieht Arbeit nach sich. Schöne Grüße aus dem Schlaubetal!
Benutzeravatar
dohnti
UCOM-Förderer 2019
UCOM-Förderer 2019
 
Beiträge: 81
Bilder: 4
Registriert: 09.11.2017, 15:06
Wohnort: Schlaubetal
Has thanked: 1 time
Been thanked: 4 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406




Re: Atlas AL402 fest am U406 anbauen.

Beitragvon amuell » 07.07.2019, 22:10

Servus Christoph,

bitte bei Deinen Überlegungen beachten... "Kran an Unimog verschrauben", heiß Eintragung in Brief und Schein. "Kran an Unimog verbolzen", heißt keine Eintragung in Brief und Schein.
Hat Dein Mog sog. Anbauböcke am hinteren Rahmenende? Die sind gut belastbar, aber dann kannst Du evtl. nur noch herausgenommenen Acker-Dreieck der Brücke arbeiten. Aber mit den Anbauböcken lässt sich evtl. was konstruieren. Evtl. eine Aufnahme an die der Heckbagger verbolzt werden kann. Da brauchst Du einen guten LaMa-Schlosser, dann müsste es klappen.
Viele Grüße
vom
Axel
Benutzeravatar
amuell
UCOM-Förderer 2017
UCOM-Förderer 2017
 
Beiträge: 460
Bilder: 62
Registriert: 27.03.2013, 22:08
Wohnort: 91275 Auerbach/Opf.
Has thanked: 12 times
Been thanked: 16 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406

Re: Atlas AL402 fest am U406 anbauen.

Beitragvon See_baer » 08.07.2019, 09:08

Hallo,
Du solltest dir die in jedem Fall

Achshalter Unterlenker Heckkraftheber Unimog 403 (Ebay Kleinanz.)

besorgen. Daran findest Du einen zweiten Lagerpunkt

MFG Wolfgang
Benutzeravatar
See_baer
UCOM-Förderer 2016
UCOM-Förderer 2016
 
Beiträge: 327
Registriert: 24.03.2005, 01:08
Wohnort: 27383 scheessel
Has thanked: 2 times
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Atlas AL402 fest am U406 anbauen.

Beitragvon schiffsschlosser » 09.07.2019, 15:53

Das blockiert die Federung der Hinterachse.
Benutzeravatar
schiffsschlosser
Member
Member
 
Beiträge: 131
Bilder: 0
Registriert: 10.06.2010, 14:32
Has thanked: 29 times
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Atlas AL402 fest am U406 anbauen.

Beitragvon dohnti » 09.07.2019, 22:58

Hallo zusammen,

Axel: Besten Dank für die Hinweise, wenn dann möchte ich den Atlaslader zum "verbolzen" am Unimog haben. Diese Variante finde ich praktischer/einfacher.
An meinem Mog sind hinten am Rahmen die zwei Anbauböcke vorhanden. Das mit dem Einlegedreieck stört mich nicht so, geht ja schnell raus zu nehmen.

Wolfgang: Die Achsahlter für die Unterlenker sind schon dran, habe ja seid einem Jahr eine Bodenk.-Ackerschiene am Mog. Die Hinterachse als Aufnahme-Punkt zu benutzen ist auch eine Variante.

"Schiffsschlosser": Der Einwand ist bestimmt berechtigt von dir, wenn dann muss die ganze Konstruktion beweglich sein am Mog.

Ein weiterer Aufnahme-Punkt könnte der Oberlenker-Halter über dem Zugmaul sein? Darüber könnte man noch was konstruieren, sollte stabil genug sein.

Im Forum hab ich dieses Bild gefunden, ist zwar kein U406, aber der Atlaslader scheint auch auf den Anbauböcken zu hängen.


MfG. Christoph (dohnti)
Dateianhänge
rps20190709_225525[1].jpg
Arbeit zieht Arbeit nach sich. Schöne Grüße aus dem Schlaubetal!
Benutzeravatar
dohnti
UCOM-Förderer 2019
UCOM-Förderer 2019
 
Beiträge: 81
Bilder: 4
Registriert: 09.11.2017, 15:06
Wohnort: Schlaubetal
Has thanked: 1 time
Been thanked: 4 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406

Re: Atlas AL402 fest am U406 anbauen.

Beitragvon ingos406er » 11.07.2019, 19:45

Vielleicht gefällt dir so ein Anbau
Dateianhänge
BILD2672.JPG
BILD1661.JPG
BILD1666.JPG
" Woscht I kum vo HARD " döt am See
Benutzeravatar
ingos406er
UCOM-Förderer 2018
UCOM-Förderer 2018
 
Beiträge: 1763
Registriert: 24.09.2006, 19:59
Wohnort: HARD
Has thanked: 2 times
Been thanked: 18 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 7003
Unimog: 417.101

Re: Atlas AL402 fest am U406 anbauen.

