Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Spezial-Forum zur Unimog-Baureihe U 404 S.

Moderatoren: stephan, krahola

#559921
...Servus,

..Thema Scheizer: An der Bedüsung hab ich keinen Unterschied gesehen, aber am AnsaugRohr bzw. dem Haifischblech auf der Beifahrerseite, da war Original eine Platte zwischen Luftgitter und Luftfilteranschluss verbaut die nur ca. 1cm Öffnung rundherum hatte. Also wurde da die Luftansaugung begrenzt...so dass nur aus dem Innenraum Luft angesagt werden konnte.

LG
Stefan
#559933
Hallo zusammen,
Also das mit den Schweizern check ich dann noch mal, wird aber auch so sein dass die nicht viel gemacht haben. Klar gibt es in der Schweiz oder auch Oesterreich diese Hoehen, die Fahrzeuge werden aber dennoch zumeist unter 2.000m bewegt. Mein 404 sieht selten Hoehen von unter 2.500m bei uns hier. Und er laeuft ja auch mit der Standardbeduesung, nur halt nicht sauber und ist dem Kerzenbild nach zu fett. Habe jetzt mal 50er Leerlaufduesen und 130/135er Hauptduesen bestellt. Mal sehen wie der dann laeuft. Muss aber auch noch ein paar andere Sachen machen bevor ich da wirklich was sagen kann. Beschleunigerpumpe muss noch gemacht werden und auch ein paar Sachen an der Zuendung. Halte euch auf dem Laufenden. Wollte nur eben mal die Teile bestellen da es einfacher ist die nach Oesterreich zu schicken und ich bin in Kuerze dort.

Gruss aus den winterlichen Rockies,
Robert
#559939
MagMog hat geschrieben: 25.01.2022, 19:49 Guuden,

das sollte eher der Vorwärmung der Ansaugluft dienen, in größeren Hohen
hat man zu viel Sprit für zu wenig (dünnerer) Luft.

Laut WHB soll die originale Bedüsung bis ca. 1800 Meter ü nn geeignet sein.

Gut 404! Justus.


...moin Justus,
..wenns nur die Vorwärmung wäre hätte man den Luftdurchsatz belassen und nur nach innen gelegt... :roll:

Gruß
stefan
#559955
MagMog hat geschrieben: 26.01.2022, 11:57das klingt interessant, ich bitte Dich um Deinen Erfahrungsbericht
wenn alles soweit ist.
Eine keine Empfehlung von mir wäre auch noch eine kontaktlost Zündung einzubauen.
Tip: die von Laubtec
Klar, halte euch hier auf dem Laufenden. Wird allerdings etwas dauern, bin die naechste Zeit in Oesterreich. Danke fuer den Tip mit der Zuendung, sehe ich mir an.

Gruss,
Robert
#559972
Also wenn Du sagst der läuft mit der Standart Bemühung ja Eigentlich, Nur zu Fett.
Dann liegt es ja doch wohl an der Luftzufuhr der Ansaugung ehr.
Bekommt der zu wenig ....?

Und bevor ich an den Vergaser gehe und rum mache drann, muss die Zündung Ordentlich gehen in allen Teilen, du sagst ja selber das da noch Handlungs Bedarf besteht. Erst immer die Zündung, dann Vergaser. Weil ersteres ist meist schuld an Motorlauf Problemen.

Gruss Ralf
Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele:
Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s: Reise, reise!
Wilhelm Busch (1832-1908)
#559980
Guuden,

sehe ich wie Ralf, oder wie mein alter seliger KFZ-Meister immer sagte: "Meistens liegt's nicht am Vergaser!"
Allerdings nutzt Robert seinen 404 auf über 2000 mtr. Höhe, da ist Luftmangel vorgegeben und eine Reduzierung
des Benzinanteils durch kleinere Düsen sinnig.
Evtl. könnten alternativ größere Lufttrichter zu einem passenden Luft-Benzinverhältnis führen,
unter Beibehaltung der Leistung.
Original sind welche mit 26mm InnenØ verbaut, es gibt auch welche mit 28mm;
außer denen mit 23 und 25mm, die hier natürlich nicht helfen würden.

Gut 404! Justus.
#559986
Hallo zusammen,
Geb euch natuerlich recht, zuerst sollte die Zuendung passen. Zivile Zuendanlage ist dran, Fahrzeug kam von der Feuerwehr und nicht dem Militaer. Allerdings ist der Verteiler fest, Zeitpunktverstellung geht nicht. Ansonsten aber ok. Werde die Sachen erledigen bevor ich mich an die Vergaserabstimmung mach. Muss mich nur jetzt eben schon mal um die Teile kuemmern da ich in Oesterreich bin und die Teile dort leichter zu besorgen sind als hier in den USA

YoEddy2 hat geschrieben: 27.01.2022, 06:58 Also wenn Du sagst der läuft mit der Standart Bemühung ja Eigentlich, Nur zu Fett.
Dann liegt es ja doch wohl an der Luftzufuhr der Ansaugung ehr.
Bekommt der zu wenig ....?
Und ja, er bekommt zu wenig Luft. Ich wohne auf 2.700m Seehoehe in den Rocky Mountains. Wir fahren hoch auf bis zu 4.000m, da wird die Luft duenn. Vergaser anderst beduesen ist hier Standard und viele Hersteller (zB Land Rover) haben das auch so in deren Betriebsanleitungen angegeben. Bei 404 steht lediglich drin, dass die Standardbeduesung bis 1.500m (1.800m? - weiss nicht mehr genau) gut ist, aber dann keine weiteren Angaben. Lufttrichter koennten natuerlich geandert werden, hat aber den negativen Effekt dass die Gemischaufbereitung nicht mehr ideal ist fuer den M180. Hat mit Luftdurchsatz zu tun, kenn ich mich aber leider zu wening im Detail damit aus. Wie gesagt, Vorgehensweise ist einfach den Vergaser etwas kleiner zu beduesen. Leistungsverluest bei der duennen Luft ist deutlich spuerbar.

Gruss,
Robert
Notstromaggregat 7,5 kVA

Hallo Christoph, nee, Stress soll es nicht sein, […]

Tandem Hauptbremszylinder U406

Hallo, dasselbe Phänomen hatte ich auch (beim[…]

Hallo Marcus, dann ist ja alles bestens. Seit M&a[…]

Anlasser Probleme U1000

Hallo Martin, (ich liebe diese ausschweiffenden B[…]