Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Spezial-Forum zur Unimog-Baureihe U 404 S.

Moderatoren: stephan, krahola

#561798
Hallo Forumsgemeinde.

Ich habe, glaube ich, ein ernstes Problem.

Gestern mit dem Mog aus dem Wald nach Hause gefahren, da war noch alles gut. An der Kreuzung gehalten, Kupplung getreten und der Mog ist leicht gerollt. Kurz vor zu Hause ließ er sich nicht mehr schalten, Kupplung hat nicht getrennt.

Gerade noch so auf den Hof gekommen.

Kupplungsspiel kontrolliert: ca. 48 mm

Kupplung nachgestellt: hat jetzt ca 38 mm, hab gelesen, lieber mehr als zu wenig.

Als ich da die Kupplung getreten habe, kam nach ca 3/4 komische Geräusche. Gerade eben wollte ich den Mog nochmal laufen lassen, kamen sofort scheppernde Geräusche. :roll:

Kann man irgendwie die Kupplung kontrollieren?



Traurige Grüße

Marc
#561799
Hallo Marc,
dein Unimog 404 hat eine mechanisch betätigte Kupplung zwischen Motor und UG1/11 Getriebe.
Hier sind die Ausrückhebel am Kupplungsautomat leider zu schwach dimensioniert und verbiegen/zerbrechen gerne.
Oder die Federchen dieser Mechanik zerlegen sich.
Das scheppernde Geräusch würde ich so deuten. Der Kupplungsautomat trennt dann nicht mehr.

kupplung-404-t72843.html

Gruß
Jochen
Ich schreibe hier nur irgendwas, habe eigentlich überhaupt keine Ahnung! Muß ich immer wieder feststellen!
BildBildBild
Blaues Osterei
Geschichte 411114
Restauration 411114
#561802
Hallo Marc,
Da hast Du ja wirklich etwas Pech mit Deinem Mog. Wie Jochen völlig richtig schreibt brauchst Du Dich keinen besonderen Illusionen mehr hingeben. Die Kupplung ist leider gerade beim 404 ein Schwachpunkt und auch noch recht Arbeitsintensiv zu wechseln.
Nun heißt es Fahrerhaus abbauen, Motor ausbauen, Kupplung tauschen. Es gibt zwar auch eine (genauer sogar zwei ) Möglichkeit(en) , dies ohne Fahrerhausabbau zu bewerkstelligen aber diese will ich nicht empfehlen. Die Arbeiten lassen sich aber mit dem Werkstatthandbuch und einer guten eigenen Dokumentation aus vielen Fotos jedes einzelnen Arbeitsschrittes durchaus als Halblaie bewerkstelligen. Neben den üblichen Schraubenschlüsseln bzw Nüssen benötigst Du hauptsächlich einen Kran oder entsprechendes Hubgestell um eben die Hütte über den Mog zu heben und auch den Motor herauszuheben. Dies kann zum Beispiel der Frontlader eines Schleppers sein.
Für den ersten Kupplungswechsel an meinen Mog habe ich mit allen Vorarbeiten und der oben angesprochenen laufenden Dokumentation vier Tage benötig und hatte dabei bei den schwierigeren Arbeiten Hilfe duch Frau, Sohn und Tochter.
Hier kannst Du Dir einen kleinen Eindruck verchaffen: https://www.team-fahlbusch.de/Page.php? ... Ausbau.txt
Allerdings ist mein Mog nicht in allen Details original.

Und bevor alle Stricke reißen ist Gießen kaum eine Stunde entfernt.
Haltet Abstand, lasst Euch impfen und bleibt gesund
Bis dene
Gruß
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Termine
#561803
Hallo.
Naja Pech hatte ich in den letzten 4 Jahren nicht wirklich. War mir schon klar, dass früher oder später etwas größeres kommt. Hütte runter und Motor raus, das bei mir auf dem Hof, das wird spaßig. Mal sehen, wo ich was zum Motor heben her bekomme.
Wenn ich das alles schon unten habe, was könnte man dann noch gleich mit machen/kontrollieren?

Das Werkstattbuch habe ich, sowas großes habe ich noch nicht gemacht. Aber man wächst ja mit den Aufgaben und den ein oder anderen kann man ja auch mal fragen.

Gruß
Marc
#561806
Hallo Marc,
das ganze geht auch in enger Umgebung, meine Kupplungswechsel (mittlerweile schon dreimal) habe ich durchweg auf der schmalen Zufahrt zur normalen Garage in einer reinen Wohnsiedlung hin bekommen.
Wenn Du die Kupplung tauscht, dann komplett alles, Pilotlager, Mitnehmerscheibe, Kupplungsautomat und Ausdrückring.
Schwungscheibe am Motor prüfen.
Wenn der Motor wieder drin ist gleich die Ventileinstellung prüfen, denn ohne Hütte kommt man da schön dran.
Haltet Abstand, lasst Euch impfen und bleibt gesund
Bis dene
Gruß
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Termine
#561983
Hallo,

danke für die hilfreichen Antworten. Der Mog muss leider bis Ende Mai Anfang Juni warten. Ich werde euch auf den laufenden halten und mit Sicherheit noch die ein oder andere Frage haben.
Das Werkstattbuch habe ich schon mal intensiv studiert und mich nach Ersatzteilen umgeschaut, die gibt es ja zum Glück noch und zu einem ordentlichen Preis.
Wenn das so eine Schwachstelle ist, gibt es da nicht eine stabilere Alternative mittlerweile?

Gruß
Marc
#562027
Hallo Marc,

eine direkte Alternative gibt es für die Kupplung des 404 nicht, aber wenn sie so lang eingestellt wir wie Justus geschrieben hat hält sie auch ganz gut. Damit kann man leben.
Haltet Abstand, lasst Euch impfen und bleibt gesund
Bis dene
Gruß
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Termine
#562332
Hallo Marc,

hast Du denn ein Cabrio. deann kannst Du die Kupplung wechseln ohne die Kabine abzubauen... musst nur Scheibe und Motorhaube abbauen...bzw auch den Kühler...
Mit zwei Kettenzügen kannst Du den Motor vorne und hinten dann anheben... und den mag das nach hinten verschieben. Gibt dann genug Platz um die kupplung dann zu wechseln..

Viel Erfolg,


Magnus
Sammlungsauflösung 411 3 Fahrzeuge

Hallo Unbekannte, In diesem Portal gibt es besond[…]

Hallo Jochen Meinbrexen ruft schon :D

Getriebeöl läuft in die Vorderachse

Hi Robert! Guter Einwand! Diese Dichtfläche […]

Unimog 411

Verkaufe Unimog 411 Baujahr 1968 Standort Süd[…]