Beitragvon amuell » 12.07.2019, 08:37

Servus Christoph,

die Anbauböcke halten wirklich was aus. Da wurden früher die Steuautomaten angebracht und die hatten wirklich Gewicht. Der von Dir genannte Oberlenkerbock lässt sich ebenfalls sehr gut belasten, aber beim Anflanschen des Krans hast Du dann ein mords Gepfrimel. Ich hatte vor einiger Zeit was ähnliches und der dritte Punkt war dann immer eine recht spannende Angelegenheit. Falls Du die Möglichkeit hast den Kran an einem Kran (toller Satz :)) aufzuhängen, erleichtert es Dir das Anflanschen deutlich - nur so als Idee. Evtl. so gestalten dass die Oberlenkerhalterung beweglich ist (nach oben und unten), nicht starr, das erleichtert die Arbeit. Die Last liegt auf den Anbauböcken, der Oberlenkerbock bringt zusätzliche Sicherheit und nimmt Zugkräfte auf.
Frage...benötigst Du zum Antreiben des Krans die Zapfwelle, oder läuft er über die Unimog-Hydraulik? Auch das muss berücksichtigt werden.

Viel Spaß beim Basteln.
Axel
Benutzeravatar
amuell
UCOM-Förderer 2017
UCOM-Förderer 2017
 
Beiträge: 460
Bilder: 62
Registriert: 27.03.2013, 22:08
Wohnort: 91275 Auerbach/Opf.
Has thanked: 12 times
Been thanked: 16 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406

Re: Atlas AL402 fest am U406 anbauen.

Beitragvon dohnti » 14.07.2019, 20:25

Hallo zusammen,

Danke für die Antworten/Hinweise.

Ingo: Der Anbau über die Dreipunkthydr. am Mog ist die schnellste und einfachste Lösung, da gebe ich dir recht.(Danke für die Bilder) Ein wesentlicher Punkt für mich ist aber der Kostenaufwand bzw. Preis, für eine komplette Dreipunkthydr. am Mog. :oops: Daher möchte ich eine alternative Lösung zum Anbau des Atlaslader finden.
Schon die Anschaffung des AL402 war für mich nicht ganz so einfach.


Axel: Der Atlaslader wird über eine hydr.-Zapfwellenpumpe betrieben. Damit ich die Pumpe richtig antreiben kann wird in nächster Zeit ein Verlagerungs-Getriebe gekauft, wird ein gebrauchtes Getriebe werden, hab mir da schon was ausgesucht. Den Oberlenkerbock werde ich mir dann wohl auch noch besorgen.


Vielleicht sehe ich am nächsten Wochenende in Breitenworbis ein paar Anbauvarianten Mog+Atlaslader. Werde über die nächsten Schritte dann berichten.


MfG. Christoph (dohnti)
Arbeit zieht Arbeit nach sich. Schöne Grüße aus dem Schlaubetal!
Benutzeravatar
dohnti
UCOM-Förderer 2019
UCOM-Förderer 2019
 
Beiträge: 81
Bilder: 4
Registriert: 09.11.2017, 15:06
Wohnort: Schlaubetal
Has thanked: 1 time
Been thanked: 4 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406

Re: Atlas AL402 fest am U406 anbauen.

Beitragvon Axel » 14.07.2019, 21:42

Hallo Christoph,

das Museum hat auch einen 421, mit Bagger an den hinteren Anbaubeschlägen.
Bei diesem geht dann noch ein Ausleger unter der Pritsche bis zu einer Wippe an den vorderen Befestigungspunkten im Rahmen.
Bild
Gruß Axel

Aus technischen Gründen befindet sich die Signatur, ab sofort, auf der Rückseite dieses Beitrages!
Benutzeravatar
Axel
Member
Member
 
Beiträge: 283
Bilder: 24
Registriert: 21.08.2002, 14:53
Wohnort: 42929 Wermelskirchen
Has thanked: 0 time
Been thanked: 7 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 421 124

Re: Atlas AL402 fest am U406 anbauen.

Beitragvon amuell » 15.07.2019, 17:28

Servus Christoph,

so eine "Wippe" für den 406er müsste ich sogar noch irgendwo herumliegen haben. Muss mal nachschauen. Wäre gut, wenn jemand ein Bild, eine Zeichnung oder sonstwas einstellen könnte, damit ich (wir) weiß (wissen) was gemeint ist. Ist ein recht massives Teil welches zwischen den zwei Rahmentraversen kurz hinter, oder unter dem Getriebe verschraubt wird, dazwischen ein gebogener Träger der in der Mitte eine Bohrung hat. Falls das gemeint ist, müsste ich was haben.

Viele Grüße
Axel
Benutzeravatar
amuell
UCOM-Förderer 2017
UCOM-Förderer 2017
 
Beiträge: 460
Bilder: 62
Registriert: 27.03.2013, 22:08
Wohnort: 91275 Auerbach/Opf.
Has thanked: 12 times
Been thanked: 16 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406

Re: Atlas AL402 fest am U406 anbauen.

Beitragvon amuell » 15.07.2019, 17:41

...und nochmal....
Falls es sich um die "Wippe" wie im Beitrag unten beschrieben handelt, da habe ich eine. Muss nur suchen wo, finde ich sicher, habe auch schon eine Ahnung wo ich suchen muss. Bin jetzt bis einschl. Donnerstag unterwegs und kann Dir frühestens am Freitag Vormittag Bescheid geben, falls Du überhaupt Interesse hast.
Hier der Beitrag, es handelt sich nur um die Wippe in der Mitte auf dem der Hilfrahmen gelagert ist, nicht um die restlichen Rahmenteile (Rot). Dadurch bleibt der Rahmen verwindungsfähig.

hilfsrahmen-zwischen-hutte-und-pritsche-t45814.html

VG
Axel.
Benutzeravatar
amuell
UCOM-Förderer 2017
UCOM-Förderer 2017
 
Beiträge: 460
Bilder: 62
Registriert: 27.03.2013, 22:08
Wohnort: 91275 Auerbach/Opf.
Has thanked: 12 times
Been thanked: 16 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406

Re: Atlas AL402 fest am U406 anbauen.

Beitragvon dohnti » 17.07.2019, 21:34

Hallo zusammen,

@Axel: Besten Dank, für den Hinweis und das Bild von dem Unimog aus dem Museum. :spitze

@amuell: Deine Hilfsbereitschaft finde ich bemerkenswert. Dieses Anbauteil-"Wippe" kenne ich so noch nicht, finde ich sehr interessant.
Würde mich über ein-zwei Bilder freuen, über alles weitere kann man sich später einig werden. :wink:


MfG. Christoph (dohnti)
Arbeit zieht Arbeit nach sich. Schöne Grüße aus dem Schlaubetal!
Benutzeravatar
dohnti
UCOM-Förderer 2019
UCOM-Förderer 2019
 
Beiträge: 81
Bilder: 4
Registriert: 09.11.2017, 15:06
Wohnort: Schlaubetal
Has thanked: 1 time
Been thanked: 4 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406

Re: Atlas AL402 fest am U406 anbauen.

Beitragvon mevissen4 » 18.07.2019, 06:52

Hallo zusammen,

habe mal ein paar Fragen an alle: Wie transportiert man so einen Bauernlader in Fahrtstellung? Kann man den um 180° nach vorne drehen? Und dann muss er nach vorne über das Führerhaus abgelegt werden? Weil so richtig einklappen lässt er sich ja nicht.
Gruß Ingo

Mein Spielzeug: U 1000 (09/1980)
vorstellung-von-ingo-mein-u1000-t84656.html
Benutzeravatar
mevissen4
UCOM-Förderer 2018
UCOM-Förderer 2018
 
Beiträge: 605
Registriert: 01.12.2012, 21:52
Wohnort: Bornheim-Roisdorf
Has thanked: 51 times
Been thanked: 17 times
UVC-Mitglied: 1488
Unimog: U 1000

Re: Atlas AL402 fest am U406 anbauen.

Beitragvon amuell » 18.07.2019, 07:16

5520

5519

Servus - So mache ich das.
Ich sichere den Kran dann noch mit einem Bolzen der den Drehkranz fixiert und mit einem Zurrband das nochmal zusätzlich den Arm hält. Und...vorsichtig fahren, keine schnellen Kurvenfahrten.
Viel hängt auch vom Gewicht des Krans ab. Ein leichter Kran ist sicherlich einfacher zu sichern als ein Schwerer. Klar :).
Es kann sein, dass andere Kräne individuell in die Fahrtposition gebracht werden. Evtl. nach hinten zusammenklappen. So wird mein Kran eigentlich am Schlepper in Fahrtposition gebracht. Aber die Brücke bietet sich hier an das Gewicht nicht zu 100% auf den Heckkraftheber zu lagern. Ich schätze mal, dass ca. die Hälfte vom Gewicht auf der Brücke liegt. Wenn ich nächstes Mal den Kran am Mog habe, mache ich ein paar erklärende Bilder.

Viele Grüße
Axel
Benutzeravatar
amuell
UCOM-Förderer 2017
UCOM-Förderer 2017
 
Beiträge: 460
Bilder: 62
Registriert: 27.03.2013, 22:08
Wohnort: 91275 Auerbach/Opf.
Has thanked: 12 times
Been thanked: 16 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406

Re: Atlas AL402 fest am U406 anbauen.

Beitragvon mevissen4 » 18.07.2019, 11:46

Danke :wink:
Gruß Ingo

Mein Spielzeug: U 1000 (09/1980)
vorstellung-von-ingo-mein-u1000-t84656.html
Benutzeravatar
mevissen4
UCOM-Förderer 2018
UCOM-Förderer 2018
 
Beiträge: 605
Registriert: 01.12.2012, 21:52
Wohnort: Bornheim-Roisdorf
Has thanked: 51 times
Been thanked: 17 times
UVC-Mitglied: 1488
Unimog: U 1000

Nächste

Zurück zu Unimog im Einsatz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron